Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Bremswirkung in Zahlen der HA Bremse

  1. #1
    Member Avatar von mr_Arizona
    Mitglied seit
    16.01.2012
    Ort
    Hansestadt Rostock
    Auto
    Astra G Z16XE
    Beiträge
    944

    Bremswirkung in Zahlen der HA Bremse

    Hi,

    Dank einer scharfen Bremsung ist meine rechte Bremsscheibe vorne verzogen -> muss neu!

    Diese wird jetzt auf 308mm umgebaut!

    Dank des miesen TV Programm habe ich jetzt mal eine viel gesucht und gelesen. Dabei ist mir immer wieder aufgefallen, dass eine große Bremse vorne den Bremsweg auch verlängern kann.

    Beim Astra kann es ja nicht so massiv sein, weil der opc bzw die Turbos ja "nur" den 38mm Kolben auf der HA hat, die Scheiben und Belege aber trotzdem gleich sind.

    Daher würde mich mal interessieren, wie der reine Rechenwert bei der Bremse hinten ist.

    Hat da jemand eine Info, wie man das berechnen kann?
    Betrachtet werden aber nur Standardhersteller wie Opel oder ate. Keine vmaxx oder ebc Produkte.

    Danke euch

    Gesendet von meinem BBB100-2 mit Tapatalk
    I never drive fast, i fly sloooowly

    Mein Dieselwiesel: http://www.astra-g.de/showthread.php...nklen-Scheiben

  2. #2
    Member Avatar von Tomahawk
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Auto
    Z20LET Coupé
    Beiträge
    752
    Wie kommst du denn darauf, dass eine größere Bremse vorne den Bremsweg verlängert? Bzw das an der Größe der Bremse fest zu machen?

  3. #3
    Member
    Mitglied seit
    13.01.2005
    Ort
    Berlin
    Auto
    Vectra B + Astra G 2.2
    Beiträge
    1.278
    Das verstehe ich auch nicht...

  4. #4
    Member Avatar von G-SezZ
    Mitglied seit
    13.01.2012
    Auto
    Astra G Coupe Z20LET
    Beiträge
    1.739
    Eine größere Bremse bedeutet mehr rotierende Masse, und die verlängert erstmal den Bremsweg. Jede Serienbremse ist groß genug um die Räder blockieren zu lassen, mehr Bremsleistung geht nicht, somit hat die größere Bremse im Alltag keinen echten Mehrwert. Mehr Entschleunigung gibt es nur durch mehr Reifengrip. Eine größere Bremse spielt ihre Vorteile erst unter Dauerbelastung und der daraus resultierenden Hitze aus. Aber was genau willst du denn berechnen? Die maximale Bremsleistung deiner Bremsen geht komplett aus der Haftreibung der Reifen hervor.: https://de.wikipedia.org/wiki/Haftreibung Die Haftreibung hängt von der Normalkraft ab, und die ist durch die Gewichtsverlagerung an der HA geringer je stärker du bremst. So gesehen hängt die HA Bremskraft von der VA Bremskraft ab. Je höher die Bremskraft der VA, desto weniger spielt die HA eine Rolle. In der Theorie kann man das Spielchen mit unbregenztem Grip so weit treiben dass die Hinterachse beim Bremsen den Bodenkontakt verliert. (In der Praxis hebt es bei einem crash das Fahrzeugheck aus, weil die Bremskraft durch den Aufprall so enorm hoch ist...)
    Geändert von G-SezZ (05.06.2018 um 09:43 Uhr)
    Astra G Coupe Z20LET

  5. #5
    Member Avatar von Tomahawk
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Auto
    Z20LET Coupé
    Beiträge
    752

    Bremswirkung in Zahlen der HA Bremse

    Nun, da sich nicht nur die rotierende Masse ändert, sondern auch die Auflagefläche des Bremsbelages und im Idealfall die Größe des Bremssattelkolbens (und oder sogar die Anzahl dieser Kolben und damit die druckverteilung) dürfte sich das sehr schnell relativieren.
    Ein längerer Bremsweg kann dann entstehen, wenn kein ABS vorhanden ist und die Reifen schneller anfangen zu gleiten.
    Dass eine größere Bremse in Bezug auf Dauerbelastung und in Verbindung mit breiteren reifen noch mehr Vorteile bietet stimmt natürlich.

    Schlecht ist natürlich immer, wenn man bei der größeren Bremse schlechtere Materialien (reibwerte) verbaut als bei der kleineren...

  6. #6
    Member Avatar von G-SezZ
    Mitglied seit
    13.01.2012
    Auto
    Astra G Coupe Z20LET
    Beiträge
    1.739
    "Nun, da sich nicht nur die rotierende Masse ändert, sondern auch die Auflagefläche des Bremsbelages und im Idealfall die Größe des Bremssattelkolbens (und oder sogar die Anzahl dieser Kolben und damit die druckverteilung) dürfte sich das sehr schnell relativieren. "Nein, denn mehr als das Rad komplett zum Stillstand bringen kann die größte Bremse nicht. Und das tut jede Bremse die in Deutschland zugelassen wird. Aber der längere Bremsweg durch die rotierende Masse ist bei einem Astra, der so weit von einem richtigen Sportwagen entfernt ist, wirklich vernachlässigbar."Ein längerer Bremsweg kann dann entstehen, wenn kein ABS vorhanden ist und die Reifen schneller anfangen zu gleiten." Das hängt auf trockenem Asphalt sehr vom individuellen Reifen und ABS ab. Je nachdem wie hoch die Gleitreibung ist, und wie die Bremse gesteuert wird können blockierende Räder auch einen kürzeren Bremsweg haben als ABS. Das sieht man öfters mal bei Bremstests mit abgeschaltetem ABS. Aber auch mit ABS spielt die Größe der bremse keine Rolle für die Bremskraft, denn deren Maximum ist nach wie vor wenn die Räder anfangen zu blockieren.edit: Wenn Leute glauben dass sie nach dem Wechsel auf größere oder mehr Kolben mehr Bremskraft haben, dann liegt das daran dass sie für die gleiche Bremskraft weniger Pedalkraft aufwenden müssen. Was sie nicht bemerken ist dass sie dafür mehr Pedalweg zurück legen. Größere Kolben vergrößern die hydraulische Übersetzung, man muss mehr Flüssigkeit mit weniger Kraft hinein drücken um die gleiche Bremskraft zu erzielen. So fühlt sich die Bremse stärker an, aber die maximale Bremskraft ist nach wie vor an der Schwelle zum blockierenden Rad. Tauscht man zusätzlich noch BKV und HBZ ist sowieso jede subjektive Vergleichbarkeit dahin.
    Geändert von G-SezZ (05.06.2018 um 10:14 Uhr)
    Astra G Coupe Z20LET

  7. #7
    Themenersteller

    Member Avatar von mr_Arizona
    Mitglied seit
    16.01.2012
    Ort
    Hansestadt Rostock
    Auto
    Astra G Z16XE
    Beiträge
    944
    Zitat Zitat von Tomahawk Beitrag anzeigen
    Wie kommst du denn darauf, dass eine größere Bremse vorne den Bremsweg verlängert? Bzw das an der Größe der Bremse fest zu machen?
    Das habe ich in mehreren Foren gefunden!

    Grund soll sein, dass die größer reibfläche der größeren Belege an der größeren Scheibe weniger bremsdruck benötigen als die kleinere Bremse zu vor.

    Weniger druck vorne soll bedeuten, dass die Bremse hinten auch weniger druck bekommt. Ergo längerer Bremsweg

    Gesendet von meinem BBB100-2 mit Tapatalk
    I never drive fast, i fly sloooowly

    Mein Dieselwiesel: http://www.astra-g.de/showthread.php...nklen-Scheiben

  8. #8
    Member Avatar von G-SezZ
    Mitglied seit
    13.01.2012
    Auto
    Astra G Coupe Z20LET
    Beiträge
    1.739
    Ah! Das ist aber nicht die Schuld der größeren VA Bremse, sondern des Hinterhofschraubers der sich bei deren Wechsel nicht um die Bremskraftverteilung kümmert.
    Geändert von G-SezZ (05.06.2018 um 10:19 Uhr)
    Astra G Coupe Z20LET

  9. #9
    Member Avatar von Tomahawk
    Mitglied seit
    16.12.2013
    Auto
    Z20LET Coupé
    Beiträge
    752

    Bremswirkung in Zahlen der HA Bremse

    Die Verteilung regelt das ABS.
    Wahrscheinlich findet man einfach viel über alte Autos ohne ABS die eine mechanische Bremskraftverteilung haben.

    Letztlich hast du aber recht G-SezZ, die maximal ÜBERTRAGBARE Bremskraft bestimmt der Reibbeiwert zwischen Reifen und Untergrund. Da kann die Bremse noch so stark sein, ist der Reibwert überschritten und der Reifen gleitet, dann ist auch die Bremskraft im Eimer.

    Rutscht der Reifen früher, dann kann auch der Bremsweg uU länger werden.

  10. #10
    Member
    Mitglied seit
    13.01.2005
    Ort
    Berlin
    Auto
    Vectra B + Astra G 2.2
    Beiträge
    1.278
    Richtig. Das System nennt sich EBV (elektronische Bremskraftverteilung) und ist eine Unterfunktion von "modernen" ABS Versionen, ab ABS 5.3 meine ich. Das gibts bei Opel seit Corsa B Facelift. Vorher war da das ABS 2E verbaut. Deshalb modern in " ".

  11. #11
    Themenersteller

    Member Avatar von mr_Arizona
    Mitglied seit
    16.01.2012
    Ort
    Hansestadt Rostock
    Auto
    Astra G Z16XE
    Beiträge
    944
    Also muss ich mir keine Gedanken machen hinten die 38mm Kolben zu nehmen?

    Gesendet von meinem BBB100-2 mit Tapatalk
    I never drive fast, i fly sloooowly

    Mein Dieselwiesel: http://www.astra-g.de/showthread.php...nklen-Scheiben

  12. #12
    Member
    Mitglied seit
    13.01.2005
    Ort
    Berlin
    Auto
    Vectra B + Astra G 2.2
    Beiträge
    1.278
    Ich würde nicht extra andere kaufen. Bringen tut das sicherlich nichts. Wegen überbremsen musst du dir aber keine Gedanken machen.

Ähnliche Themen

  1. ungleiche Bremswirkung; TÜV steht an
    Von elcaracol im Forum Fahrwerk, Räder, Bremse
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.06.2013, 08:47
  2. Handbremse angezogen doch keine bremswirkung
    Von Astragffm199 im Forum Fahrwerk, Räder, Bremse
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.08.2010, 12:21
  3. Ohne winterreifen Strafe zahlen????
    Von Astrafahrer2007 im Forum Allgemeines
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 13.12.2006, 16:07
  4. Hauptbremszylinder defekt?? da schlechte Bremswirkung
    Von lahmerastra im Forum Fahrwerk, Räder, Bremse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.06.2006, 12:24
  5. Bremswirkung ungenügend - Reparatur für 550,- gerechtfertigt
    Von astrasilveredition im Forum Fahrwerk, Räder, Bremse
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 11.03.2005, 15:01

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •