Seite 213 von 213 ErsteErste ... 113163203211212213
Ergebnis 5.301 bis 5.313 von 5313

Thema: [Caravan] masch´s OPC Caravan

  1. #5301
    Moderator Avatar von Osirus
    Mitglied seit
    22.03.2003
    Ort
    im Herzen des Elbe-Weser-Dreiecks
    Auto
    Astra Cabrio 2.2 16V, Insignia ST 2.0 CDTI
    Alter
    38
    Beiträge
    25.609
    Schade, dass ich bei Facebook nicht mitdiskutieren kann, mit solchen Leuten hätte ich meinen Spaß.

    Das wird funktionieren, mit dem Kupferrohr noch besser als mit dem Stahlrohr.
    Könntest das Rohrstück zur Not ja mal auf die erwartete Betriebstemperatur erwärmen und schauen, wie gut es dann noch passt.
    Klar ist der Rest dann noch kalt, das ist dann also deutlich mehr, als im Betrieb an Wärmeunterschied auftritt.
    Zur Not kann man das Rohr auch so formen, dass es selbst die Wärmeausdehnung kompensiert.
    Bei der Montage könnte man auch eine gewisse Vorspannung reingeben, die durch die Wärmeausdehnung aufgezehrt wird, damit die Spannung, die durch die Wärmeausdehnung am Ende wirkt, geringer ist.

    Schlauch würde ich da in keinem Fall reinmachen, ist nur eine Schwachstelle, sowohl was den Schlauch selbst betrifft (Alterung) als auch die Verbindung des Schlauches mit dem Rohr.

    Was vielleicht noch interessant sein könnte, wäre ein Faltenbalg oder Kompensator, den muss man aber erstmal für 12 mm / DN 12 finden.
    https://heitz-gmbh.de/portfolio_page...hl-und-bronze/
    Evtl. wird man im Bereich Solartechnik fündig: https://potz-blitz.eu/Edelstahlwellr...lar-Solarrohr/
    Die Dinger sind aber teuer und auch eine Schwachstelle, dann lieber den Rohrverlauf so anpassen, dass er die Wärmeausdehnung kompensiert.
    Geändert von Osirus (20.10.2020 um 09:30 Uhr)

    „Dem Ingeniör ist nix zu schwör!“


  2. #5302
    Member Avatar von g-Terror
    Mitglied seit
    23.05.2007
    Ort
    Hamburg
    Auto
    OPC 1 NO267; OPC 2 Caravan; Chevrolet Camaro; 1,6i Comfort (X18XE1)[RIP]
    Alter
    38
    Beiträge
    433
    Zitat Zitat von Osirus Beitrag anzeigen
    Was vielleicht noch interessant sein könnte, wäre ein Faltenbalg oder Kompensator, den muss man aber erstmal für 12 mm / DN 12 finden.
    https://heitz-gmbh.de/portfolio_page...hl-und-bronze/
    Evtl. wird man im Bereich Solartechnik fündig: https://potz-blitz.eu/Edelstahlwellr...lar-Solarrohr/
    Die Dinger sind aber teuer und auch eine Schwachstelle, dann lieber den Rohrverlauf so anpassen, dass er die Wärmeausdehnung kompensiert.
    Das ist das was ich auch meinte. Da hab ich nur die Bedenken, das die schon vom Öldruck auseinander gedrückt werden und dann für noch mehr Ausdehnung schon ohne Wärme sorgen.
    Zitat Mercedes Baureihenchef Gunnar Güthenke: "Bevor die G-Klasse rund wird, bekommt die Erde Ecken"


    OPC1 NO267


    OPC Caravan


    78er Camaro


    X18XE1 115KW RIP

  3. #5303
    Member
    Mitglied seit
    11.08.2016
    Beiträge
    430
    Man könnte eine Spirale wickeln mit den Kupferrohren als Kompensator.

    Was auch gut wäre, aber schwer zu beziehen ist (mir ist es jedenfalls nicht gelungen) in der Luftfahrt gibt es Hydraulikrohre (nicht Schläuche) aus Kunsstoff, diese halten was aus und sind sicher flexibler als Kupferrohre (und natürlich leichter :-). Ich vermute dass diese sich unter kräftiger Erwärmung biegen lassen, wobei dafür sicher schon recht hohe Temperaturen erforderlich sein werden.

  4. #5304
    Moderator Avatar von Osirus
    Mitglied seit
    22.03.2003
    Ort
    im Herzen des Elbe-Weser-Dreiecks
    Auto
    Astra Cabrio 2.2 16V, Insignia ST 2.0 CDTI
    Alter
    38
    Beiträge
    25.609
    Braucht keine Spirale sein, ein Rohrbogen a la U reicht.

    „Dem Ingeniör ist nix zu schwör!“


  5. #5305
    Themenersteller

    Member Avatar von masch
    Mitglied seit
    28.01.2004
    Beiträge
    6.947
    Alles abgelehnt
    Wenn ich weiter Fehlerquellen spazieren fahren wollte würd ich das einfach so weiter fahren wie es ist.
    Ich glaub immer fester daran das es so funktionieren wird mit starren Leitungen.

    Hätte mir den Wärmetauscher mal früher genauer anschauen sollen...
    Ohne meinen Reserve-Tauscher jetzt auseinander zu schneiden ist der relativ variabel konstruiert anhand dessen was ich von außen sehe. Ich denke die Verschraubungen können wahrscheinlich mehr als 1mm aufnehmen von sich ausdehnenden Leitungen...
    Plus das ist schon sehr massiv ausgeführt, denke nicht, dass 12x1mm Kupferrohr ohne direkte Krafteinleitung da viel ausrichten kann.



    Außerdem ergab sich folgendes:
    Man darf die Hohlschrauben mit 30Nm anziehen.
    Das Kupferrohr verbiegt sich nach einigen Tests zwischen 22-26Nm bereits.
    Geändert von masch (20.10.2020 um 18:17 Uhr)
    Dummheit ist bisweilen enorm kreativ in ihrer Zerstörungskraft.

  6. #5306
    Moderator Avatar von Osirus
    Mitglied seit
    22.03.2003
    Ort
    im Herzen des Elbe-Weser-Dreiecks
    Auto
    Astra Cabrio 2.2 16V, Insignia ST 2.0 CDTI
    Alter
    38
    Beiträge
    25.609
    Denke auch, das passt, Kupferrohr ist da wie gesagt sehr geduldig.
    Der einzige Nachteil ist, dass man da beim Schrauben nicht mit ner Ratsche o.Ä. nach Abrutschen einschlagen sollte, das verbeult recht schnell.

    „Dem Ingeniör ist nix zu schwör!“


  7. #5307
    Themenersteller

    Member Avatar von masch
    Mitglied seit
    28.01.2004
    Beiträge
    6.947
    Ja hab ich auch schon gemerkt
    Ich hab aber eventuell noch eine andere Idee auf die mich Holger gebracht hat. Ich werd mal schauen ob man den Wärmetauscher so befestigt bekommt, dass er quasi schwimmend gelagert ist.
    Das sollte dann gänzlich alle Unsicherheiten ausräumen.
    Dummheit ist bisweilen enorm kreativ in ihrer Zerstörungskraft.

  8. #5308
    Member Avatar von ChiantiCoupe
    Mitglied seit
    21.08.2015
    Ort
    Nordhessen
    Auto
    Astra Turbo Coupé
    Beiträge
    160
    Bei den - wenn ich mich recht entsinne - zwei Schrauben sollte das ja kein Problem darstellen. Entweder du setzt die Schrauben des Kühlers in ein Silikonsandwich ein oder baust dir etwas im Stile eines Motorlagers: Anschraubpunkte + Hohlgewinde in einer dämpfenden Masse in Silikon oder Gummi. Da sehe ich aber das Problem, dass du dir für den entstehenden Versatz etwas überlegen musst.

  9. #5309
    Themenersteller

    Member Avatar von masch
    Mitglied seit
    28.01.2004
    Beiträge
    6.947
    Hab da vermutlich eine elegantere Lösung die weniger Modifikation bedeutet.
    Werd den Wärmetauscher mit recht einfach Mitteln um ca. 1mm beweglich machen.
    Aber dazu später mehr wenn das spruchreif ist.
    Dummheit ist bisweilen enorm kreativ in ihrer Zerstörungskraft.

  10. #5310
    Moderator Avatar von Osirus
    Mitglied seit
    22.03.2003
    Ort
    im Herzen des Elbe-Weser-Dreiecks
    Auto
    Astra Cabrio 2.2 16V, Insignia ST 2.0 CDTI
    Alter
    38
    Beiträge
    25.609
    Solang sich da nichts kaputt schütteln kann, warum nicht.

    „Dem Ingeniör ist nix zu schwör!“


  11. #5311
    Foren-Assi Avatar von Wittener-jung
    Mitglied seit
    12.08.2007
    Ort
    Witten a.d. Ruhr
    Auto
    AstraVan Transporter X17DTL, 90 Jahre Bertone Cabrio Z22SE
    Alter
    34
    Beiträge
    1.329
    Da liest man mal ein paar Wochen nicht mehr mit und verpasst ne Menge...

    Zum Thema: Wir haben in meiner alten Firma für Ammoniak Stahlwellschläuche genutzt. Ist von innen Flexrohr und aussen halt Stahlflex. Sind von der Temperatur her zumindest im Dauereinsatz von -40 Grad gewesen und haben gehalten. Wärme müsste man mal sehen. Waren aber selbst wenn man Sie fies behandelt hat immer noch Drucktechnisch dicht. (mit vielen Gerissenem Stahlflex Gewebe regelmäßig auf 25bar abgedrückt)
    Haben die immer mit ner leichten 12er Ermeto Verschraubung genutzt, gibt es aber auch mit blankem anschluss rohr.

    Zum Thema FB: ich bin bei sowas immer froher nicht im Social Media Kram unterwegs zu sein. Wo früher noch gesagt worden ist: hey das ist Geil, wie hast du das gemacht? Heißt es jetzt: das ist kacke. Wieso? Weil ich das sag, aber wie man es anders machen kann weiß ich auch nicht.

    Viele Dinge kann man bestimmt anders und besser machen, aber jeder geht halt nach seinen Möglichkeiten. Solange man noch die Regeln der Technik einhält ist doch gut.
    Meine Bixenons sind ja auch nicht das Maß der Dinge, aber für meine Möglichkeiten und das was ich kann doch ganz gut gelungen. Gibt bestimmt auch andere Wege das besser umzusetzen, die sind mir halt zur Zeit nicht bewusst.

    Gesendet von meinem H9436 mit Tapatalk
    It´s not about the Car you are driving,
    it´s about the Arm, hanging out of the Window.



    AstraVan Transporter
    90 Jahre Bertone Cabrio Nr. 1527

  12. #5312
    Themenersteller

    Member Avatar von masch
    Mitglied seit
    28.01.2004
    Beiträge
    6.947
    Seit dem letzten Wochenende steht die Frage im Raum ob ich mir neue Felgen anschaffe oder nicht.
    Hab meine jetzt 10 Jahre und ich finde so langsam wird es Zeit für was Neues. Hab mich satt gesehen.
    Inspiration kam von hier: Link
    Plan A und teilweise auch Plan B ist schon verworfen. Mangels gültiger Zulassungspapiere für Deutschland.

    Ich habe jetzt Felgen gefunden die es wohl werden sollen, allerdings sind diese u.a. nur in Lochkreis 5x112 verfügbar.
    Gutachten für diverse Ford, VW, Audi etc.pp. vorhanden.
    (Erschreckend finde ich für mich persönlich die Tatsache dass es in 5x110 kaum mehr geschmacklich gefällige Räder auf dem Markt gibt.)

    Hat jemand aktuelle Erfahrungen für den Einsatz von Lochkreisversatzschrauben?

    Die eventuell zu erwerbenden Felgen haben die Dimension 8,5x18 ET35 LK 5x112.
    Ich habe ein Gutachten von BBS für astra G/H mit identisch dimensionierten Rädern allerdings mit dem Zusatz zur Verwendung von "B48" M12x1,5x32mm mit beweglichen Konus bei 130Nm Anzugsmoment als Vergleich.
    Die Schrauben "B48" verwendet auch OZ und ich könnte die auch bekommen.

    Ich weiß dass es aus 2008 einen Hinweis seitens des TÜVs gab, dass die Verwendung von Versatzschrauben unzulässig ist, sofern sie nicht im Gutachten aufgeführt sind, was auch durch die Bank die einhellige Meinung im Netz darstellt:
    K28/08 Seite 1
    K28/08 Seite 2
    Für mich liest sich das allerdings so, als wäre das bis zur Klärung unzulässig, nicht generell.
    Eine abschließende aktuellere und offizielle Aussage hab ich nach Recherche nicht gefunden.

    Ich seh auch keinerlei technische Gründe warum es nicht zulässig sein sollte wenn es bei den einen Felgen (weil mitgeprüft) eintragbar ist, und bei Anderen aber wiederum nicht.

    Eine Anfrage beim zuständigen TÜV Nord habe ich schon gestartet, zur Not mach ich auch einen persönlichen Termin was gerade aber einige Wochen Vorlauf in Anspruch nehmen wird.
    Plan B 1.0 war diese Felgen in ET45 mit Adaptionsplatten zu fahren, was man irgendwie machbar auch abgenommen bekommt.
    Allerdings würde dies eine ET30 an der Vorderachse bedeuten was ich schon als relativ kritisch bzw. mit einem Rattenschwanz an Nacharbeiten ansehen würde.
    da wäre eine ET35 von Vornherein besser.

    Meinungen, Anregungen, Erfahrungen eurerseits?
    Dummheit ist bisweilen enorm kreativ in ihrer Zerstörungskraft.

  13. #5313
    Ehrenmoderator Avatar von Opel Joker
    Mitglied seit
    29.09.2004
    Ort
    Hennef (Sieg)
    Auto
    OPC No. 2548
    Alter
    41
    Beiträge
    1.225
    Also, die von dir verlinkte "Inspiration" finde ich persönlich bääääh... Aber es muss dir ja gefallen...

    Du könntest auch mal im Alfa (159, Brera) oder Fiat (Fiat Croma) Lager nach Felgen gucken, die haben auch 5x110.
    Da gibts auch ein paar sehr schicke in 18". Ich fahre auch welche vom Fiat Croma auf dem G (früher auch auf dem Signum).

    Was dein Schreiben angeht, das liest sich für mich ziemlich eindeutig:
    - Versatzschrauben im Felgengutachten genannt = nach Gutachten eintragbar!
    - Versatzschrauben nicht genannt = minimum Einzelabnahme; da kommts dann auf den Prüfer an!

    Mein Vorschlag:
    https://www.pro-track.de/ProTrack-ON...-ET35-651.html
    "the speed was okay but the corner was too tight" - Ari Vatanen
    "whatever happens, never lift the throttle!" - Nigel Mansell
    <<< OPC No. 2548 <-> Major Tom <-> Mein Fön >>>
    "Wo kämen wir hin, wenn alle sagten, wo kämen wir hin, und niemand ginge, um einmal zu schauen, wohin man käme, wenn man ginge." - Kurt Marti

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •