Ergebnis 1 bis 18 von 18

Thema: Lenkradsperre rastet ein obwohl Schlüssel steckt

  1. #1
    Newbie
    Mitglied seit
    25.08.2010
    Ort
    Neuhausen
    Auto
    X20XE1
    Beiträge
    41

    Lenkradsperre rastet ein obwohl Schlüssel steckt

    Hi Leute,

    war im Dezember beim TÜV. Dieser hat bemängelt, dass die Lenkradsperre schon einrastet, wenn ich den Schlüssel nur auf 0-Stellung drehe. Habe das dann selbst probiert und siehe da, der hatte Recht.

    Hat jemand irgendwelche Erfahrungen damit bzw. kann mir sagen woran es liegt und was zu wechseln ist? Er meinte es müsste ein neues Zündschloss her, aber das Zündschloss hat eigentlich ja nichts mit der Mechanik der Lenkradsperre zu tun, oder?

    Selbst meiner Werkstatt war das neu, dass sowas passieren kann.

    Gruß Rico
    Probefahrt: 05.08.2012
    Abgeholt: 07.08.2012
    Angemeldet: 09.08.2012

    Opel Astra G CC X20XEV | Schwarz Metallic | Hifonics Endstufe und JBL Subwoofer | blaue Fensterheber-, Lichtschalter- und Tachobeleuchtung | ASA AR1 in 8x17 |



    www.blitzschmiede-mittelsachsen.de

  2. #2
    Moderator Avatar von Osirus
    Mitglied seit
    22.03.2003
    Ort
    im Herzen des Elbe-Weser-Dreiecks
    Auto
    Astra Cabrio 2.2 16V, Insignia ST 2.0 CDTI
    Alter
    37
    Beiträge
    25.359
    Vielleicht ein Problem des Schließzylinders (= Zündschloss), an der Schaltereinheit hinterm Zündschloss wird es jedenfalls nicht liegen.

    „Dem Ingeniör ist nix zu schwör!“


  3. #3
    Member Avatar von Master23
    Mitglied seit
    05.01.2012
    Beiträge
    1.447
    Schau dir das Zündschloss genauer an dann weiste wann und wie die Lenkradsperre einrastet
    Ist nur billiger Alu Druckguss das springt schnell

    Sehr interessante Aussage auch der Werkstatt ? Durchaus bekanntes Problem bei Opel Modellen dieser Baureihe die über identisches Zündschloss wie der Astra G verfügen.

  4. #4
    Gesperrt
    Mitglied seit
    29.05.2014
    Beiträge
    11
    Das gleiche problem hatte ich auch letztens auf dem parkplatz.motor an, handbremse gelöst
    und lenkradschloss noch drin. Hab das auto dann aus- und wieder an gemacht, und dann hats geklappt.
    Aber bei mir spinnt jedes schloss.auch das türschloss.mal klappt beim manuellen aufsperren die
    aufsperrautomatik, mal muss ich bisschen mit "zarter gewalt" nachhelfen
    Komisch ist nur, dass das zündschloss noch kein jahr alt ist...
    Würde sich mein astra nicht so gut fahren lassen, wäre ich ziemlich angesickt wegen der elektrik.

  5. #5
    Moderator Avatar von Christoph83EIC
    Mitglied seit
    04.06.2007
    Ort
    Heilbad Heiligenstadt
    Auto
    SilverEdition 09/1999
    Alter
    35
    Beiträge
    4.477
    das solltest du schnellstens beheben/ beheben lassen. Wenn dir das bei 80 auf der kurvigen Landstraße passiert, hast du ein schwerwiegendes Problem.
    Spritmonitor.de / meine SilverEdition

    Ich bin kein Kummerkasten, Psychiater findet ihr über die gelben Seiten!

    "Bloß nichts auf Krampf, nächste Woche ist ja wieder Freitag"

    Nordschleife 2012: 2 Runden; BTG 11:00Min - 2013: 3 Runden; BTG 10:33Min - 2014: 4,5 Runden BTG 10:07Min /nass BTG 11:40Min - 2015: 3 Runden BTG 9:47Min - 2016: 8 Runden BTG 9:33Min
    Nürburgring GP 2015: 5 Runden; 3:02Min - Spa-Francorchamps 2015: 23 Runden; 3:41Min

    Mechatroniker mit Stern

  6. #6
    Gesperrt
    Mitglied seit
    29.05.2014
    Beiträge
    11
    Hilft denn eìn neues zündschloss? Wie gesagt, dieses ist erst ca 1 jahr alt
    ...kommt mir sehr komisch vor. Oder kann es noch andere ursachen geben???

    Ich hab grade mal bisschen intensiver geguckt.kann es sein, dass es sich bei dem
    Problem um die wegfahrsperre, und nicht ums lenkradschloss geht???
    Die kann man nämlich deaktivieren (ja ich weiß muss man der versícherung angeben)
    und evtl ist das problem dann gelöst.beim astra g scheint die wfs öfter rumzuspinnen

    Was meint ihr?
    Geändert von gregi (07.08.2014 um 20:17 Uhr)

  7. #7
    Newbie
    Mitglied seit
    19.04.2010
    Beiträge
    4
    Hi, ich habe aktuell das gleiche Problem und noch knappe 3 Wochen Frist der Dekra...

    Habe bei mir schon das Zündschloss gewechselt, hat aber nichts gebracht, Lenkradschloss springt nach wie vor auf Stellung 0 oder B rein, Wenn schlüssel steckt. Mir war am alten Zündscchloss auch kein Defekt aufgefallen.
    Elektronische Wegfahrsperre hat damit nichts am Hut, die schaltet den Wangen nur wieder aus, wenn sie den im Schlüssel befindlichen Baustein nicht spürt.

    Ich habe ehrlich gesagt kein Bock ein neues Lenkradschloss ein zu bauen, aber gibt es hier dafür eine Anleitung?
    Nach meiner Googlerecherche ist das ja ein weit verbreitetes Problem, nur Lösungen kennt niemand, oder schreibt sie nicht in entsprechende Threads, also wer kann helfen das Ganze mit möglichst wenig Aufwand zu beheben?

    Dank und Gruß Jeronnimo

  8. #8
    Newbie
    Mitglied seit
    19.04.2010
    Beiträge
    4
    Hi, ich habe es inzwischen hin bekommen und die Plakette...

    Im Schließzylinder sitzt so ein kleines keilförmiges Plättchen, welches von einer winzigen Feder heraus gedrückt, verhindert dass der Innenteil vom Zündschloss hervorspringt und damit, dass die Lenkradsperre einrasten kann. Zieht man den Zündschlüssel aus dem Schloss, fällt das Keilförmige Plättchen in den Schacht zurück, wo vorher noch der Schlüssel steckte, der Schließzylinder wird von der am Ende sitzenden großen Feder, einige mm nach vorn gedrückt und die Lenkradsperre wird zum Einrasten freigegeben.

    Beim originalen Schloss war am keilförmigen Riegel oben ein Grat, der den Riegel in zurück gefallener Stelle blockiert hatte. Aber auch als ich den wieder Gangbar hatte, sprang das Schloss schon vor, als der Schlüssel noch steckte, Bzw. blieb nur mit viel Fingerspitzengefühl drinnen. Der entsprechende Bereich in der Außenhülle schien also auch schon abgenutzt zu sein, wobei ich da nichts sehen konnte.

    Was das Problem mit dem neuen Schloss war, konnte ich nicht wirklich klären. Beim ersten mal nach jedem neuen Einsetzen ins Auto, nachdem der Schlüssel zurück auf 0 gedreht und das Lenkrad bewegt wurde, sprang die Lenkradsperre nicht rein, war fast schon versucht so zur Abnahme zu fahren.
    Nach abziehen des Schlüssels, oder wenn man nochmal hoch und wieder zurück gedreht hat sprang die L-Sperre dann aber immer rein.

    Ich habe letzten Endes beide Schlösser zu einem zusammen gebastelt, Innenteil des neuen Schlosses und Außenteil vom alten, vorher noch die Schlüsselplättchen passend auf den alten Schlüssel geschliffen. Ich habe zudem die Feder unter dem keilförmigen Sperriegel etwas gedehnt um die Federkraft zu erhöhen.
    (Den keilförmigen Sperriegel aus dem alten Schloss konnte ich nicht entnehmen, der im neuen lag nur lose in dem Schacht)

    Grüße J

  9. #9
    Newbie
    Mitglied seit
    12.05.2013
    Ort
    Nürnberg
    Auto
    Astra G Caravan 1.6 16V, X16XEL, Automatik
    Beiträge
    21
    Auch mir wurde heute deswegen die Plakette verweigert. Muss mich nun in das Thema einarbeiten. Danke an Jeronnimo für die Hinweise.

  10. #10
    Newbie
    Mitglied seit
    12.05.2013
    Ort
    Nürnberg
    Auto
    Astra G Caravan 1.6 16V, X16XEL, Automatik
    Beiträge
    21

    Bremsklinke ersetzt

    Habe mir eine billige Version des Zündschlosses (Teilenummer OEM 18167) im Internet bestellt als Ersatz oder Ersatzteilspender. Nach dem Zerlegen des Zündschlosses durch herausnehmen des Innenzylinders (dazu Stift hinten eindrücken bei gleichzeitigem Drehen) und einer langen Analyse fand ich die Ursache. Die Klinke nahe dem Zündschlüsselschlitz, ich will sie mal nach ihrer Funktion nennen, die Bremsklinke ist abgenutzt und reibt kaum noch am Zündschlüssel. Bei Zurückdrehen des Zündschlüssels von der Stellung "1" auf "0" schieb sich der Innenzylinder durch die Feder am Ende (zum Schalter hin) schon gleich nach rechts in seine Endlage und aktiviert die Lenkradsperre. Die Bremsklinke sollte dies verhindern und nur mit einem Ziehen und Reiben am Zündschlüssel sollte der Innenzylinder in seine Endstellung (Ruck nach rechts) gebracht werden. Ein Austausch dieser Bremsklinke löst das Problem mit der einrastenden Lenkradsperre bei gestecktem Schlüssel (nach Zurückdrehen von Stellung "1). Die ist die schnellste und billigste Lösung bei Erhalt des selben Zündschlüssels.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  11. #11
    Member
    Mitglied seit
    05.06.2017
    Auto
    Astra G CC 1.6 (X16SZR)
    Beiträge
    69
    Zitat Zitat von qualiman Beitrag anzeigen
    Habe mir eine billige Version des Zündschlosses (Teilenummer OEM 18167) im Internet bestellt als Ersatz oder Ersatzteilspender. Nach dem Zerlegen des Zündschlosses durch herausnehmen des Innenzylinders (dazu Stift hinten eindrücken bei gleichzeitigem Drehen) und einer langen Analyse fand ich die Ursache. Die Klinke nahe dem Zündschlüsselschlitz, ich will sie mal nach ihrer Funktion nennen, die Bremsklinke ist abgenutzt und reibt kaum noch am Zündschlüssel. Bei Zurückdrehen des Zündschlüssels von der Stellung "1" auf "0" schieb sich der Innenzylinder durch die Feder am Ende (zum Schalter hin) schon gleich nach rechts in seine Endlage und aktiviert die Lenkradsperre. Die Bremsklinke sollte dies verhindern und nur mit einem Ziehen und Reiben am Zündschlüssel sollte der Innenzylinder in seine Endstellung (Ruck nach rechts) gebracht werden. Ein Austausch dieser Bremsklinke löst das Problem mit der einrastenden Lenkradsperre bei gestecktem Schlüssel (nach Zurückdrehen von Stellung "1). Die ist die schnellste und billigste Lösung bei Erhalt des selben Zündschlüssels.
    Hallo, auch wenn Dein Beitrag schon 1 jahr alt ist, rettest Du mir evtl. meinen Astra damit! Auch ich kam nicht durch den TÜV wegen des Einrasten des Lenkschlosses bei gestecktem Schlüssel. Für mein Astra Model (siehe links) gibt es als Ersatzteil nur die gesamte Lenksäule und kostet mit Einbau über 1.000 Euro! Was für ein Witz! Was hat sich Opel/GM dabei damals nur gedacht, wahrscheinlich nichts. Zum kotzen.
    Hatte schon Bremsen, Anlasser, Motorlagerung, div. Dichtringe usw. ausgetauscht um ihn durch zu bekommen und jetzt das!
    Also danke nochmal für Deinen Beitrag, sofern Du das liest, ich bestelle auch ein Ersatzschloss und bringe es mit samt Deiner Beschreibung und Bilder zum Termin bei meiner Werkstatt am 22.07., da entscheidet sich dann ob mein Wagen auf den Schrott kann. Oh Mann....

  12. #12
    Member
    Mitglied seit
    05.06.2017
    Auto
    Astra G CC 1.6 (X16SZR)
    Beiträge
    69
    Jetzt muss ich doch nochmal eine Frage an die Allgemeinheit stellen: Wenn alle stricke reißen, könnte man das Lenkradschloss irgendwie ganz "ausnocken" das die Lenkradsperre gar nicht mehr greift und evtl. so durch den TÜV kommen?
    Das sie bei gestecktem Schlüssel nicht schließen darf macht ja Sinn, aber wenn sie gar nicht mehr geht sollte das doch den TÜV nicht mehr jucken oder??

  13. #13
    Member Avatar von mr_Arizona
    Mitglied seit
    16.01.2012
    Ort
    Hansestadt Hamburg
    Auto
    Astra G 2.0 DTI Caravan
    Beiträge
    1.039
    Zitat Zitat von Chromaty Beitrag anzeigen
    Jetzt muss ich doch nochmal eine Frage an die Allgemeinheit stellen: Wenn alle stricke reißen, könnte man das Lenkradschloss irgendwie ganz "ausnocken" das die Lenkradsperre gar nicht mehr greift und evtl. so durch den TÜV kommen?
    Das sie bei gestecktem Schlüssel nicht schließen darf macht ja Sinn, aber wenn sie gar nicht mehr geht sollte das doch den TÜV nicht mehr jucken oder??
    Bau den Kram aus, lass dir bei dem Schlüsseldienst nen neues Schloss nach Schlüsselcode bauen und fertig

    Gesendet von meinem BBB100-2 mit Tapatalk
    I never drive fast, i fly sloooowly

    Mein Dieselwiesel: http://www.astra-g.de/showthread.php...nklen-Scheiben

  14. #14
    Member
    Mitglied seit
    05.06.2017
    Auto
    Astra G CC 1.6 (X16SZR)
    Beiträge
    69
    Zitat Zitat von mr_Arizona Beitrag anzeigen
    Bau den Kram aus, lass dir bei dem Schlüsseldienst nen neues Schloss nach Schlüsselcode bauen und fertig
    Das ein Schlüsseldienst Autoschließzylinder nach einem Schlüssel baut ist mir neu?! Zudem liegt es doch am Lenkradschloss wenn ich das hier richtig durchgelesen habe
    nicht am schließzylinder?!

  15. #15
    Member Avatar von mr_Arizona
    Mitglied seit
    16.01.2012
    Ort
    Hansestadt Hamburg
    Auto
    Astra G 2.0 DTI Caravan
    Beiträge
    1.039
    Zitat Zitat von Chromaty Beitrag anzeigen
    Das ein Schlüsseldienst Autoschließzylinder nach einem Schlüssel baut ist mir neu?! Zudem liegt es doch am Lenkradschloss wenn ich das hier richtig durchgelesen habe
    nicht am schließzylinder?!
    Naja, wann rastet ein Lenkradschloss ein? Genau dann, wenn im schließzylinder die bestimmte Position x erreicht ist.

    Wenn der Zylinder also innen defekt ist, kann es definitiv zu fehlfunktionen mit dem lenkradschloss kommen.

    Denn ohne schließzylinder in der lenksäule, hättest du auch keine sperrfunktion der Lenkung.

    Schlüsseldienst: G.Horn in Leipzig.

    KEINE WERBUNG VON MIR FÜR DAS UNTERNEHMEN!

    Aber ich arbeite beruflich mit denen zusammen

    Gesendet von meinem BBB100-2 mit Tapatalk
    I never drive fast, i fly sloooowly

    Mein Dieselwiesel: http://www.astra-g.de/showthread.php...nklen-Scheiben

  16. #16
    Member
    Mitglied seit
    05.06.2017
    Auto
    Astra G CC 1.6 (X16SZR)
    Beiträge
    69
    Zitat Zitat von mr_Arizona Beitrag anzeigen
    Naja, wann rastet ein Lenkradschloss ein? Genau dann, wenn im schließzylinder die bestimmte Position x erreicht ist.

    Wenn der Zylinder also innen defekt ist, kann es definitiv zu fehlfunktionen mit dem lenkradschloss kommen.

    Denn ohne schließzylinder in der lenksäule, hättest du auch keine sperrfunktion der Lenkung.

    Schlüsseldienst: G.Horn in Leipzig.

    KEINE WERBUNG VON MIR FÜR DAS UNTERNEHMEN!

    Aber ich arbeite beruflich mit denen zusammen
    Also liegt es deiner Ansicht nach nicht am Lenkradschloss? Wieso erzählt man mir dann bei Opel und in meiner hiesigen Werkstatt das ein neuer, an
    den Schlüssel angepasster Schließzylinder nichts bringen wird und ich eine komplett neue Lenksäule brauche?

  17. #17
    Member Avatar von mr_Arizona
    Mitglied seit
    16.01.2012
    Ort
    Hansestadt Hamburg
    Auto
    Astra G 2.0 DTI Caravan
    Beiträge
    1.039
    Ich bin kein Hellseher,

    Aber in diesem ganzen Thread hier war die Lösung immer ein neues Schloss zu verbauen.

    Du kannst ja die Werkstatt das Zündschloss ausbauen lassen.
    Laut deren Logik Miss dann ja die Lenkung trotzdem blockieren, weil es ja an der lenksäule liegen soll

    Gesendet von meinem BBB100-2 mit Tapatalk
    I never drive fast, i fly sloooowly

    Mein Dieselwiesel: http://www.astra-g.de/showthread.php...nklen-Scheiben

  18. #18
    Member
    Mitglied seit
    05.06.2017
    Auto
    Astra G CC 1.6 (X16SZR)
    Beiträge
    69
    Zitat Zitat von mr_Arizona Beitrag anzeigen
    Ich bin kein Hellseher,

    Aber in diesem ganzen Thread hier war die Lösung immer ein neues Schloss zu verbauen.
    Nicht ganz.. die Rede war immer vom Auseinanderbauen und mit Teilen aus einem neuen Schloss
    zu reparieren und genau das will ich in der Werkstatt vorschlagen, was ich in meinem ersten Kommentar
    auch geschrieben habe. Nur das der Kommentator "Qualiman" ein anderes Fahrzeugmodel hat
    und es eben für meins keine Ersatzteile hierzu gibt.
    Auf meine Frage die danach kam, hast Du nicht geantwortet, ist auch ok. Du musst kein Hellseher sein
    aber Kommentare überfliegen kommt aufs gleiche raus ^^ sry

Ähnliche Themen

  1. Spiegelglas rastet nicht ein?
    Von wiggi im Forum Allgemeines
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.01.2012, 15:21
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.07.2011, 15:09
  3. Blinkerhebel rastet nicht ein.
    Von Iceball im Forum Elektrik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.01.2009, 20:11
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 17.10.2008, 19:16
  5. piepsen--wenn Schlüssel steckt abschalten
    Von dietmar im Forum Elektrik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 16.02.2005, 10:55

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •