Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Astra G X16SZR AGR-Ventil Fehler / Nockenwellen-Dichtring/-Simmering wechseln

  1. #1
    Member
    Mitglied seit
    10.06.2013
    Beiträge
    65

    Astra G X16SZR AGR-Ventil Fehler / Nockenwellen-Dichtring/-Simmering wechseln

    Hallo,

    Im Folgenden beschreibe ich den Wechsel des Nockenwellen-Dichtrings/-Simmerings beim X16SZR Motor. Grund für den Wechsel sind die folgenden zwei Phänomene.


    Warum das ganze?

    Phänomen 1:

    Es läuft Öl hinter der Zündspule/des Zündverteiler rechts am Ventildeckel nach unten bis sich unterhalb der Getriebeglocke ein kleiner Tropfen bildet.

    Phänomen 2:


    Zusätzlich leuchtet die Motorkontrollleuchte sporadisch auf, wenn man längere Zeit konstant zwischen 120 und 130 km/h schnell fährt. Der Fehlerspeicher gibt den Fehler aus, dass das AGR-Ventil nicht richtig funktioniert. Die Hitzeschutzummantelung des Lambdasondenkabels, das in einem Bogen vor dem Ölfilter hängt, steht voll Öl.

    Ursache:

    Hinter der Halteplatte der Zündspule/des Zündverteilers befindet sich ein Axialwellendichtring, der nach 20 Jahren steinhart, zusammengedrückt und porös ist. Die runde Öffnung seitlich des Motors, die dieser Axialwellendichtdring abdichten soll stammt noch aus der Zeit mit mechanischen Zündungen sagte man mir bei Opel. Seitdem dieser Motor eine elektronische Zündung hat wird dieses Loch mit der Halteplatte verschlossen, da diese keinen mechanischen Impuls der Nockenwelle mehr benötigt. Ist der Axialwellendichtring undicht, so läuft ganz langsam Öl unterhalb der Halteplatte am Motorblock entlang bis zur Getriebeglocke. Bis jetzt "nur" ein Umwelt- und kein Technikaspekt. Ignoriert man diesen Zustand jahrelang läuft das Öl langsam zum Stecker der Lambdasonde des Krümmers. Dieser steht dann voll Öl. Dieses Öl zieht sich über die Kapilarwirkung bis zum Motorsteuergerät. Dadurch erhöht sich der Übergangswiderstand des ohnehin schon 20 Jahre alten Kabels. Die Spannung an der Lambdasonde stimmt auf Grund des Ohmschen Gesetzes nicht mehr und das Motorsteuergerät hinterlegt einen Fehler. Die Motorkontrollleuchte leuchtet dann unregelmäßig auf. Der Fehler ist immer der gleiche - AGR-Ventil-Fehlfunktion. Dieses Phänomen ist laut Opel ein bekannter Fehler.

    Anmerkung Phänomen 2:

    Zuerst prüfen, ob das AGR-Ventil wirklich heile ist. Gegebenenfalls ersetzen/reinigen.

    Fehlercode:


    P1405 Abgasrückführungssystem - Funktion fehlerhaft

    Fehlerbehebung:

    Um beide Phänomene dauerhaft zu beheben wird der Axialwellendichtring der Nockenwellenabdeckung/Halteplatte der Zündspule/des Zündverteilers ersetzt.


    Was brauche ich?

    Arbeitsumgebung:

    Keine besonderen Anforderungen - Wenn draußen, dann nicht bei Regen, da der Motor geöffnet wird

    Arbeitsaufwand:
    ca. 1 Stunde

    Benötigtes Material:

    1 x Axialwellendichtring Nockenwellenabdeckung rechts / Halteplatte Zündverteiler/Zündspule - Teilenummer: 1972943 (Danke an Dennis01) - Kosten: 3,27 € (Stand 28.08.201
    1 x WD40/Caramba oder vergleichbares Sprühöl
    1 x Bremsenreiniger
    1 x Fett egal welches
    1 x Lappen

    Benötigtes Werkzeug:

    1 x Knarre
    1 x 10er Außensechskant-Nuss
    1 x TX30-Nuss
    1 x E10-Nuss
    1 x Schleifwolle

    Drehmomente:

    Schrauben TX30 Zündspule/Zündverteiler - 8 Nm (Danke an Dennis01) oder Handfest (Stahlschraube in Alu - Nach fest kommt ab)
    Schrauben 10er-Außensechskant-Nuss Halteplatte Zündspule/Zündverteiler - 12 Nm (Danke an Dennis01) oder Handfest (Stahlschraube in Alu - Nach fest kommt ab)
    Schraube Kabelhalterung E10 - Handfest (Stahlschraube in Alu - Nach fest kommt ab)

    Anmerkung: Sollte jemand die exakten Drehmomente zur Hand haben, so kann er diese gerne ergänzen!

    Bild 1:

    Nockenwellendichtring_III.JPG


    Wie mache ich das?

    Durchführung:

    1. Alle vier Zündkabel an der Zündspule/dem Zündverteiler lösen. Reihenfolge merken, fotografieren, aufschreiben oder Zahlen an der Zündspule/dem Zündverteiler und an der Zündkabelbrücke nutzen.
    2. Stecker hinten an der Zündspule/dem Zündverteiler lösen.
    3. Drei Schrauben (TX30) der Zündspule/des Zündverteilers lösen und diese abnehmen
    4. Schraube (E10) für Kabelhalterung lösen
    4. Lappen unterhalb der Halteplatte positionieren, da ein ganz bisschen Öl rauslaufen kann
    5. Drei Schrauben (10er Nuss) der Halteplatte lösen und diese vorsichtig abnehmen
    6. Alten Axialwellendichtring entfernen
    7. Alles gründlich sauber machen - besonders die Dichtflächen am Nockenwellengehäuse und der Halteplatte mit Polierwatte und WD40 reinigen - zusätzlich Stecker und Kabel der Lambdasonde gründlich reinigen

    Bild 2:

    Nockenwellendichtring_II.jpg

    8. Neuen Axialwellendichtring leicht gefettet einsetzen
    9. Halteplatte montieren
    10. Zündspule/Zündverteiler montieren
    11. Kabelhalterung montieren
    11. Zündkerzenkabel auf Zündspule/Zündverteiler in der richtigen Reihenfolge aufstecken!
    12. Versuchen Motor zu starten - geht nicht - Schrecken bekommen
    13. Feststellen, dass man den Stecker hinten an der Zündspule/dem Zündverteiler vergessen hat
    14. Stecker aufstecken - nochmal versuchen Motor zu starten
    15. Motor laufen lassen und gucken, ob Öl austritt
    16. Probefahrt machen und AGR-Ventil Fehler versuchen bei ca. 120 km/h - 130 km/h zu provozieren

    Anmerkung: Selbst wenn man das AGR-Ventil selbst noch nicht geprüft hat, so kann man diese Maßnahme durchführen, da dadurch auf jeden Fall schonmal der Ölverlust eliminiert wird und sich die Kosten mit 3,27 € in Grenzen halten.

    Anmerkung: Schrauben auf eigene Gefahr! Ich übernehme keine Garantie für die Richtigkeit der oben getroffenen Aussagen!

    Viel Erfolg!
    Geändert von Muff (06.09.2018 um 13:49 Uhr)

  2. #2
    Newbie
    Mitglied seit
    24.02.2015
    Beiträge
    45
    Danke, hab ich zufällig auch gerade gehabt.

    Zur Ergänzung,
    Trägerplatte an Nockenwellengehäuse 12Nm

    Zündmodul an Trägerplatte 8Nm

    Teilenummer O-Ring 1972943

    Und hab den O-Ring mit Silikonfett bestrichen.

  3. #3
    Themenersteller

    Member
    Mitglied seit
    10.06.2013
    Beiträge
    65
    Habe ich ergänzt - Vielen Dank!

  4. #4
    Newbie
    Mitglied seit
    10.08.2020
    Ort
    Koblenz in RLP
    Beiträge
    20
    Ich grabe das hier mal wieder aus: Gibt es Alternativen zum original Opel O-Ring? War die Tage beim FOH, und auf meine Nachfrage nach dieser Teilenummer 1972943 schaute der gute Mann ins System und war selber überrascht, dass anstatt des O-Rings irgendeine Feder! angezeigt wurde. Hat dieser O-Ring eine spezielle Größe, oder kann man da auch zu einem aus den handelsüblichen O-Ring Sortimenten greifen? So wie ich das gelesen habe, hat ja der Nockenwellendichtring die Maße 35x48x7, also gehe ich davon aus, das der O-Ring irgendwo zwischen 34-35mm Innendurchmesser liegt? Und wie breit bzw. tief ist der?

    Ergänzung: Habe was gefunden, dass wohl passen soll: Es gibt von Topran die Teilenummer 202 026, die zur Opelnummer 12 12 578 und GM/Vauxhall 01972943 passt. Außendurchmesser 70mm, Dicke/Stärke 2,5mm, Innendurchmesser 65mm. Weiß jemand, ob das tatsächlich die erforderlichen Maße sind?
    Geändert von Frank46K (19.12.2021 um 01:02 Uhr)

  5. #5
    Member Avatar von marco56
    Mitglied seit
    08.10.2011
    Ort
    Oelzschau bei Belgern
    Auto
    2000 Sonderedition X16SZR
    Alter
    35
    Beiträge
    705
    1972943 ist die richtige Ersatzteilnummer, da hat der gute FOH was falsch gemacht. Gib die Ersatzteilnummer bei E-Bay ein da siehst du den O-Ring.

  6. #6
    Newbie
    Mitglied seit
    14.11.2021
    Beiträge
    10
    70mm ist richtig. Ist ein Normteil.

  7. #7
    Newbie
    Mitglied seit
    10.08.2020
    Ort
    Koblenz in RLP
    Beiträge
    20
    Ok, dann wäre das also nichts weiter als ein O-Ring 65mm x 2,5mm. Gibts bei Amazon im Dreierpack für nen schmalen Taler. Danke für die Hilfe

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 20.10.2016, 13:24
  2. AGR Ventil Opel Astra G 1.6
    Von Sph3x im Forum Motor
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.04.2012, 23:25
  3. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 13.04.2011, 23:23
  4. AGR Ventil für Astra G
    Von neuling86 im Forum Elektrik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 28.04.2007, 22:16

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •