Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Newbie braucht Hilfe

  1. #1
    Newbie Avatar von Beatbach
    Mitglied seit
    03.06.2018
    Beiträge
    4

    Newbie braucht Hilfe

    Hallo Leute, wie ihr seht, bin ich ganz neu hier. Ich bin zwar handwerklich recht begabt, ein Autoschrauber werde ich aber wohl nicht mehr. Daher bitte ich mein geringes Fachwissen zu entschuldigen... ich brauche eure Hilfe bevor ich viel Geld bei Werkstätten lasse:Ich habe einen Astra G von 2004 mit Ergasanlage. Ca. 125000 km. Folgende Sachen müssten in absehbarer Zeit gemacht werden:- Klimaanlage ist kaputt: Lecksuche dauert laut Werkstatt nahezu einen Tag, Ersatzteil wird 200-800 Euro kosten, alles in allem kann das also 1000 Euro kosten, wenn ich Pech habe- hintere Bremsen schleifen angeblich - die Werkstatt sagte, die Räder lassen sich schwer drehen. Ab und an hab ich auch mal ein leises Quitschen von rechts hinten gehört . Die hinteren Bremsschreiben sehen auch etwas Rostig-gestreift aus. Werkstatt sagt, dass die Bremssättel klemmen (oder so ähnlich?). Die rechte hintere (der ja manchmal quietscht) wurde erst im letzten August gemacht. die jetztige Werkstatt sagte, wir sollen das reklamieren bei der Werkstatt, die das gemacht hat. Bremsen auf beiden Seiten neu würde wahrscheinlich so 600 Euro kosten, wenn die Reklamation was bringt, müsste die linke Seite aber wohl auch noch gemacht werden.Was denkt ihr? Kann man das reklamieren? Was macht man, wenn die sagen, das sei alles ganz normal und ich soll halt mehr bremsen? - Der Gastank muss voraussichtlich 2019 neu gemacht werden. Hat jemand Ahnung was das kostet? Ansonsten ist das Auto noch sehr gut in Schuss und ich kann mir auch kein anderes leisten... ich stehe jetzt aber vor der Frage, ob ich mir das mit der Klimaanlage wirklich leisten soll. Und ob es sich lohnt, den Gastank nächstes Jahr neu zu machen... Was denkt ihr, wieviel Zukunft hat das Auto noch? Danke euch im Voraus!Achso die Bremsen sehen so wie auf den Bildern aus:[IMG]http://beatezeuner.de/wp-content/uploads/2018/06/20180601_182811.jpg[IMG]Vorne links zum vergleich, [IMG]http://beatezeuner.de/wp-content/uploads/2018/06/20180601_182852.jpg[IMG]hinten links,[IMG]http://beatezeuner.de/wp-content/uploads/2018/06/20180601_182837.jpg[IMG] hinten rechts
    Geändert von Beatbach (03.06.2018 um 22:27 Uhr)

  2. #2
    Themenersteller

    Newbie Avatar von Beatbach
    Mitglied seit
    03.06.2018
    Beiträge
    4
    tut mir voll Leid, aber die Absätze verschwinden immer wieder. War nicht absicht. Html ist leider auch deaktiviert, also kann ich auch darüber keine machen. Irgendjemand ne AHnung woran das liegt?

  3. #3
    Member
    Mitglied seit
    30.10.2004
    Auto
    Caravan Z16SE LPG OPC-Line, Rekord-A 1,5l, Ascona-B 1,2l, ...
    Beiträge
    397
    Hallo!

    Da würde ich erst noch einmal die Erdgastanks prüfen lassen.

    Wenn die Rostansätze haben (was schon sehr wahrscheinlich ist) und damit bei der nächsten Hauptuntersuchung bemängelt würden und getauscht werden müssten, ist das dann leider ein wirtschaftlicher Totalschaden.

    Das Ersetzen der Erdgastanks kostet mehrere tausend Euros.


    Gruß Ralf

  4. #4
    Member
    Mitglied seit
    11.08.2016
    Beiträge
    269
    ein Austausch der Erdgastanks ist in dem Fall meistens nicht notwendig. Es gibt Firmen (schau mal unter erdgasfahrer-forum.de) welche in diesem Fall die Tanks ausbauen, entrosten einer Druckprüfung unterziehen und wieder einbauen, das ist nicht billig, kostet aber deutlich unter 1000 €. Wenn wirklich nur ein ganz kleines bisschen Flugrost vorhanden ist, würd ich da auch selber drüberschleifen und mit RAL 3000 nachlackieren. Hinterher ne Fettversiegelung (muss transparent sein) damit es nicht noch mal rosten kann. Die Flaschen sind übrigends nach ECE110 zugelassen und dürfen ansonsten 20 Jahre lang genutzt werden (falls Dich da jemand falsch informiert hat, was ich vermute, zu CNG haben alle eine Meinung aber kaum jemand eine Ahnung....). Welche Symptome hat die Klimaanlage genau? Bist Du sicher dass es tatsächlich ein Leck gibt?

  5. #5
    Themenersteller

    Newbie Avatar von Beatbach
    Mitglied seit
    03.06.2018
    Beiträge
    4
    Hallo, danke für eure Antworten! Also zum Erdgastank: soweit ich weiß (hab alle Infos nur von meiner Mutter, da ich das Auto erst kürzlich von ihr übernommen habe) hat der Erdtankgas bereits Flugrost und daher ist er auch erst nicht durch den Tüv gekommen. Danach ist meine Mutter zu einer anderen Tüvwerkstatt gefahren, die wohl die Abdeckung nicht abnehmen konnten und nur mit Kamera geprüft haben - und da ist das Auto dann durch den Tüv gekommen. Die Stammwerkstatt meinte aber, man könne den Rost nicht reparieren / oder darf das nicht - wie gesagt alle Infos aus 2. Hand. Das mit der Aufarbeitung hab ich bisher nur für LPG Tanks gesehen... aber ich schaue mal ins erdgasfahrer-forum, danke für den Tip. Ist es vielleicht auch zur Not möglich, einen LPG Tank stattdessen in die Radmulde zu bauen? Das kostet ja wie ich hier schon gelesen habe unter 2000 Euro. Die Klimaanlage: also im Frühjahr bei 20 Grad und Sonne wurde es schon sehr heiß im Auto und die Klimaanlage hat es gerade so auf annehmbare Temperatur geschafft - mein Hund war noch am Hecheln. Innerhalb weniger Male Benutzung nahm die Kühlleistung komplett ab, jetzt kühlt sie gar nicht mehr. Ich habe eine Wartung machen lassen und die Werkstatt hat mir gesagt dass von 600gr kühlmittel nur noch 100 gr. vorhanden waren, der Automat konnte aber nicht befüllen - Fehlermeldung - was wohl Leck oder Verstopfung bedeutet.

  6. #6
    Member Avatar von Ladyshapa
    Mitglied seit
    28.07.2013
    Ort
    Bottrop
    Auto
    Astra T-QP
    Beiträge
    224
    ein LPG tank hat ganz anderen betriebsdruck als der erdgastank. das wird also nicht gehen.
    I have come here to chew bubblegum and kick ass... and I'm all out of bubblegum

  7. #7
    Member
    Mitglied seit
    11.08.2016
    Beiträge
    269
    bei Deinem Auto ist keine Radmulde vorhanden, ich weiß auch nicht was der LPG Tank gegen den Rost am CNG Tank bewirken soll... Die von mir beschriebene Reperatur kostet deutlich unter 1000 €. Solltest Du dich mit dem dummen Gedanken befassen den auf LPG umzurüsten, ist dies evtl. für 2000 € machbar, wenn Du unbedingt mehr für den Kraftstoff bezahlen willst (Die Steuer auf LPG steigt jedes Jahrum 6 cent)....

  8. #8
    Member Avatar von Bub1980
    Mitglied seit
    13.02.2011
    Ort
    Eitorf
    Auto
    1.8 16V LPG
    Beiträge
    2.608
    Die Steuer für LPG steigt nicht um 6 Cent pro Jahr, sondern um insgesamt ca. 15 Cent bis 2022 ab 2019. Ab 2023 ist der Steuervoteil dann aufgebraucht.
    Das ganze passiert in 20% Schritten pro Jahr und macht ca. 3 Cent pro Jahr und Liter LPG.

    In meinem Fall eher halb so schlimm da ich für deutlich unter 4€ 100km weit komme.

    Aber als als CNG Fahrer kann man ja ruhig mal ein bisschen Stimmung gegen LPG machen.....

    Gesendet von meinem GT-I9301I mit Tapatalk
    Klick => Meine Galerie <= Klick => Mein Teileverkauf <= Klick => Meine Teilesuche <= Klick


    "Ich fürchte den Tag, an dem die Technologie unsere Menschlichkeit überholt. Die Welt wird dann eine Generation von Idioten sein." - Albert Einstein

  9. #9
    Member
    Mitglied seit
    11.08.2016
    Beiträge
    269
    ich dahr für ca. 3,80 € auf 100 km, mit CNG und das auch in in der Realität da ohne Benzinstart, welcher von derCampinggasfraktion gerne übersehen wird...

  10. #10
    Themenersteller

    Newbie Avatar von Beatbach
    Mitglied seit
    03.06.2018
    Beiträge
    4
    Oh ich nehm eure Hinweise sehr gern zur Kenntnis! Ich hatte es jetzt so verstanden (die Info von der Werkstatt als auch was ich sonst so im Netz gelesen habe), dass man die Gastanks nicht aufbereiten darf (man kann zumindest nicht davon ausgehen, dass der Tüv das durchlässt) und der Austausch mit neuen viele Tausend Euro kostet. Mir geht es nur darum, herauszufinden, ob ich das Auto in ein-2 Jahrne verschrotten muss oder ob ich es in irgendeiner Form noch weiter fahren kann. Wär echt schade drum. Daher kam ich auf LPG weil ich davon ausging, dass das die alte Gasanlage gar nicht tangiert. So lange ich weiter mit Erdgas fahren kann, ist ja alles gut

  11. #11
    Member
    Mitglied seit
    11.08.2016
    Beiträge
    269
    dann zum dritten mal... geh zum erdgasfahrer-forum.de und suche dort nach Gasttanks entrosten/druckprüfen. Dort wird an mehreren Stellen darauf hingewiesen, dass es Firmen gibt die Flaschen ausbauen, entrosten, neu beschichten und eine Druckprüfung machen (mit Bescheinigung). Wenn das jetzt immer noch unklar ist kann ich Dir auch nicht mehr helfen...

  12. #12
    Member
    Mitglied seit
    11.08.2016
    Beiträge
    269
    Deinem Auto zuliebe: https://www.wystrach.gmbh/leistung-w...henschutz.html alleine biste wohl zu faul zum Suchen...

Ähnliche Themen

  1. Newbie frabge bzgl. Astra G 2.2
    Von cocun im Forum Motor
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 07.02.2009, 18:47
  2. EDITEDNeuling braucht dringend hilfe
    Von reeze im Forum Fahrwerk, Räder, Bremse
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.12.2006, 14:09
  3. Hi-Fi Neuling braucht eure Hilfe!!!*DVD-Tuner entscheidung*
    Von SilverCoupe16V im Forum Hifi & Multimedia
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.06.2006, 22:32
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.04.2005, 06:20

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •