Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 26 bis 42 von 42

Thema: hitec Kompressor Scheunenfund vom Jo

  1. #26
    Member Avatar von G-SezZ
    Mitglied seit
    13.01.2012
    Auto
    Astra G Coupe Z20LET
    Beiträge
    1.673
    Das sehe ich völlig anders. Er trägt den Grundpreis eines 2.2 Coupes, momentan in schlechtem Zustand und aufgrund der Standzeit eher nicht fahrbereit. Ein Kompessorumbau an einem Motor der nie dafür ausgelegt war und nun so lange damit gefahren wurde, mindert den Preis zusätzlich. Von den Problemen zu denen so ein seltener Umbau führen kann, wenn der mal in die Werkstatt muss, und der FOH nur Fragezeichen über Kopf hat, ganz zu schweigen. So einen Umbau kauft man nicht gebraucht. Wer einen 2.2 Kompressor fahren will, der kauft einen Serienmotor und baut ihn selbst um. So ein Auto zu verkaufen ist schwierig, ein Händler nimmt den sowieso nicht. Das Auto ist etwas ganz spezielles, das stimmt, aber in dem Sinne das es nur eine sehr kleine Zielgruppe gibt die ihn wirklich haben möchte. Darunter findet sich vielleicht der eine Liebhaber der bereit ist deutlich überm Marktwert dafür zu zahlen. Aber den müsste man erstmal finden. Ich würde sagen dass der realistisch betrachtet 25-50% unter einem vom Zustand her vergleichbarem serienmäßigem 2.2er Coupe liegt.
    Astra G Coupe Z20LET

  2. #27
    Themenersteller

    Newbie Avatar von GASTARBEITER
    Mitglied seit
    12.06.2018
    Ort
    Köln 50823
    Auto
    Ascona c
    Beiträge
    0
    Danke fürs Lob vom Ascona, und mit dem Astra sehe ich das ähnlich. Vor dem Ascona hätte ich einen Golf 1 im Lowbudget Bereich aufgebaut. Danach den Ascona. Und bis in welche Finanziellen Regionen das ausarten kann wissen wir glaub ich alle. Daher finde ich persönlich das die Basis stimmen muss. Niemand hätte meinen Ascona für tausend € gekauft. Der wurde schon vorher von allen zerrissen die an dem Model Interesse hatten. Ich hab ihn mir aber angeschaut. Find mal nen 2türer der ohne großen Aufwand wieder hergestellt werden kann. Und meine Spürrnase hat mich nicht getäuscht. Aber dabei bleibt es ja nicht mit dem Ascona. Der ist ja noch nicht fertig. Daher mach ich das hier um ggf. planen zu können. Beim Astra ist es so, das wenn wir mal weg vom Auto an und für sich gehen, haben wir ein komplettes Erstatzteillager um ein Fahrzeug aufzubauen. Oder, was mag der bringen wenn ich den Schlachte. Aber genau das sollte damit nicht geschehen. Zerlegen ja, aber dann nur soweit zum Lackieren. In meinen Augen ist das schon wichtig alles am Stück kaufen zu können. Und wie erwähnt wurde, die Eintragung. Hand auf's Herz, wer von euch würde das Gesamtpaket denn für 1500€ verkaufen. Und wer würde schlachten.
    Kreativität kann man nicht kaufen. Ein gutes Auto macht ein stimmiges Gesamtkonzept aus, nicht der Betrag, der investiert wurde.

  3. #28
    Moderator Avatar von Osirus
    Mitglied seit
    22.03.2003
    Ort
    im Herzen des Elbe-Weser-Dreiecks
    Auto
    Astra Cabrio 2.2 16V, Insignia ST 2.0 CDTI
    Alter
    35
    Beiträge
    25.191
    Schlachten lohnt sich IMO nicht. Ist auch viel Zeit, die dabei drauf geht.
    Dafür bringen die Teile nicht genug, wenn man einen reellen Stundenlohn für den Aufwand kalkuliert.
    Dieses Coupe sollte man sich nur kaufen, wenn man ihn wieder fit machen will.
    1500€ dürfte ein brauchbarer Kurs für das Ganze sein, dafür bekommt man aber vereinzelt auch schon fahrbereite Turbos.
    Je nach Umfang an Teilen vielleicht auch 2000€.
    Muss man sich halt mal anschauen, was alles da ist, wie alt/brauchbar z.B. die Reifen auf den Felgen sind usw.
    Ich würde das Ganze auch eher unter dem Aspekt der Entrümpelung sehen, Auto samt allem drum und dran in gute Hände.

    In den Wagen muss man jedenfalls nen batzen Geld/Zeit stecken, bevor der in nem marktfähigen Zustand ist.
    Wenn der Wagen in fahrbereitem gepflegten Zustand wäre, dann wären vielleicht auch 5000€ von EINEM! Liebhaber drin.
    Davon scheint er aber weit entfernt zu sein und den Liebhaber muss man auch erstmal finden.
    Und was dafür an Zeit und Geld nötig ist, um daraus ein 5000€ Coupe zu machen, dürften u.U. mehr als 5000€ kosten (Selbstschrauber).

    Was ich so sehe:
    Scheinwerfer müssen neu (ich würde da zu Hella greifen, macht schon ~500€, mit Depos nur 150€.
    Reifen vermutlich (BBS-Felgen), dürften so 400€ inkl Montage sein (keine Linglong)
    Heckdeckel neu + Lack (dürften super ohne Connections) auch um die 500€ sein (Gebrauchtteil, Versand, Lack).
    Frontschürze lackieren auch nochmal 300€
    Heckschürze war auch was, selbst Schweißen und lackieren lassen nochmal 300€
    Und das sind erstmal die offensichtlichen Sachen.
    Motor inkl. Nebenaggregate, Abgasanlage, Antrieb, Fahrwerk sind dabei noch außen vor.
    Geändert von Osirus (15.06.2018 um 16:19 Uhr)

    „Dem Ingeniör ist nix zu schwör!“


  4. #29
    Member Avatar von Ladyshapa
    Mitglied seit
    28.07.2013
    Ort
    Bottrop
    Auto
    Astra T-QP
    Beiträge
    190
    Zitat Zitat von Osirus Beitrag anzeigen
    Wenn der Wagen in fahrbereitem gepflegten Zustand wäre, dann wären vielleicht auch 5000€ von EINEM! Liebhaber drin.Davon scheint er aber weit entfernt zu sein und den Liebhaber muss man auch erstmal finden.
    das zahlt im normalfall eigentlich keiner... aus dem grunde:
    Zitat Zitat von Osirus Beitrag anzeigen
    1500€ dürfte ein brauchbarer Kurs für das Ganze sein, dafür bekommt man aber vereinzelt auch schon fahrbereite Turbos.Je nach Umfang an Teilen vielleicht auch 2000€.
    oft genug gehört: hey, geb dir 500 euro für deinen (hab ja einen mit maschinenschaden stehen, der sonst substanztechnisch tacko is). sorry, dafür bleibt er stehen, gerne auch 10 jahre noch.einen LET, der fahrbereit 1500-2000 euro kostet, würde ich persönlich nicht kaufen. bei sowas kann man direkt den teilekatalog aufmachen und verschleissteile bestellen. selbst ein brauchbarer motor liegt ja in dem bereich (beobachte aktuell den markt, ist erschreckend, wieviel müll da rumdümpelt).
    I have come here to chew bubblegum and kick ass... and I'm all out of bubblegum

  5. #30
    Member Avatar von Tomahawk
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Auto
    Z20LET Coupé
    Beiträge
    714
    Hat der keinen LLK verbaut oder übersehe ich was?

  6. #31
    Member Avatar von 0ms0
    Mitglied seit
    18.06.2010
    Auto
    OM642
    Beiträge
    1.565
    Zitat Zitat von Tomahawk Beitrag anzeigen
    Hat der keinen LLK verbaut oder übersehe ich was?

    Ladeluftkühlung findet über einen Wasser/Luft Wärmetauscher in der Ansaugbrücke ('Laminovas') statt - ist ein extra Kreislauf.

    Wäre eigentlich nah an meinem Traum-Kompressor-Coupé - aber wenn ich höre, dass utopische Preise aufgerufen werden, bin ich leider auch raus.

  7. #32
    Themenersteller

    Newbie Avatar von GASTARBEITER
    Mitglied seit
    12.06.2018
    Ort
    Köln 50823
    Auto
    Ascona c
    Beiträge
    0
    Den Zahn des Utopischen Preises hab ich ich schon gezogen. Es soll ein fairer Preis erzielt werden für ein komplettpaket namens Astra. Von mir aus könnt ihr mitbieten.
    Kreativität kann man nicht kaufen. Ein gutes Auto macht ein stimmiges Gesamtkonzept aus, nicht der Betrag, der investiert wurde.

  8. #33
    Member Avatar von QP90
    Mitglied seit
    21.09.2013
    Auto
    Astra QP 90 Jahre Bertone (Z18XE)
    Beiträge
    68
    nach meinen Infos gabs den 90 Jahre von 12/02-06/03. Laut Bertone gabs 618 QP´s und 1909 Cabrios. QP´s und Cabrios wurden NICHT separat nummeriert. Die Nummer an der Mittelkonsole hat meiner Meinung nach auch nichts mit der Baureinfolge zu tun. (einfach so irgendeine Nummer aus nem "Eimer" genommen?) Die Bertone Nummer auf dem Schloßträger hat meiner Meinung nach auch nichts mit der Baureinfolge zu tun. Vielleicht waren das Opel Liefernummern nach Italien. Die haben dann dort irgendeine Karosse rausgezogen und aufgebaut. Die FIN kam dann erst reis als das Auto fertig war? "Chinablau" war später von 01/04 bis zum Ende wieder Wählbar. In Oscherleben habe ich hab ich einen Chinablauen mit "Silverstone" Innenausstattung gesehen.
    Astra Coupe Edition 90 Jahre Bertone (Z18XE)
    Calibra Last Edition; Manta B; Astra H Caravan

  9. #34
    Member
    Mitglied seit
    11.08.2016
    Beiträge
    214
    Zitat Zitat von G-SezZ Beitrag anzeigen
    Das sehe ich völlig anders. Er trägt den Grundpreis eines 2.2 Coupes, momentan in schlechtem Zustand und aufgrund der Standzeit eher nicht fahrbereit. Ein Kompessorumbau an einem Motor der nie dafür ausgelegt war und nun so lange damit gefahren wurde, mindert den Preis zusätzlich. Von den Problemen zu denen so ein seltener Umbau führen kann, wenn der mal in die Werkstatt muss, und der FOH nur Fragezeichen über Kopf hat, ganz zu schweigen. So einen Umbau kauft man nicht gebraucht. Wer einen 2.2 Kompressor fahren will, der kauft einen Serienmotor und baut ihn selbst um. So ein Auto zu verkaufen ist schwierig, ein Händler nimmt den sowieso nicht. Das Auto ist etwas ganz spezielles, das stimmt, aber in dem Sinne das es nur eine sehr kleine Zielgruppe gibt die ihn wirklich haben möchte. Darunter findet sich vielleicht der eine Liebhaber der bereit ist deutlich überm Marktwert dafür zu zahlen. Aber den müsste man erstmal finden. Ich würde sagen dass der realistisch betrachtet 25-50% unter einem vom Zustand her vergleichbarem serienmäßigem 2.2er Coupe liegt.
    Ich glaube Du unterschätzt den Aufwand der so ein Umbau mit sich bringt, der Kompressor muss befestigt und angetrieben werden, der LLK muss insalliert werden, die Motorelektronik muss neu appliziert werden und zu guter letzt benötigt man noch ein Abgasgutachten und TÜV. Bis man so etwas am laufen hat und durch den TÜV gekommen ist gibt man so einige tausende aus mit unzähligen Arbeitsstunden. Rational betrachtet, Turbo von der Stange ist billiger und ist leicht auf noch höhere Leistung zu bringen. Wer aber Wert auf ein Ansprechverhalten wie beim Sauger und etwas Besonderes sucht, für den ist die Kiste sicher interessant. Selbst wenn man sich dafür noch einen zweiten Astra dazukauft um aus zweien einen zu machen, denke ich dass die Teile und die Eintragung deutlich mehr wert sind als 1500 €. So ein Kompressor kostet schon rund 1000 €, der Ladeluftkühler mit Laminovas ist sicher auch nicht unter 500 zu haben, die Befestigungen, Schläuche etc. macht man nicht an einem Nachmittag selber und durch den Tüv bekommt man so etwas auch nicht so einfach...

  10. #35
    Member Avatar von Tomahawk
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Auto
    Z20LET Coupé
    Beiträge
    714

    hitec Kompressor Scheunenfund vom Jo

    Zitat Zitat von 0ms0 Beitrag anzeigen
    Ladeluftkühlung findet über einen Wasser/Luft Wärmetauscher in der Ansaugbrücke ('Laminovas') statt - ist ein extra Kreislauf.

    Wäre eigentlich nah an meinem Traum-Kompressor-Coupé - aber wenn ich höre, dass utopische Preise aufgerufen werden, bin ich leider auch raus.
    Danke für die Aufklärung. Interessant.

    So wie ich das lese wäre es durchaus schön, wenn das Fahrzeug weiter erhalten bleibt.

  11. #36
    Member Avatar von G-SezZ
    Mitglied seit
    13.01.2012
    Auto
    Astra G Coupe Z20LET
    Beiträge
    1.673
    "Ich glaube Du unterschätzt den Aufwand der so ein Umbau mit sich bringt"Nö, nicht im geringsten. Du überschätzt die Wertänderung durch diesen Aufwand. Die geht nun mal gegen Null. Motor/Kompressor/Turbo Umbauten haben sich noch niemals gelohnt. Das ist wie Geld verbrennen. Der nicht mehr originale Wagen ist durch die kleinere Zielgruppe oft hinterher sogar weniger wert als vorher, wenn man nicht wirklich Jahre Zeit hat auf den EINEN Liebhaber zu warten der tatsächlich mehr zahlt. Der Wagen konkuriert von der Leistung her mit Turbos, die du aber selbst mit 300PS noch problemlos zum FOH stellen kannst, ohne dass dieser vorm TIS verzweifelt weil alles anders aussieht als auf den Bildchen. In meinem Coupe stecken nur an Technik auch locker 10k, für Turbo, Abgasanlage, LLK und Ansaugung, Bremsen, Fahrwerk und Stabis Den ganzen Optik Kram, Felgen und Arbeitszeit nicht mal mitgerechnet, dafür bekommt man sowieso nichts. Aber ich mache mir nichts vor, wenn ich den verkaufen würde, bekäme ich kaum mehr als für einen serienmäßigen." Wer aber Wert auf ein Ansprechverhalten wie beim Sauger und etwas Besonderes sucht, für den ist die Kiste sicher interessant. " Keine Frage, aber such diese Person mal! Der Wert ist was der Markt bereit ist dafür zu zahlen. Einen geballteren Haufen Astra G Fans wie hier im Forum wird man selten finden. Du bist der einzige der geäußert hat dass man dafür tiefer in die Tasche greifen sollte, hast aber selbst auch keine Kaufabsicht. Also wo sind die Kunden die den Wert heben? Es ist halt traurige Realität dass Umbauten an Autos einfach völlig verbranntes Geld sind.
    Astra G Coupe Z20LET

  12. #37
    Themenersteller

    Newbie Avatar von GASTARBEITER
    Mitglied seit
    12.06.2018
    Ort
    Köln 50823
    Auto
    Ascona c
    Beiträge
    0
    Ich liebe mein verbranntes Geld. Edith; das was ihr hier seht hat ca. 2000€ gekostet. So was geht wenn man wen kennt. Die danach gekauften Teile schlagen mit bisher ca. 800€ zu Buche. Und da kommt noch mehr. Ich mach das von meinem Spielgeld. Ich hab mich entschieden erst den jetzigen Motor zu nutzen um meinen Spass zu haben. Der andere Motor wird dann mehr Spass machen. Fazit; Manchmal ist es eine Frage in welcher Reihenfolge man was macht.
    Geändert von GASTARBEITER (16.06.2018 um 20:18 Uhr)
    Kreativität kann man nicht kaufen. Ein gutes Auto macht ein stimmiges Gesamtkonzept aus, nicht der Betrag, der investiert wurde.

  13. #38
    Moderator Avatar von Osirus
    Mitglied seit
    22.03.2003
    Ort
    im Herzen des Elbe-Weser-Dreiecks
    Auto
    Astra Cabrio 2.2 16V, Insignia ST 2.0 CDTI
    Alter
    35
    Beiträge
    25.191
    @Ergastra
    Der Aufwand und die Kosten spielen beim Gebrauchtverkauf leider keine Rolle.
    Ein unverbasteltes Serienfahrzeug mit wenig Kilometer in top Zustand ist deutlich mehr Wert, obwohl die Kosten insgesamt geringer waren.

    „Dem Ingeniör ist nix zu schwör!“


  14. #39
    Member Avatar von Tomahawk
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Auto
    Z20LET Coupé
    Beiträge
    714

    hitec Kompressor Scheunenfund vom Jo

    Zitat Zitat von Osirus Beitrag anzeigen
    @Ergastra
    Der Aufwand und die Kosten spielen beim Gebrauchtverkauf leider keine Rolle.
    Ein unverbasteltes Serienfahrzeug mit wenig Kilometer in top Zustand ist deutlich mehr Wert, obwohl die Kosten insgesamt geringer waren.
    Traurig, aber auch wahr. IdR ist man auch misstrauisch da viel Pfusch im Umlauf ist, den man erst bei ganz genauer Betrachtung sieht. Wie zB bei meinem Astra. Allein wenn ich die Astras bei mir in der Umgebung sehe, die von jungen Leuten gefahren werden schäme ich mich schon fast, auch einen G zu besitzen...

    Wie Ladyshapa sagt, der ganze Müll auf dem Markt drückt die Preise für die guten Fahrzeuge auch nach unten. „Aba ich bekomm so ein Auto schon für 1000€“...

    Wirklich einigermaßen gute Preise erzielen eigentlich nur Autos von Leuten die in der Scene bekannt sind. Wobei ich da auch nicht näher hin schauen wollte...

    So langsam sollte bei einem Astra allerdings auch die Zeit kommen, bei der man für Instandsetzungen des Kabelbaums etc. ein Plus verlangen können sollte. Die Isolierungen etc lösen sich teils ohne Zutun in Wohlgefallen auf, was letztlich enorme Kosten/Aufwand nach sich ziehen kann. Aber dafür ist das Auto wohl für die falsche Zielgruppe von Interesse.
    Geändert von Tomahawk (17.06.2018 um 11:58 Uhr)

  15. #40
    Member
    Mitglied seit
    11.08.2016
    Beiträge
    214
    bei meinem Kadett B sind die PVC Isolierungen auch nach 50 Jahren noch stabil und biegbar wie am ersten Tag! Werde darauf achten dort nirgends moderne Kabel zu verwenden, soll ja schließlich halten die Kiste... Im Vergleich zum B Kadett ist eine Restaurierung eines Astra G in 20 Jahren unglaublich viel schwieriger bis fast unmöglich. Das Auto ist viel komplexer, es gibt viel mehr zerbröselnden Kunststoff (beim Kadett nur die Gumiteile) und für die Elektronikkomponenten wird die Ersatzteilsuche schwierig, da vermutlich, wie bei allen Herstellern, jedes Baujahr andere Teile verbaut worden. Ich fänd's schön wenn hier in 20 Jahren immer noch Astra G Fahrer unterwegs sein würden, aber ich werde dann nicht mehr dazuzählen...

  16. #41
    Member Avatar von Tomahawk
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Auto
    Z20LET Coupé
    Beiträge
    714

    hitec Kompressor Scheunenfund vom Jo

    Der Astra G geht noch ganz gut. Wirklich viel an Elektronik hat er ja letztlich nicht. Da kommt man mit einem einfachen Multimeter schon sehr weit bei einer Fehlersuche. Lustiger wäre das, wenn er komplett mit Can etc ausgestattet wäre. Das ist für den ottonormal Bastler schwieriger zu begreifen als analoge Verkabelungen.

    Ich meinte auch nicht die Kabel an sich, sondern das drum herum. Die Wicklungen des Kabelbaums an Zweigstellen zum Beispiel. Die lösen sich auf und wenn nichts dagegen unternommen wird scheuern die Kabel irgendwann uU an unvorteilhaften stellen.

    Gibt es schon eine Entscheidung bezüglich des Kompressor-Astras?

  17. #42
    Member Avatar von Graf Zahl
    Mitglied seit
    24.08.2004
    Ort
    Landau in der Pfalz
    Auto
    diverse ;)
    Alter
    32
    Beiträge
    762
    Zitat Zitat von 0ms0 Beitrag anzeigen
    Wäre eigentlich nah an meinem Traum-Kompressor-Coupé - aber wenn ich höre, dass utopische Preise aufgerufen werden, bin ich leider auch raus.
    Wenn du den kaufst erwarte ich, dass du mich mal wieder besuchst! Hätte gerne alle Automik-Kompressor-Coupes der Welt mal an einem Ort...
    4 Gewinnt

    BMW F11 LCI 535d xDrive | spacegrau | M-Paket | Leder schwarz | 20" Dotz Revvo | Forum
    Opel Astra G Coupe | Z22SE | AF 22 | Kompressor | caprigelb | Leder rot | 18" Brabus Monoblock IV Forum | Facebook
    VW Passat 35i B3 Limo 1.8 (RP) | calypso metallic | Schiebedach | oldschool | 16" Schmidt VN-Line | Forum
    Honda FR-V 2.2 icdti | Schwarz | Familienkutsche

Ähnliche Themen

  1. Magnetkupplung Kl.Kompressor def.
    Von N.saiboT<- im Forum Motor
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.04.2011, 13:36
  2. Z22SE Kompressor umbau
    Von ghost0485 im Forum Motor
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.03.2011, 13:00
  3. Kompressor Lichtmaschine :D
    Von hacky1312 im Forum Motor
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 02.04.2009, 21:49
  4. Umbau auf Kompressor
    Von XE 24V im Forum Motor
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.05.2007, 09:27
  5. Kompressor am Diesel
    Von Hilde im Forum Motor
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 05.07.2006, 11:50

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •