Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 33 von 33

Thema: Eure Meinung zu Ganzjahresreifen?

  1. #26
    Member
    Mitglied seit
    11.08.2016
    Beiträge
    248
    Es gibt keine Winterreifenpflicht!

    Ich darf im Januar aus gutem Grund mit Sommerreifen fahren, es sei denn es gibt irgendeine Form von Schnee oder Eis auf der Fahrbahn. Das nennt man situative Wintereifenpflicht und wurde vom Gesetzgeber so beschlossen weil trotz der ganzen Lobbyarbeit kein überzeugendes Argument für eine im Winter durchgehnde Winterreifenpflicht gefunden wurde.

    Sommerreifen sind auch bei Nässe und Kälte besser als Winterreifen!

    Man sollte auch den Mehrverbrauch von Ganzjahresreifen nicht außer achtlassen, da ist ein Reifenwechsel schnell wirtschaftlicher als 0,2 L Verbrauchsunterschied. Die Automobilindustrie wird schon deshalb keine Ganzjahresreifen aufziehen, weil die Verbrauchsangaben mit den Werksreifen durchgeführt werden.

    Gummi härtet nicht nur Temperaturabhängig aus, sondern auch altersabhängig. Ich hab bei meinen Reifen nie eine deutliche Verschlechterung mit der Temperatur bemerkt, wohl aber mit dem Alter. Winterreifen sind nicht dafür ausgelegt bei 30°C alterungsbeständig zu sein, daher härten sie im Sommerbetrieb extrem aus (ebenso beim Aufbewahren in heißen Speichern). Ich erinnere ich an ein Fahrsicherheitstraining wo jemand mit 8 Jahre alten Reifen teilgenommen hat, der Fahrleiter wollte ihm mal zeigen wie das richtig geht mit der "Vollbremsung und Ausweichen" (der Teilnehmer hat immer die Hütchen abgeräumt) wobei der Fahrleiter dann selber voll durch die Hütchen rutschte. Ich merke nach jedem Reifenwechsel (bei mir ca.4 Jahre) den Unterschied sehr deutlich.


    Man kann bei Reifen vieles besser oder schlechter machen und 100% Sicherheit wird es nie geben, ganz sicher aber bin ich im Winter mit guten Sommerreifen sicher unterwegs, solange kein Eis oder Schnee auf der Fahrbahn ist.

  2. #27
    Member Avatar von Tomahawk
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Auto
    Z20LET Coupé
    Beiträge
    746
    Zitat Zitat von Erdgastra Beitrag anzeigen

    Man sollte auch den Mehrverbrauch von Ganzjahresreifen nicht außer achtlassen, da ist ein Reifenwechsel schnell wirtschaftlicher als 0,2 L Verbrauchsunterschied. Die Automobilindustrie wird schon deshalb keine Ganzjahresreifen aufziehen, weil die Verbrauchsangaben mit den Werksreifen durchgeführt werden.
    Dann erkundige dich bitte nochmals, mit was für Reifen diverse Modelle ausgeliefert werden. Danke.

    Zitat Zitat von Erdgastra Beitrag anzeigen
    Sommerreifen sind auch bei Nässe und Kälte besser als Winterreifen!
    Ich dachte du wolltest nicht pauschalisieren? Denn genau das machst du hier. Und wie auch der so genannte "Vergleichstest" gezeigt hat, sind eben nicht ALLE Sommerreifen besser als JEDER Winterreifen bei gewissen Temperaturen/Nässe und aders herum.

    Dass ein Reifen mit dem Alter nicht besser wird und dass je nach Lagerung auch schneller oder weniger schnell gehen kann stimmt so weit (bei Sommer- und Winterreifen). Auch das mit der situativen Winterreifenpflicht. Denn in Deutschland kann nicht so einfach wie in Österreich oder der Schweiz gesagt werden, dass im Winter kalte Temperaturen vorherrschen. Das ist einfach Regionsabhängig.

    Du sprichst einem Reifen der für Kälte ausgelegt ist hier die Fähigkeit ab, bei ca. 25C über Einsatzweck (hoher Temperaturunterschied zur empfohlenen maximalen Einsatztemperatur) tauglich zu sein. Das ist auch richtig so. Gleichzeitig vergleichst du Winterreifen mit Sommerreifen in der Temperaturübergangszone (geringer Temperaturunterschied zur minimal empfohlenen Einsatztemperatur) und kommst somit auf den Schluss, dass Sommerreifen IMMER (bei Trockenheit und Nässe) besser sind als Winterreifen.

    Dass ein Winterreifen, vor allem mit voll bestehendem Profil, ggfs schlechter bremst (bei zu hohen Temperaturen), liegt vor allem an der Profilart. Das Profil arbeitet einfach deutlich mehr. Ist es dann also zu warm für den Gummi, arbeitet das Profil einfach zu viel. Um es vereinfacht auszudrücken.
    Geändert von Tomahawk (28.07.2018 um 14:07 Uhr)

  3. #28
    Member Avatar von G-SezZ
    Mitglied seit
    13.01.2012
    Auto
    Astra G Coupe Z20LET
    Beiträge
    1.734
    Ich höre dabei die ganze Zeit nur den puren Leichtsinn heraus, die Situation in der der Sommerreifen überfordert ist vorhersehen zu können.

    Ich glaube dass hier einfach noch nicht durchgedrungen ist wie Winterreifen ihren Zweck erfüllen. Natürlich sind sie nicht unter allen Bedingungen besser als Sommerreifen, das müssen sie aber auch nicht! Dass sie in den meisten Situationen einen etwas längeren Bremsweg haben als ein Sommerreifen mag sein, spielt aber keine Rolle, weil der Bremsweg nur ein Bisschen und nicht drastisch länger ist. Das lässt sich durch angepasstes Tempo und Abstand kompensieren. Wenn diese Differenz zu einem Unfall führt, dann ist das nur ein relativ leichter Aufprall. Der Winterreifen erfüllt seinen Zweck in der sehr selten auftretenden Situation in der der Sommereifen dann doch mal gar nichts kann und einen sehr viel längeren Bremsweg hätte. Davon auszugehen dass diese Situation niemals eintreten wird ist der Leichtsinn der zu Unfällen führt.
    Niemand spricht davon dass man mit einem Auto mit falschen Reifen täglich drei Unfälle hat. Es ist ein einziger schwerer Unfall im ganzen Autofahrerleben, den es zu verhindert gilt. Zu glauben dass man über viele Jahre, an tausenden Wintertagen immer die richtige Entscheidung treffen wird, und das Auto mit den Sommerreifen stehen lässt, kurzfristig doch Reifen wechsel, oder wie auch immer, ist ziemlich naiv.
    Geändert von G-SezZ (28.07.2018 um 19:45 Uhr)
    Astra G Coupe Z20LET

  4. #29
    Member Avatar von Ladyshapa
    Mitglied seit
    28.07.2013
    Ort
    Bottrop
    Auto
    Astra T-QP
    Beiträge
    211
    Zitat Zitat von Erdgastra Beitrag anzeigen
    der Fahrleiter wollte ihm mal zeigen wie das richtig geht mit der "Vollbremsung und Ausweichen" (der Teilnehmer hat immer die Hütchen abgeräumt) wobei der Fahrleiter dann selber voll durch die Hütchen rutschte.
    das wird unter idealbedingungen bei entsprechendem tempo selbst mit ABS passieren. die reifen sind die einzige verbindungsstelle des fahrzeuges mit dem untergrund. schaut man sich die aufstandflächen der reifen an, ist das schnell in dem grössenbereich von mehreren spielkarten. die verfügbare haftung muss ja umgesetzt werden, stiefel ich nu voll inne bremse, dann ist da nix mehr mit lenken. vorallem nich, wenn die räder stehen. wie auch?
    normal ankern, bremse lösen, ausweichen, wieder ankern...

    hab die letzten knapp 20 jahre genug knappe situationen gehabt, in den seltensten fällen nen auto mit ABS unterm hinter, von ASR und ESP red ich garnich. unfälle blieben da zum glück aus. so werd ichs auch beibehalten. allein mit vorausschauender fahrweise macht sich das schon sehr gut.
    I have come here to chew bubblegum and kick ass... and I'm all out of bubblegum

  5. #30
    Member Avatar von Tomahawk
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Auto
    Z20LET Coupé
    Beiträge
    746
    Zitat Zitat von G-SezZ Beitrag anzeigen
    Ich höre dabei die ganze Zeit nur den puren Leichtsinn heraus, die Situation in der der Sommerreifen überfordert ist vorhersehen zu können.

    Ich glaube dass hier einfach noch nicht durchgedrungen ist wie Winterreifen ihren Zweck erfüllen. Natürlich sind sie nicht unter allen Bedingungen besser als Sommerreifen, das müssen sie aber auch nicht! Dass sie in den meisten Situationen einen etwas längeren Bremsweg haben als ein Sommerreifen mag sein, spielt aber keine Rolle, weil der Bremsweg nur ein Bisschen und nicht drastisch länger ist. Das lässt sich durch angepasstes Tempo und Abstand kompensieren. Wenn diese Differenz zu einem Unfall führt, dann ist das nur ein relativ leichter Aufprall. Der Winterreifen erfüllt seinen Zweck in der sehr selten auftretenden Situation in der der Sommereifen dann doch mal gar nichts kann und einen sehr viel längeren Bremsweg hätte. Davon auszugehen dass diese Situation niemals eintreten wird ist der Leichtsinn der zu Unfällen führt.
    Niemand spricht davon dass man mit einem Auto mit falschen Reifen täglich drei Unfälle hat. Es ist ein einziger schwerer Unfall im ganzen Autofahrerleben, den es zu verhindert gilt. Zu glauben dass man über viele Jahre, an tausenden Wintertagen immer die richtige Entscheidung treffen wird, und das Auto mit den Sommerreifen stehen lässt, kurzfristig doch Reifen wechsel, oder wie auch immer, ist ziemlich naiv.
    Amen.

  6. #31
    Member
    Mitglied seit
    11.08.2016
    Beiträge
    248
    Zitat Zitat von G-SezZ Beitrag anzeigen
    Ich höre dabei die ganze Zeit nur den puren Leichtsinn heraus, die Situation in der der Sommerreifen überfordert ist vorhersehen zu können.

    Ich glaube dass hier einfach noch nicht durchgedrungen ist wie Winterreifen ihren Zweck erfüllen. Natürlich sind sie nicht unter allen Bedingungen besser als Sommerreifen, das müssen sie aber auch nicht! Dass sie in den meisten Situationen einen etwas längeren Bremsweg haben als ein Sommerreifen mag sein, spielt aber keine Rolle, weil der Bremsweg nur ein Bisschen und nicht drastisch länger ist. Das lässt sich durch angepasstes Tempo und Abstand kompensieren. Wenn diese Differenz zu einem Unfall führt, dann ist das nur ein relativ leichter Aufprall. Der Winterreifen erfüllt seinen Zweck in der sehr selten auftretenden Situation in der der Sommereifen dann doch mal gar nichts kann und einen sehr viel längeren Bremsweg hätte. Davon auszugehen dass diese Situation niemals eintreten wird ist der Leichtsinn der zu Unfällen führt.
    Niemand spricht davon dass man mit einem Auto mit falschen Reifen täglich drei Unfälle hat. Es ist ein einziger schwerer Unfall im ganzen Autofahrerleben, den es zu verhindert gilt. Zu glauben dass man über viele Jahre, an tausenden Wintertagen immer die richtige Entscheidung treffen wird, und das Auto mit den Sommerreifen stehen lässt, kurzfristig doch Reifen wechsel, oder wie auch immer, ist ziemlich naiv.
    das ist doch purer Schwachsinn, wenn man einen Unfall wegen der schlechteren Haftung von Winterreifen produziert dann geht das immer glimpflich aus, wenn man hingegen einen Unfall wegen schlechterer Haftung der Sommerreifen produziert, dann wird das eine Katastrophe....

    Natürlich spielt der Bremsweg und die Haftung eine Rolle, wenn das unwichtig wäre, dann könnten wir das ganze Jahr mit Eisenreifen durch die Gegend fahren. In meinem Einsatzgebiet sind Sommerreifen an ca. 360 Tagen im Jahr besser als Winterreifen. Wie ich schon schrieb, fahr ich ggf. auch mal mit der Bahn zu arbeit, die hat bei Schnee zwar immer Verpätung aber für die drei Tage nehm ich es in Kauf.

  7. #32
    Member Avatar von G-SezZ
    Mitglied seit
    13.01.2012
    Auto
    Astra G Coupe Z20LET
    Beiträge
    1.734
    Ja, wow, du hast meinen Beitrag wirklich nicht verstanden.
    Astra G Coupe Z20LET

  8. #33
    Member Avatar von Ladyshapa
    Mitglied seit
    28.07.2013
    Ort
    Bottrop
    Auto
    Astra T-QP
    Beiträge
    211
    Zitat Zitat von G-SezZ Beitrag anzeigen
    Ja, wow, du hast meinen Beitrag wirklich nicht verstanden.
    ich glaube da kann man echt mit ner wand diskutieren... sinnbefreit.
    I have come here to chew bubblegum and kick ass... and I'm all out of bubblegum

Ähnliche Themen

  1. Innenbeleuchtung - Eure Meinung
    Von smag im Forum Innenraum
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.11.2011, 23:08
  2. brauche eure meinung
    Von killer im Forum Allgemeines
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 26.04.2007, 16:00
  3. Eure Meinung-->Rückleuchten
    Von AstraG_1988 im Forum Beleuchtung
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 01.07.2006, 16:42
  4. Ausgeschaut - eure Meinung ?
    Von sebi-g im Forum Fahrwerk, Räder, Bremse
    Antworten: 60
    Letzter Beitrag: 14.04.2006, 21:14
  5. 40-40 Fahrwerk, eure meinung
    Von hannes_3983 im Forum Fahrwerk, Räder, Bremse
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 16.09.2004, 15:09

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •