Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: [Y22DTR] Getriebe [F35] - 3er Gang lässt sich nicht einlegen

  1. #1
    Member Avatar von 0ms0
    Mitglied seit
    18.06.2010
    Auto
    OM642
    Beiträge
    1.589

    Getriebe [F35] - 3er Gang lässt sich nicht einlegen

    Moin,
    zum Problem:

    Astra G Y22DTR - F35 Getriebe

    3er Gang lässt sich nicht einlegen.

    Zeigt sich wie folgt:
    egal ob bei Motor laufend oder abgestellt, aus- oder eingekuppelt, 3er Gang lässt sich nicht einlegen.

    Bin den Wagen bei Auftreten des Problems nicht selbst gefahren.

    Alle anderen Gänge funktionieren, kein Rasseln, Klackern oder sonstige komische Geräusche.

    Ich hätte vom Gefühl auf eine defekte Schaltgabel getippt - aber 4er Gang geht problemlos.
    Wenn es ein Defekt des Synchronrings 3er Gang wäre, sollte sich der Gang aber ansatzweise (geräuschvoll) einlegen lassen, oder?

    Es scheint als wäre keine Gasse für den 3en Gang vorhanden.

    Ich überlege was ich nun tue, ich tendiere zu Getriebeölwechsel und wenn der Erfolg ausbleibt, dann Getriebe wechseln?

    Würde mich über Denkanregungen freuen.

  2. #2
    Member Avatar von ChiantiCoupe
    Mitglied seit
    21.08.2015
    Ort
    Ostwestfalen
    Auto
    Astra Turbo Coupé
    Beiträge
    75
    Hi! Vielleicht hilft dir ja diese Seite weiter: http://www.senatorman.de/getriebeschaeden.htm Ich hab mal selbst gelesen und tippe, dass die Schaltmuffe im Getriebe defekt ist. Beste Grüße und dir viel Erfolg bei der Diagnose!

  3. #3
    Themenersteller

    Member Avatar von 0ms0
    Mitglied seit
    18.06.2010
    Auto
    OM642
    Beiträge
    1.589
    Danke auf jeden Fall für den Link zur Website - sehr übersichtlich.

    Habe heute das Getriebeöl abgelassen und 1,9L Opel MTF nach Vorgabe eingefüllt.
    Nach einigen KM Fahrt lässt sich nun der 3e Gang einlegen, wenn man direkt aus der 2 hochschaltet.

    Sprich 1 -> 2 -> 3 -> 4 -> 5 funktioniert.
    5 -> 4 -> x -> 2 -> 1; 3er Gang lässt sich nicht einlegen.

    Auch aus dem Leerlauf (ausgekuppelt), lässt sich die 3 nicht einlegen (über 2 -> 3 schon).

    Ich tippe also nicht auf defekte Schaltmuffe sondern verschlissenen Synchronring 3er Gang, bzw. stark verschlissene Gleitstücke?

    Werde das Öl 1000km drin lassen und dann erneut wechseln.

  4. #4
    Member Avatar von Tomahawk
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Auto
    Z20LET Coupé
    Beiträge
    752
    Nach deiner Schilderung würde ich auch auf defekte synchros tippen. Im stand geht er rein?

  5. #5
    Member Avatar von ChiantiCoupe
    Mitglied seit
    21.08.2015
    Ort
    Ostwestfalen
    Auto
    Astra Turbo Coupé
    Beiträge
    75
    Dann wird wohl tatsächlich der Synchronring verschlissen sein. Ein ähnliches Schaltbild hatte ich bei der Arbeit mal in einem unserer T5. Kommst du mit Zwischengas von der 4 in die 3? Oder wenn du die Drehzahl nach dem Kuppeln aus der 4 auf Leerlaufdrehzahl absinken lässt? Jedenfalls lag dann wohl eine Form der Mangelschmierung vor - und ggf. hat mal jemand ohne Kupplung bei hoher Drehzahl versucht zu schalten. Passiert dem besten Fahrer, ist bei steinaltem Getriebeöl aber durchaus tödlich für den Synchro. Bin auf deine weiteren Berichte gespannt. Wellendichtringe an den AW sind beidseitig dicht? War vorher genug Öl drauf?

  6. #6
    Themenersteller

    Member Avatar von 0ms0
    Mitglied seit
    18.06.2010
    Auto
    OM642
    Beiträge
    1.589
    Ich werde nochmal auslitern, wieviel Öl drin war.
    Zu wenig war es auf jeden Fall.

    WeDi links ist altersschwach, der DTI hat aber auch schon einige Antriebswellen verschlissen, da ist das auf die Dauer unvermeidbar.

    Auch mit Zwischengas kommt man von der 4 nicht in die 3.
    Ich kann mir vorstellen, dass der Synchronring der 3 sich verkantet hatte und nun Schaden davon getragen hat - denn das erste Mal ging die 3 wieder rein, als ich sehr sehr sanft auf der richtigen Drehzahl hochgeschalten habe.
    Wenn das Getriebe jetzt nochmal 5-10tkm hält, hat es seinen Dienst auf jeden Fall getan. Es hat definitiv mehr ausgehalten, als ich ihm zugetraut hätte.

  7. #7
    Member Avatar von Tomahawk
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Auto
    Z20LET Coupé
    Beiträge
    752
    Wie viele km hat es denn runter? Irgendwann darf alles mal kaputt gehen

  8. #8
    Member Avatar von ChiantiCoupe
    Mitglied seit
    21.08.2015
    Ort
    Ostwestfalen
    Auto
    Astra Turbo Coupé
    Beiträge
    75
    Wie viel hat der DTR denn runter? Mein Vater fährt in seinem gechippten Zafira auch nen Astra-Getriebe. Da war wegen Mangelschmierung damals der Synchro des Rückwärtsgangs hin. Bei ~300tkm (müsste mal nachfragen) hat der Zafira aber noch die ersten AW drin. Stehen die im Astra schräger? In meinem Coupé hatte ich ab Kauf Irmscherfedern drin und mein Z18XE Automatik hatte eh andere Wellen. Aber zurück zum Thema: ich hatte beim Zafira sowohl mit Original- als auch mit Astra-Getriebe das Gefühl, dass der Sprung auf Gang 3 ziemlich groß ist und die Synchronisierung da stetig auf 110% läuft. Kann schon sein, dass der 3. unter widrigen Extrembedingungen als erstes die Grätsche macht. Wenn du nach erneutem Getriebeölwechsel (ggf. mit hochwertigem und passendem Zusatzverschleißschutz) wieder schalten kannst, würde ich auch nichts mehr am Getriebe machen. Ansonsten hat sich da wohl wirklich Material verkantet und es hülfe nur raus und anderes Getriebe rein - wobei die Astra-F35 mittlerweile die blaue Mauritius markieren, gleich neben den F23SRT (Astra OPC2).

Ähnliche Themen

  1. [Z16SE] Kein Gang lässt sich mehr einlegen!
    Von Kontext im Forum Motor
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 22.10.2014, 07:43
  2. [X18XE1] Kupplung trennt nicht und lässt sich nicht entlüften
    Von zetto im Forum Motor
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.11.2013, 07:44
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.08.2009, 08:18
  4. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 07.06.2008, 19:35

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •