Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: [Z16XE] Z16XE Ruckeln Schiebebetrieb, Lastwechsel, Beschleunigen

  1. #1
    Member Avatar von Frisco-2.0
    Mitglied seit
    05.07.2012
    Ort
    Wesel, ehemals Bochum Grumme
    Auto
    Vectra B Z16XE, Kadett E C13N
    Beiträge
    137

    Z16XE Ruckeln Schiebebetrieb, Lastwechsel, Beschleunigen

    Hallo Foren-Gemeinde!

    Ich habe Probleme mit meinem Z16XE, welcher zwar nicht im Astra G, sondern im Vectra B verbaut ist. In den Vectra-Foren antwortet einfach keiner auf mein Problem mit dem Z16XE, deswegen stelle ich es frecher Weise einmal hier ein.

    Es ist ein 2001er Vectra B Schalter, Steuergerät Multec-S DJTU.
    Ich habe ein nerviges Ruckeln im Schiebebetrieb, beim Lastwechsel und beim Beschleunigen.
    Es ist mal da, dann mal wieder nicht und unterschiedlich stark. Vor allem im Stadtverkehr und im Stau besonders nervig. Unter Vollast ist es "okay".

    Ich habe den Wagen jetzt vier Jahre und nichts hilft. Zahnriemen wurde gewechselt, Map-Sensor, Ansauglufttemperaturfühler, Kurbelwellensensor, Nockenwellensensor, Lambdasonde, Zündkerzen NGK, Zündmodul Beru, AGR 3x (billig, dann NTK/NGK und Pierburg). Dann habe ich das AGR blind gemacht und auch einen Cheater versucht, aber nichts hilft.
    Sobald ich aber dern Stecker des AGR ziehe, läuft der Wagen ohne diese Symptome... mittlerweile hasse ich die Karre so sehr...aber ich habe aktuell kein Geld für ein anderes Auto.

    Jetzt meine Frage: Woran kann das jetzt liegen? Steuergerät zeigt keine Fehler! Oder liegt es eventuell daran, dass der damals nicht das Update von Opel bekommen haben könnte, wo das AGR ausprogrammiert wurde?

    Für Tipps wäre ich jederzeit dankbar.

    Gruß

  2. #2
    Member Avatar von Gerd7
    Mitglied seit
    01.09.2018
    Auto
    Astra H Caravan 2007 Z16XER; Astra G Caravan 1999 X18XE1
    Beiträge
    249
    Das heißt, der hat schon geruckelt als du ihn gekauft hast?
    Mit dem Blinddeckel müsste sich aber was ändern, wenn bei abgezogenem Stecker alles gut ist.
    Ansonsten Livewerte anschauen, vielleicht ist da was auffällig.
    Kann gut sein, dass du dir durch den ganzen Teiletausch neue Fehler eingebaut hast.

  3. #3
    Themenersteller

    Member Avatar von Frisco-2.0
    Mitglied seit
    05.07.2012
    Ort
    Wesel, ehemals Bochum Grumme
    Auto
    Vectra B Z16XE, Kadett E C13N
    Beiträge
    137
    Genau! Und ich habe nach und nach die Teile getauscht. Dann zwischen durch mit den alten Teilen hin und her kombiniert. Aber das Phänomen bleibt das gleiche.

    Es ist mittlerweile einfach nur noch nervtötend.

  4. #4
    Member Avatar von Gerd7
    Mitglied seit
    01.09.2018
    Auto
    Astra H Caravan 2007 Z16XER; Astra G Caravan 1999 X18XE1
    Beiträge
    249
    Ist es nur so ein Schieberuckeln oder ein hartes Ruckeln, das auf Zündaussetzer schließen lässt?
    Dann mal für den Motorlauf unnötige Sensoren (AGR, Lambda), abziehen und bei den anderen einer nach dem anderen (KWS NWS IAT MAP), damit das MSG Ersatzwerte nimmt.
    Bei sowas ist eine Aufzeichnug der Livedaten sinnvoll.

  5. #5
    Themenersteller

    Member Avatar von Frisco-2.0
    Mitglied seit
    05.07.2012
    Ort
    Wesel, ehemals Bochum Grumme
    Auto
    Vectra B Z16XE, Kadett E C13N
    Beiträge
    137
    Schieberuckeln und ruckeln nach dem Schalten und beschleunigen aus Drehzahlen unter 3000.
    Auch grundsätzlich schaukelt er beim Beschleunigen bis zum mittleren Drehzahlbereich.

    Werde dann mal nach und nach die Stecker ziehen.

  6. #6
    Member Avatar von Gerd7
    Mitglied seit
    01.09.2018
    Auto
    Astra H Caravan 2007 Z16XER; Astra G Caravan 1999 X18XE1
    Beiträge
    249
    Kompression und Druckverlust solltest du dann auch mal messen. Einspritzventile, würde ich auch nicht ausschließen, das zu prüfen ist aber aufwändig.

  7. #7
    Ehrenmoderator Avatar von Opel Joker
    Mitglied seit
    29.09.2004
    Ort
    Hennef (Sieg)
    Auto
    GTC = Gran Turismo Cabrio
    Alter
    44
    Beiträge
    1.379
    Moment... Wenn du den Stecker vom AGR abziehst sind alle Probleme weg? Habe ich das so richtig gelesen?
    Was spricht dagegen, den Stecker abgezogen zu lassen? Oder ist dann die Motorkontrolleuchte an?

    Ich stecke leider nicht im Z16XE drin, aber wenn er mit abgezogenem AGR Stecker problemlos läuft ist der Fehler, meiner Meinung nach, genau da zu suchen!
    "the speed was okay but the corner was too tight" - Ari Vatanen <-> "whatever happens, never lift the throttle!" - Nigel Mansell
    <<< Major Tom <-> Mein "Gran Turismo Cabrio" >>>

  8. #8
    Themenersteller

    Member Avatar von Frisco-2.0
    Mitglied seit
    05.07.2012
    Ort
    Wesel, ehemals Bochum Grumme
    Auto
    Vectra B Z16XE, Kadett E C13N
    Beiträge
    137
    Ja, die Probleme sind weg. Zumindest fast ganz. Danach brennt halt die MKL und man muss bei jedem Start nach 3 Sekunden das Gas halten, manchmal auch etwas länger, sonst geht er aus. Ist halt ziemlich nervig. Sobald das AGR wieder dran ist, muss ich dieses Prozedere nicht machen.

    Das AGR habe ich dreimal jetzt in zwei Monaten gewechselt...ein billiges, ein mittelpreisiges NGK und ein teures von Pierburg. Hat sich nichts durch geändert.
    Ein AGR-Cheater mit Blindmachen des AGR brachte auch keine Änderung.

    Es ist dann immer so, als würde er das Gas nach dem Gangwechsel nicht immer sofort annehmen.
    Als die Klima nich funktionierte, war das Problem bei eingeschalteter Klima z.b. nicht.

    Bei den Live-Daten kann ich nichts außergewöhnliches feststellen. Dafür habe ich auch zu wenig Ahnung von Werten und co.

    Kompression und Ruckeln? Auweia...
    Langsam bekomme ich Abstoßungserscheinungen gegenüber dem Vectra.

    Sagen wir mal so...Leistung hat er oben herum auf jeden Fall. laut Papieren fährt er 193 und die übertrifft er sogar laut Navi.
    Geändert von Frisco-2.0 (11.02.2024 um 11:19 Uhr)

  9. #9
    Ehrenmoderator Avatar von Opel Joker
    Mitglied seit
    29.09.2004
    Ort
    Hennef (Sieg)
    Auto
    GTC = Gran Turismo Cabrio
    Alter
    44
    Beiträge
    1.379
    Klingt ein bisschen so, als hättest du ein Problem im Kabelstrang...
    Klima und AGR haben sonst nicht wirklich viel miteinander zu tun.
    Masseproblem? Marderschaden? Irgendwo aufgescheuert? Batteriepole sauber und fest?
    "the speed was okay but the corner was too tight" - Ari Vatanen <-> "whatever happens, never lift the throttle!" - Nigel Mansell
    <<< Major Tom <-> Mein "Gran Turismo Cabrio" >>>

  10. #10
    Themenersteller

    Member Avatar von Frisco-2.0
    Mitglied seit
    05.07.2012
    Ort
    Wesel, ehemals Bochum Grumme
    Auto
    Vectra B Z16XE, Kadett E C13N
    Beiträge
    137
    Batteriepole sind fest und auch frei von Korrosion, Masseproblem wüsste ich nichty wie ich das feststellen könnte!?
    Aber den Kabelstrang habe ich schonmal kontrolliert und nichts gefunden.

    Bin schon drauf und dran einfach eine Drosselklappe zu kaufen oder ein anderes Steuergerät.
    Aber mein Budget ist echt leer gelutscht.

    Aber grundsätzlich hat er die letze AU ohne Probleme geschafft.
    Was mir aufgefallen ist, dass mein Auspuffendrohr ziemlich schwarz ist.
    Dabei ist die Lambda neu und auch ein Markenteil (NGK/NTK).
    Wie kann ich ein Problem mit der Masse als Laie testen? Einfach ein zusätzliches Kabel vom Block auf Karosserie legen?

  11. #11
    Member Avatar von Gerd7
    Mitglied seit
    01.09.2018
    Auto
    Astra H Caravan 2007 Z16XER; Astra G Caravan 1999 X18XE1
    Beiträge
    249
    Wenn du ein Masseproblem zum Block hättest, würde der Anlasser schwer oder gar nicht drehen.
    Wenn die Klima an ist, wird die Leerlaufdrehzahl angehoben, das kann dann schon reichen, dass du selber kein Gas geben must, damit er anbleibt.
    Wie ist denn er Ölverbrauch?
    Bei zu wenig Kompression, könnte es sein, dass das Gemisch bei bestimmten Lastbedingungen nicht mehr sauber zündet.
    Wenn die DK einen elektrischen Fehler hätte, müsste eigentlich bei E-Gas ein Fehler gesetzt werden.

    Dass bei einem AGR-Fehler die Leerlaufregelung nicht mehr funktionieren soll, ist für mich ein Rätsel.
    Geändert von Gerd7 (11.02.2024 um 18:14 Uhr)

  12. #12
    Themenersteller

    Member Avatar von Frisco-2.0
    Mitglied seit
    05.07.2012
    Ort
    Wesel, ehemals Bochum Grumme
    Auto
    Vectra B Z16XE, Kadett E C13N
    Beiträge
    137
    Er startet ganz normal, egal ob kalt oder warm.
    Wenn die Klima an ist, dann hat er nichtdie Probleme mit dem Ruckeln im Schiebebetrieb oder beim Lastwechsel.
    Das mit dem Ausgehen ist dann, wenn ich das AGR abziehe und den Motor starte...er springt an, läuft...geht aus. Wenn ich in dem Moment wo er abkackt Gas gebe, dann bleibt er danach an. Es fällt halt einmal kurz die Drehzahl in den Keller.
    Stecke ich da AGR wieder an, ist das auch wieder weg.

    Ölverbrauch geht...bei 159tkm verbraucht der so 100ml auf 1000km.

Ähnliche Themen

  1. [Z16SE] Ruckeln beim Beschleunigen
    Von marvi90 im Forum Motor
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 28.04.2023, 09:02
  2. Ruckeln beim Beschleunigen
    Von Erdgastra im Forum Motor
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.05.2020, 19:59
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.04.2019, 18:24
  4. [Z22SE] Ruckeln beim beschleunigen
    Von kevinastra im Forum Motor
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 12.05.2013, 18:01
  5. Extremes Ruckeln beim Beschleunigen!!
    Von Wizo101 im Forum Motor
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 09.08.2006, 20:04

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •