Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 151 bis 151 von 151

Thema: Lackieranleitung für Kunststoffteile!Info: Füllerhinweis S.2

  1. #151
    Member Avatar von G-SezZ
    Mitglied seit
    13.01.2012
    Auto
    Astra G Coupe Z20LET
    Beiträge
    1.740
    Servus,
    Ich habe neulich versucht das Gehäuse meines RC-Senders zu lackieren, habe nun aber Probleme mit dem Lack. Er härtet nicht richtig aus, oder wird sogar wieder gelöst. Benutzt habe ich Sprühdosen von Wolfgruben Werke (Opel Carbonschwarz und Klarlack) und einen Kunststoffhaftvermittler von Auto-K. Ich habe damit auch schon Kleinkram am Auto lackiert, und dabei nie Probleme gehabt.

    Das Gehäuse ist ABS, die Oberschale ab Werk silber lackiert, das Rückteil roh.
    Ich habe dünn den Haftvermittler aufgesprüht, ein paar Minuten anziehen lassen, dann 4 dünne Schichten Farblack mit jeweils ein paar Minuten Pause dazwischen. Nach ca. 20min drei dünne Schichten Klarlack. Und als ich dann eine finale Schicht Klarlack drüber legen wollte ist mir die Oberschale runter gefallen.
    Ich habe den Lack dann 24h trocknen lassen, die Macken vom Sturz raus geschliffen, teilweise bis zum Kunststoff durch. Zu dem Zeitpunkt war der Lack noch spürbar weich, aber schon schleifbar. Dann habe ich den ganzen Aufbau nochmal gemacht, also Haftvermittler, ein paar Schichten Farbe, und ein paar Schichten Klarlack.
    Im Heizungskeller bei 25°C zum trocknen aufgehängt.
    Da mir der nun ziemlich dicke Lack anfangs recht weich vor kam, habe ich die Teile eine ganze Woche hängen lassen bevor ich den Sender zusammen gebaut habe.
    Beim Zusammenbau kam mir der Lack eigentlich hart vor. Hinterher habe ich aber feststellen müssen dass er dort wo ich ihn immer angefasst habe matt geworden ist. - Ich dachte dass die dicke Schicht einfach noch nicht richtig ausgehärtet ist. Wollte ihn dann einfach noch 1-2 Wochen liegen lasse, und bei Gelegenheit halt mal polieren.

    Mittlerweile sind 3 Wochen vergangen. Poliert habe ich noch nicht. Gestern habe ich den Sender eine gute Stunde benutzt, und stellte am Ende fest dass meine Hände nach Lack riechen. Dort wo ich ihn angefasst habe war der Lack Butterweich, kann mit dem Fingernagel richtig tiefe Kratzer rein machen. Ich vermute mal dass der von meiner Handcreme oder so gelöst wurde, kann es mir nicht anders erklären.
    Kurz um, kann mir jemand sagen worauf ich bei einem Lack achten müsste dass sowas nicht noch einmal passiert? Kann mir vielleicht jemand einen Lack in Sprühdosen empfehlen? Wie gesagt, an Autoteilen war ich mit dem auch immer zufrieden, da fingert man aber halt auch nicht ständig dran rum. Selbst einen Türgriff hat man ja nicht so lange in der Hand wie so einen RC-Sender.

    Greetz G-SezZ
    Geändert von G-SezZ (10.02.2019 um 13:27 Uhr)
    Astra G Coupe Z20LET

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •