Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: [Z22SE] Geräusch nach Austausch der Wasserpumpe

  1. #1
    Newbie
    Mitglied seit
    14.06.2017
    Beiträge
    6

    Geräusch nach Austausch der Wasserpumpe

    Hallo zusammen!

    Bei meinem Astra G Cabrio Z22SE hat die Wasserpumpe nun bei ca. 150.000km leider angefangen zu lecken. Da ich mich an Sachen mit Ketten und Riemen grundsätzlich nicht
    rantraue, habe ich den Wagen zu einem FOH gebracht, wo die Wasserpumpe heute getauscht wurde. Direkt als ich den Wagen abgeholt habe ist mir aufgefallen, dass da ein
    Geräusch ist, was vorher definitiv nicht da war. Das Geräusch hört sich wie ein etwas "jaulendes Surren" an. Mir ging dabei natürlich gleich die Sekundärkette durch den Kopf.
    Gewechselt wurde mit dem Arretierwerkzeug, keine Operationen an der Kette.
    Hier habe ich dazu vorhin mal ein Video hochgeladen (am besten hört man es tatsächlich am Ende, es ist in Wirklichkeit lauter als im Video):



    Hatte nun natürlich schon das Internet durchsucht aber nur einen Beitrag in einem Z22SE UK-Forum gefunden wo jemand ein ähnliches Geräusch (allerdings deutlich lauter)
    nach dem Wasserpumpenwechsel hatte. Hier dazu das von dem User geposteten Video (leider geht im Beitrag nur ein eingebettetes Video):

    https://www.youtube.com/watch?v=NNVCJYmlfHI

    Geschrieben hatte er abschließend dazu:
    "finally found the problem when i toke the old water pump off, the chain was slack, and when i put the new pump in, the chain started running on the edge of the chain tensioner rail... problem sorted, thanks for the helps"

    Was ich verstanden habe war nun: Die Kette war bei der alten Wasserpumpe gelockert, nachdem die neue Pumpe reingekommen ist hat die Kette angefangen auf den Kanten der Gleitschienen zu laufen.
    Aber was heißt das? Ist das nicht richtig so? Dafür sind die Gleitschienen doch da oder sehe ich das falsch? Ich mache mir natürlich nun Sorgen und weiß nicht, ob ich den Wagen nun so bewegen darf, ohne dass was kaputt geht.

    Achja, da bei dem Motor ja wichtig: Der Kettensatz wurde vor ein paar Jahren bereits gegen die Version 3 getauscht und ist auf dem aktuellsten Stand, habe ich auch nie Probleme mit gehabt.


    Für Hilfe wäre ich sehr dankbar :-(

  2. #2
    Member
    Mitglied seit
    13.01.2005
    Ort
    Berlin
    Auto
    Vectra B + Astra G 2.2
    Beiträge
    1.276
    Folgendes kann ich mir vorstellen was im englischen Forum gemeint ist. Die Kettenschienen haben seitlich jeweils einen kleinen Rand. Er ist also der Meinung, dass beim Tausch die Kette seitlich auf der Spannschiene verrutscht ist und nun nicht mehr mittig auf der Schiene läuft sondern versetzt, sprich Kette auf dem äusseren Rand der Schiene.
    Wenn man ordentlich mit dem Spezialwerkzeug arbeitet, sollte das nicht passieren, weil das Kettenrad der Wapu zu jederzeit in Position bleibt. Mir ist das jedenfalls so nie passiert beim Wapu-Tausch.
    Wurde beim Kettentausch damals nur die Nockenwellenkette verbaut oder beide Ketten? Du weißt, dass der Motor 2 Ketten hat?

    Hier mal ein gutes Foto wo man das visualisiert sieht.

    http://www.tischlerei-loddenkemper.d...k/IMG_0303.JPG

  3. #3
    Themenersteller

    Newbie
    Mitglied seit
    14.06.2017
    Beiträge
    6
    Hallo und danke für die Antwort!

    Dass der Motor zwei Ketten hat weiß ich. Es wurde nur die Primärkette getauscht, der Wagen ist BJ 2005 und hatte somit schon den Kettensatz v2 drinne. Da der Preis inkl. Sekundärkette damals
    um ca. 400 Euro teurer sein sollte, habe ich mich aufgrund der bereits verbauten, zweiten Version dazu entschieden nur die "lebensnotwendige" Primärkette zu machen.

    Hier noch ein weiteres Video in dem die Problematik erklärt wird. Dort wird von einem Reset des Kettenspanners als Problemlösung gesprochen:


    Habe mit der Werkstatt telefoniert und direkt gesagt, dass das in Zusammenhang mit der Kette stehen muss, die wollen sich das Geräusch anhören, aber sagen an die Kette würde man ja nicht rangehen, weil das nur mit dem Arretierwerkzeug gemacht wurde.
    Ich befürchte schon wieder, dass das ein Problem gibt... Vielleicht war das Arretierwerkzeug ja nicht 100% festgedreht oder sowas in der Art? So ein Ärger...

  4. #4
    Member
    Mitglied seit
    13.01.2005
    Ort
    Berlin
    Auto
    Vectra B + Astra G 2.2
    Beiträge
    1.276
    Du bringst da trotzdem was durcheinander. Version 2 und 3 beziehen sich lediglich auf die Nockenwellenkette. Die Ausgleichswellenkette wurde technisch nie verändert. Da gibts keine Versionen. Der Aufpreis von 400 Euro ist brutal. Es sind 160 Euro Material und 20 Minuten Mehraufwand.

    Die Aussage der Werkstatt stimmt an sich ja. Wie sie mit dem Werkzeug umgegangen sind ist natürlich unklar. Dahingend wirds problematisch werden und wohl auf Streit hinauslaufen...
    Ab hier geht über Deckel aufmachen ja nichts und allein das ist ja schon sehr aufwändig. Allein um zu gucken sind schon 30-40% des Aufwands eines Kettentauschs.

  5. #5
    Themenersteller

    Newbie
    Mitglied seit
    14.06.2017
    Beiträge
    6
    Achso, dass die Ausgleichswellenkette nie überarbeitet wurde wusste ich nicht. Du bist ja scheinbar ein echter Guru bei dem Motor, ich habe deinen Namen schon in diversen Foren gefunden - danke für deine Hilfe das ist echt super

    Das mit dem Streit ist meine größte Befürchtung. Für mich ist es so - Angebot angefordert für Wechsel WaPu, angenommen. Vorher kein Geräusch, jetzt aber schon. Daher ist es ja nicht meine Schuld, wenn durch den (wenn du sagst du hattest noch nie Probleme damit - wohl falsch durchgeführten) Wechsel jetzt ein Fehler auftritt. Da werde ich mich auch nicht an den Kosten beteiligen wollen. Hatte auch einen Kollegen mit, der den Wagen Mittwoch Abend noch gehört hat und bestätigt hat, dass das Geräusch definitiv neu ist. Das wird die Werkstatt natürlich anders sehen denke ich...

    Wie ist Deine Meinung dazu?

  6. #6
    Newbie
    Mitglied seit
    11.06.2017
    Ort
    Iffezheim
    Auto
    Astra 20NFT 330PS
    Beiträge
    44
    Hi,

    wie Du schon richtig vermutet hast könnte es an der Ausführung der Arbeit, Werkzeug nicht richtig befestigt etc., zusammen hängen. Die Beweisführung ist natürlich schwierig.

    Was Richtig ist, daß man so nicht direkt an die Kette kommt. Aber Fehler seitens der Mechaniker können passieren, jedoch, wer gibt schon gerne Fehler zu?

    Da bleibt nur zu hoffen, daß hier nachgebessert wird und die Kosten nicht Dir angelastet werden.

    gruß

  7. #7
    Newbie
    Mitglied seit
    11.06.2017
    Ort
    Iffezheim
    Auto
    Astra 20NFT 330PS
    Beiträge
    44
    Hi,

    wie Du schon richtig vermutet hast könnte es an der Ausführung der Arbeit, Werkzeug nicht richtig befestigt etc., zusammen hängen. Die Beweisführung ist natürlich schwierig.

    Was Richtig ist, daß man so nicht direkt an die Kette kommt. Aber Fehler seitens der Mechaniker können passieren, jedoch, wer gibt schon gerne Fehler zu?

    Da bleibt nur zu hoffen, daß hier nachgebessert wird und die Kosten nicht Dir angelastet werden.

    gruß

    PS: ich hatte auch schon eine Pumpe, wo das Pumpenrad am Gehäuse angestanden ist.

  8. #8
    Themenersteller

    Newbie
    Mitglied seit
    14.06.2017
    Beiträge
    6
    Hallo!

    Update zu dem Fall: Es lag laut Mechaniker tatsächlich wie vermutet an dem Kettenspanner, der zu weit eingerastet war, wodurch die Kette zu hart über die Gleitschienen lief. Dieser wurde nun zurückgesetzt und das Geräusch ist weg.
    Meiner Meinung nach muss (gerade da misterY ja geschrieben hatte, dass er noch nie Probleme mit dem Arretierwerkzeug hatte) wohl ein Fehler beim Austausch in Verbindung mit genanntem Werkzeug passiert sein, wodurch sich
    die Kette dann zu sehr gespannt hat. Vorher waren ja keine Laufgeräusche vorhanden! Die Frage ist jetzt nur noch ob die Werkstatt meint, mir eine Rechnung stellen zu müssen. Dann werden sie meine Familie als Kunden wohl nicht wieder sehen.

    LG

  9. #9
    Member
    Mitglied seit
    13.01.2005
    Ort
    Berlin
    Auto
    Vectra B + Astra G 2.2
    Beiträge
    1.276
    Was genau wurde denn da jetzt gemacht? Klingt alles ein bisschen unlogisch so wie du es beschreibst.

  10. #10
    Newbie
    Mitglied seit
    11.06.2017
    Ort
    Iffezheim
    Auto
    Astra 20NFT 330PS
    Beiträge
    44
    Welcher Kettenspanner wurde zurückgesetzt???

  11. #11
    Themenersteller

    Newbie
    Mitglied seit
    14.06.2017
    Beiträge
    6
    Tut mir leid, wenn ich das schlecht beschrieben habe. Ich kenn mich damit nicht so gut aus und kanns nur in meiner Laiensprache ausdrücken.
    Im Prinzip ist es wie in dem 3. Video erklärt.
    Die Kette ist (denke durch irgendeinen Fehler im Umgang mit dem Arretierwerkzeug) einfach zu Stramm gewesen. Das meine ich mit Kettenspanner eingerastet - so wurde mir das jetzt erklärt, dass der Spanner bestimmte Rastpunkte hat und quasi in einem Rastpunkt war, der eigentlich noch nicht erreicht sein sollte. Es handelt sich um den Kettenspanner und die Kette die oben von misterY im Bild gezeigt wurde. Die Lösung war dann einfach den Kettenspanner wieder zurückzustellen und dann auszulösen, sodass die Kette dann automatisch die richtige Spannung bekommt. Dadurch läuft die Kette nicht mehr so unnormal stramm über die Gleitscheinen und das Geräusch ist weg.

    Hätte noch eine Frage aus Interesse an dich misterY: Welches Arretierwerkzeug hast du?

  12. #12
    Member
    Mitglied seit
    13.01.2005
    Ort
    Berlin
    Auto
    Vectra B + Astra G 2.2
    Beiträge
    1.276
    Zitat Zitat von ASTRA Z20NFT Beitrag anzeigen
    Welcher Kettenspanner wurde zurückgesetzt???
    Ja genau das hatte ich mich auch gefragt.


