Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: VW eco up! im ADAC Autotest: CNG gnstiger als Elektro

  1. #1
    Member
    Mitglied seit
    08.08.2006
    Auto
    G Cabrio Z22SE
    Beitrge
    1.868

    VW eco up! im ADAC Autotest: CNG gnstiger als Elektro

    http://tinyurl.com/d9rkx7r


    Klein, gnstig, grn: 100 Kilometer weit fahren, fr 3,60 Euro. Das geht mit dem VW eco up!, dem neuen Erdgasauto der Wolfsburger. Zum Vergleich: Sogar mit dem Elektroauto kann es teurer werden.
    Chuck Norris macht keinen Fhrerschein. Autos machen einen Chuck Norris Schein.

  2. #2
    Member Avatar von OpelAstraXTreme
    Mitglied seit
    09.10.2003
    Ort
    Wiesbaden
    Auto
    Astra Coupe Z22SE, Astra J SportsTourer A20DTH, Corsa D OPC
    Alter
    30
    Beitrge
    1.054
    Ich finde es echt schade, dass es nicht mehr solcher Erdgasautos gibt. Wenn ich bei Spritmonitor.de gucke, dann liegt sogar der alte Astra G bei 4,58kg/100km. Bei dem Erdgaspreis kommt dort kein Diesel dran.

  3. #3
    Moderator Avatar von X18XE1-Z147
    Mitglied seit
    30.11.2005
    Ort
    Remscheid
    Auto
    Audi A4 2.0TFSI
    Alter
    31
    Beitrge
    4.599
    Zitat Zitat von OpelAstraXTreme Beitrag anzeigen
    Ich finde es echt schade, dass es nicht mehr solcher Erdgasautos gibt. Wenn ich bei Spritmonitor.de gucke, dann liegt sogar der alte Astra G bei 4,58kg/100km. Bei dem Erdgaspreis kommt dort kein Diesel dran.
    Dafr biste mit dem Teil aber auch mal absolut nicht vorwrts gekommen - wenn man damit leben kann aber sicher keine schlechte Alternative. Wrde ich allerdings nur machen, wenn man H-Gas in der Nhe hat und keine Probleme damit hat, alle 300-400km zu tanken.

  4. #4
    Themenersteller

    Member
    Mitglied seit
    08.08.2006
    Auto
    G Cabrio Z22SE
    Beitrge
    1.868
    Ich tanke alle ca. 350 bis 360 Kg ca. fr 20 bis 22 Euro mit meinem Erdgaszafira. Ich kann sehr gut damit leben :-)
    Chuck Norris macht keinen Fhrerschein. Autos machen einen Chuck Norris Schein.

  5. #5
    Member
    Mitglied seit
    15.09.2012
    Ort
    06114 Halle (Saale)
    Auto
    Astra G Caravan 2,2 DTI
    Beitrge
    179
    Zitat Zitat von OpelAstraXTreme Beitrag anzeigen
    Ich finde es echt schade, dass es nicht mehr solcher Erdgasautos gibt. Wenn ich bei Spritmonitor.de gucke, dann liegt sogar der alte Astra G bei 4,58kg/100km. Bei dem Erdgaspreis kommt dort kein Diesel dran.
    wenn man das schafft, hut ab. den astra g carav. 1,6 cng (97 PS) den wir damals hatten, hatte im schnitt 9-10kg genommen und ist sogut wie gar nicht aus der hfte gekommen. da war der andere astra g caravan (1,6 mit 75 PS) deutlich zgiger. Einzig oben raus hat der Gasastra lt. Tacho die 200 geschafft (was ich als reellen wert bezweifle), bei dem normalen 1,6er war zwischen 180-190 schluss. Der normale hat dennoch mehr spa gemacht als die erdgaskutsche...

  6. #6
    Member Avatar von OpelAstraXTreme
    Mitglied seit
    09.10.2003
    Ort
    Wiesbaden
    Auto
    Astra Coupe Z22SE, Astra J SportsTourer A20DTH, Corsa D OPC
    Alter
    30
    Beitrge
    1.054
    Dann war euer Astra wohl kaputt.

    Ich habe vorher extra nochmal bei Spritmonitor geguckt, Durchschnitt bei 31 liegt bei 4,58, der Hchste bei etwa 6,4.

    Ich bin noch nie einen gefahren und wei nicht, wie sie fahren. Aber als Alltagsauto finde ich das nicht schlecht. Man sieht sie hier auch oft als Taxi (Zafira). In Sachen Kosten scheinen sie also ganz gut zu sein!

  7. #7
    Member
    Mitglied seit
    15.09.2012
    Ort
    06114 Halle (Saale)
    Auto
    Astra G Caravan 2,2 DTI
    Beitrge
    179
    Zitat Zitat von OpelAstraXTreme Beitrag anzeigen
    Dann war euer Astra wohl kaputt.

    Ich habe vorher extra nochmal bei Spritmonitor geguckt, Durchschnitt bei 31 liegt bei 4,58, der Hchste bei etwa 6,4.
    Kann ich so nicht stehen lassen: der Astra war ein Neuwagen, hat keine Mucken gemacht, keinerlei Anzeige im KI etc. die Wartung wurde beim Kauf fr 2 oder 3 Jahre komplett abgeschlossen. Da war nix dran.

    Wei nicht wie die Leute auf um die 4kg kommen. Wenn man sich hinter den Astra stellt und ihn anschiebt vielleicht. Soll ja auch Leute geben, die mssen regelmig aller 100 Km den Tankeinfllstutzen ffnen und Sprit ablassen, damit er nicht ber luft....
    Wohlbemerkt sind meine Angaben nicht nach MID oder sonstwas, sondern reell gemessen!
    Aber ich will den Astra auch nicht schlecht reden. Fr mich ists def. nichts. Wei nicht wie das bei jngeren Modellen mit der Leistungsentfaltung ausschaut, da kann es sehr gut anders sein.

  8. #8
    Member Avatar von mr_Arizona
    Mitglied seit
    16.01.2012
    Ort
    Hansestadt Rostock
    Auto
    Astra G Z16XE
    Beitrge
    855
    Hier im Forum gabs doch mal den Vergleich zwischen allen Antriebsarten. Also Erdgas, Autogas, Diesel und Benzin ... RECHNERISCH waren die Alternativtreibstoffe gnstig, aber viele User haben berichtet, dass die Autos sehr reparaturbedrftig sind und die Einsparen durch den Treibstoff sich nach Abzug der hheren Reparaturkosten quasi nullt ... Hier ist er: http://www.astra-g.de/showthread.php...rbrauchskosten
    Gendert von mr_Arizona (21.03.2013 um 12:37 Uhr)
    I never drive fast, i fly sloooowly

    Mein Dieselwiesel: http://www.astra-g.de/showthread.php...nklen-Scheiben

  9. #9
    Themenersteller

    Member
    Mitglied seit
    08.08.2006
    Auto
    G Cabrio Z22SE
    Beitrge
    1.868
    Also der Zafira A hat sicher bei gleichem Motor einen hheren Verbrauch als der Astra G. Und meiner ist stabil bei ca. 5,3 KG.
    Also bei 9-10 KG war sicher einiges nicht in Ordnung
    Chuck Norris macht keinen Fhrerschein. Autos machen einen Chuck Norris Schein.

  10. #10
    Member Avatar von kc85
    Mitglied seit
    11.10.2006
    Ort
    Erfurt
    Auto
    Caravan Fresh, Z16XE & CC Sport, Z16XE
    Beitrge
    6.636
    Meine bessere Hlfte arbeitet bei einem groen Energieversorger.

    Da laufen einige Ex-Firmen-Autos mit CNG-Motoren bei Angestellten privat weiter. Darunter diverse Astra G und Zafira A.

    Die Autos laufen hinsichtlich der CNG-Thematik problemlos, trotz teils mittlerweile recht hoher Laufleistungen.

    kc85
    Jede Lsung eines Problems ist ein neues Problem. (J. W. von Goethe)

    - 7x17 TSW mit H&R-Platten, 50/30 AP/KYB, 280er Bremse, Lexmaul-Strebe, FMS-ESD, Sportsitze + Kindersitze & Teddys auf der Heckscheibe = Familien-Caravan
    - 8x17 ROD mit H&R-Platten, 85/65 FK-Highsport, 280er Bremse, Lexmaul-Strebe, Diesel-MSD, ATU-ESD, Sport-Ausstattung, etwas guter Sound = Spa-CC

    Meine Autos _ All my friends know the low rider ...

  11. #11
    Member Avatar von Chianti
    Mitglied seit
    15.08.2011
    Ort
    Klipphausen
    Auto
    Astra H ,Astra G,
    Alter
    29
    Beitrge
    124
    Hab hier ein schnes Forum zum Thema Erdgas http://gibgas.de
    Meine G Astra kann man hier anschauen oder auf Facebook

    Meine Astra H kannst du hier anschauen

    Mein Teileverkauf ist hier


  12. #12
    Member
    Mitglied seit
    11.08.2016
    Beitrge
    132
    Ich brauch mit meinem Werks Gastra so zwischen 4,2 und 4,8 kg auf 100 km, keine Ahnung wie auf das doppelte kommen kann. Meine Fahrweise ist schon sparsam, ich schalte frh hoch, lasse im Geflle ausrollen und fahr auf der Autobahn Tacho zwischen 120 und 130. Allerdings hab ich ne Menge Stadtverkeht mit dabei, daher ist da durchaus noch Potential nach unten. Die Reichweite damit liegt bei etwa 400 km, hngt von der Gasqualitt, der Tanktemperatur und der Restmenge vor dem Tanken ab. Wenn man richtig weit kommen will (z.B. Fahrt nach Frankreich mit gren Lcken im Tankstellennetz), sollte man Tanken, abkhlen lassen, wenig rausfahren und dann vor der Grenze noch mal Nachtanken.

    Die verbrannten Auslassventile nach 200.000 km haben die Bilanz natrlich verhagelt (fahr den jetzt seit 2 Jahren), aber ich bin zuversichtlich dass ich die nchsten Jahre wieder im grnen Bereich bin.

    Es htte ein richtig gutes Auto werden knnen wenn Opel dem Motor einen Turbolader und ein langes Getriebe spendiert htte, angesichts der Kosten fr die Tanks htt das den Kohl auch nicht mehr fett gemacht. So ist das mangelnde Drehmoment unten und das nervige Drhnen schon sehr nachteilig.

  13. #13
    Member Avatar von Finn
    Mitglied seit
    13.11.2008
    Ort
    Reiskirchen
    Auto
    Ahle Opels
    Beitrge
    289
    CNG ist halt problematischer wie LPG, alleine die 200bar Bomben unter dem Auto. Diese mssen entweder alle 10jahre ne geprft werden oder wenn zuviel Rost gelauscht, damit sowas wie bei VW nicht passiert. Soo dann dan Tankstellen Netz und bei vielen Werks CNG Autos hat man teils nur einen 15l Benzin Tank. Ist fr mich nicht mehr bivalent. Nachrsten kostet ca50% mehr wie LPG.

  14. #14
    Member Avatar von Caravan-Cruiser
    Mitglied seit
    21.11.2013
    Ort
    Wittstock
    Auto
    t98 Coup im Alltag, j96 und r170 fr den Sommer
    Beitrge
    209
    Ihr seht aber beide wie alt der letzte Beitrag ist?

    Opel's CNG waren auch nie bivalent, sondern absichtlich monovalent. Wer Erdgas fahren will braucht eben mehr Erdgastank statt Benzin (welches ja nur die stille Reserve darstellt)

    @Erdgastra
    Wurde bei dir mal Motor oder Kopf gewechselt? Weil genau das bei den speziellen yng Kpfen nicht passiere kann bzw sollte ;-)

  15. #15
    Member
    Mitglied seit
    11.08.2016
    Beitrge
    132
    ich seh mit der Tankgre auch nicht das Problem, den 15 L Benzintank hab ich noch nie vollgemacht... Benzin brauch ich nur manchmal fr den letzten Kilometer zur Tankstelle, das mit dem Bivalent wird vllig berbewertet.

    Die Tanks mssen berigens lngst nicht mehr alle 10 Jahre berprft werden, es gab ne nderung bei der Zulassung und die gilt jetzt fr 20 Jahre. Opel hat auch anders als VW reagiert und rotgefrdete Tanks ausgetauscht bevor die Dinger geplatzt sind...

    Wurde gewechselt ist gut, wie hier irgendwo nachzulesen, hab ich das selber gemacht,war schon ziemlicher Aufwand, ich hab mir den alten Zweiventiler zurckgewnscht. Meine Kiste war mal ne "Betriebshure" ich nehme an dass der Motor hufiger mal mit hohen Geshwindigkeite gescheucht worde und dann verschleien die Sitzringe wesentlich schneller. Bei mir waren alle 8 Auslassventile tief eingelaufen und eines verbrannt (eine Ecke weggeschmolzen aufgrund eines undichte Sitzrings). Der Kopf bekam neue Auslasssitzringe und Auslassventile, die Einlasssitzringe und Ventile wurden nachgearbeitet und die Schaftdichtungen erneuert. Dazu ne neue Kupplung, Zahnriemen, Wapu, etc und obendrauf ne neue Zndleitste (das drei Dinge auf einmal kaputt gehen hat man nicht alle Tage...)

hnliche Themen

  1. ADAC Rettungskarte
    Von Bertone-HGW im Forum Allgemeines
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 27.03.2014, 09:48
  2. 45.Int. Osnabrcker ADAC Bergrennen
    Von MSCOS im Forum Treffen & Veranstaltungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.03.2012, 20:42
  3. neuer Lfter, Elektro-Stecker anders
    Von aapapapa im Forum Motor
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.08.2010, 22:24
  4. ADAC und der TV
    Von schui im Forum Allgemeines
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.08.2010, 19:21
  5. ADAC Praxistest,wer macht mit?
    Von 1a2b3c im Forum Allgemeines
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.07.2010, 12:38

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhnge hochladen: Nein
  • Beitrge bearbeiten: Nein
  •  
Ersten ungelesenen Beitrag anzeigen