    @astracruiser
    Ja ist ja nicht schlimm. Ich hatte ehrlich gesagt das amerikanische Video auch gar nicht gesehen. Also wurde das so gemacht wie im Video, da bist du dir sicher ja? Im Grunde macht das so auch Sinn...ABER: Der kleine Spanner der Sekundärkette ist tatsächlich so arretiert und zwar ist auf dem Kolben eine sehr feine Rastung aufgebracht und darauf greift ein Keil mit ebenfalls so einer kleinen feinen Rastung. Und der Keil wird gedrückt von einer kleinen Sprialfeder, wie die eines Kugelschreibers, nur max 1/4 der Länge. Zurückgesetzt wird der Spanner tatsächlich wie im Video beschrieben. Kolben um 90 Grad drehen, zurückschieben, 90 grad zurückdrehen und mit einem dünnen Stift arretieren, dann verbauen, Stift ziehen und der Kolben fährt durch Federkraft aus. Soweit so gut. Jetzt zu meinem ABER. Die hier verwendete Arretierung ist nicht besonders fest. Ich kann also mit der Hand auch bei einem neuen Spanner den Kolben relativ einfach zurückdrücken auch ohne die 90° Drehung. Macht man bei einem neuen Spanner eigentlich nicht, man will ihn ja nicht unnötig belasten oder gar kaputt machen. Bei einem alten ist das meisten noch viel einfacher. Die sind so ausgenudelt, dass man die mit Leichtigkeit zurückdrückt. Die Arretierwirkung ist also kaum bis gar nicht mehr vorhanden. Daher fällt es fast schwer zu glauben, dass das tatsächlich die Ursache ist mit der zu strammen Kette. Zumal die ja noch die erste ist und nie getauscht wurde. Aber wenns so war, dann muss man das glauben. Den Aufwand mussten sie sich also machen, ja? Riemenscheibe ab, Steuergehäusedeckel ab, Motorhalter ab, etc?
    Übrigens der Spanner der Primärkette hat auch eine Arretierung, die bekommt man aber unter keinen Umständen zurückgedrückt mit bloßer Kraft, nur um mal da den Unterschied zu beschreiben.
    Ich habe das Werkzeug 2 mal. Einmal von Sauer Werkzeug (Qualitätsmarke) und einmal aus einem No-name-Koffer. Beide sind wie das org. Opel Werkzeug, also Vollkreise. Bei Ebay gibts das auch als Halbkreis. Damit hab ich noch nicht gearbeitet. Kann ich nichts zu sagen.

  13. #13
    Newbie
    Mitglied seit
    11.06.2017
    Ort
    Iffezheim
    Auto
    Astra 20NFT 330PS
    Beiträge
    44
    Y...... so in etwa habe ich es mir auch vorgestellt. Die Sekundärspanner sind Mist. Also, daß der Pipispanner für das Geräusch sorgen soll, bezweiffle ich sehr. Aber sei es darum, wenn die es gerichtet haben, soll es dem Kunden wurscht sein.

  14. #14
    Member
    Mitglied seit
    13.01.2005
    Ort
    Berlin
    Auto
    Vectra B + Astra G 2.2
    Beiträge
    1.276
    Wusste ich gleich, dass wir da einer Meinung sind :-D

  15. #15
    Newbie
    Mitglied seit
    11.06.2017
    Ort
    Iffezheim
    Auto
    Astra 20NFT 330PS
    Beiträge
    44



    Ist auch mein Lieblingsmotor. Der Motor hat Potential, nur nicht mit Serieneinspritzung. Ich habe viele XE´s gebaut, die kommen aber an diesen Motor nicht ran. Im RallyeCross fahren wir 2,0 ltr. 287PS und das ohne enormen Aufwand gegenüber dem alten C20XE.

Ähnliche Themen

  1. Geräusch nach Federschaden an der Hinterachse
    Von Erayduweisst im Forum Fahrwerk, Räder, Bremse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.09.2016, 20:04
  2. [X16XEL] MKL leuchtet nach Austausch des Zündmoduls
    Von koch1309 im Forum Motor
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.08.2013, 07:45
  3. [X16XEL] Geräusch (Wasserpumpe)?
    Von Lars112 im Forum Motor
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.02.2012, 20:19
  4. Nageln nach Austausch einer Einspritzdüse
    Von kalleS im Forum Motor
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 17.09.2010, 13:13
  5. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.12.2008, 07:42

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •