PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Z18XE Mit Latein am Ende - Motor mit immer neuen "Späßen"...



-Basti-
23.03.2013, 15:07
Hallo,

habe zur Zeit üble Probleme mit meinem Coupe:

Habe mich die letzten Tage schon gewundert, warum der so schlecht zieht... ab 4000-5000 kam fast keine Leistung mehr.

Vorgestern wars dann ganz extrem, auf der Autobahn kam ich mit Mühe auf 80,90 LKWs überholen habe ich dann nach dem ersten Mal lieber sein gelassen...

Dabei leutet die MKL auf und das ESP/TC-Lämpchen

P0136 - Antriebsstrang - O2 Sensor Circuit Malfunction (Bank 1 Sensor 2)
P0141 - Antriebsstrang - O2 Sensor Heater Circuit (Bank 1 Sensor 2)
P0304 - Antriebsstrang - Cylinder 4 Misfire detected
P0301 - Antriebsstrang - Cylinder 1 Misfire detected

P0302 - Antriebsstrang - Cylinder 2 Misfire detected

P0303 - Antriebsstrang - Cylinder 3 Misfire detected

P0036 - Antriebsstrang - HO2S Heater Control Circuit (Bank 1 Sensor 2)

Lösche ich die Fehlercodes, gehts wieder einigermaßen normal, zieht nicht wirklich gut und bringt ab ~4500 keine Leistung mehr, aber man kann sich immerhin auf die Autobahn trauen.

Schalte ich dann beispielsweise runter, sodass die Drehzahlen über 4000-4500 gehn, schmeisst er mir wieder den Fehler und jeder Trabbi würde mich eiskalt "abziehen" können.

Leerlauf absolut problemlos.
Ich habe auch das Gefühl, dass das Auto komisch riecht, genauso als die Zündspule kaputt war, eben unverbranntes Benzin...

P0136, P0141 und P0036 leisteten mir in der letzten Zeit schon öfter Gesellschaft (ist das nicht die untere Lambda-Sonde? Die ist nämlich recht neu...),
das hatte nie Auswirkungen auf das Fahrverhalten...

Werkstatt tippt ganz stark auf den Luftmassenmesser, wurde ein andrer, den man noch da hatte, eingebaut - selbes Spiel.
Aber laut Werkstatt war das auch nicht der richtige LMM für den Motor... man bleibt dabei, dass der LMM defekt sei.

Habe mir nun einen Neuen bestellt, eingebaut und dabei auch gerade die Drosselklappe gereinigt, die war nach 240 000km doch recht zu.

Leider ändert das nichts an der gesamten Problematik, ab 4000-5000 Umdrehungen geht nix mehr.
Gebe ich direkt Vollgas, ist schon bei ca. 4000rpm Ende (kommt einfach nix mehr), gebe ich langsam Gas, komme ich bis 5000.

Habe nach dem Einbau und Reinigen nochmal Fehler ausgelesen:

P0136: O2 Sensor Circuit Malfunction (Bank 1 Sensor 2)
P0141: O2 Sensor Heater Circuit (Bank 1 Sensor 2)
P0304: Cylinder 4 Misfire Detected
P0301: Cylinder 1 Misfire Detected
P0302: Cylinder 2 Misfire Detected
P0303: Cylinder 3 Misfire Detected
P0036: HO2S Heater Control Circuit (Bank 1 Sensor 2)
P0110: Intake Air Temperature Circuit
P0100: Mass or Volume Air Flow Circuit



Da ich hierbei auch noch alte Fehler von vor Tausch und Reinigung drin vermute, nochmal Motor angemacht, "hoch" getreten und Fehler ausgelesen:

P0301: Cylinder 1 Misfire Detected
P0304: Cylinder 4 Misfire Detected
P0141: O2 Sensor Heater Circuit (Bank 1 Sensor 2)

Habe auch mal mit Torque eine Aufzeichnung von Leerlauf bis max.Drehzahl bis wieder Leerlauf gemacht, der Motor fing nach der max. möglichen Drehzahl regelrecht an zu stottern,
hänge diese als csv-Datei an (in Zip, da sonst als Anhang nicht möglich).

Zündkerzen sind recht neu verbaut (2 Monate), Zündbrücke wurde getauscht, LMM ist nun neu...

Was kann ich noch tun?

Viele Grüße und Danke vorab!

Sebastian

edit:
Ich sehe grade, die Aufzeichnung von Torque hilft nicht wirklich weiter... hat jemand eine Idee, wie ich die relevanten Werte aufzeichnen kann?

edit 2:
Ich kann im Leerlauf auch Vollgas geben, da geht nix über 5000, der Motor macht da einfach dicht.
Kein wirkliches Stottern, kein Ruckeln, es kommt einfach nix mehr...

nummer_47
23.03.2013, 16:13
zündmodul+lambdasonde tauschen.

-Basti-
23.03.2013, 16:39
Moin, das Zündmodul ist ja bereits getauscht, das meinte ich mit Zündbrücke. Oder ists gut möglich, dass das neue Zündmodul nach 4 Wochen wieder kaputt ist?

Die Lambdasonde (unten, am Hosenrohr) ist kein Jahr alt... die Fehlermeldung gabs schon länger, hatte in der Praxis nie gestört.

nummer_47
23.03.2013, 17:11
bitte hersteller der teile angeben

-Basti-
23.03.2013, 18:10
Gute Frage... beides aus'm Zubehör, LMM war von Hüco, Zündspule kann ich nicht sagen...

Als LMM hatte ich auch einen vom X18XE1 drin, der funktionierte genausowenig wie der Originale und der ausm Zubehör, daher würde ich den LMM eigentlich als Problemursache ausschliessen...

Osirus
23.03.2013, 18:24
Ich würde mal den Kat durch die Öffnungen der Lamdasonden mit nem Werkstattendoskop anschauen.

-Basti-
23.03.2013, 19:00
Du meinst, der Kat könnte dicht sein?

Ich hab irgendwo noch so'n Endoskop-Webcam-Dings... müsste ja passen

DerEisMann
23.03.2013, 19:28
Spritdruck bzw. Benzinpumpe ok?

-Basti-
23.03.2013, 19:31
Kann man das ohne spezielle Werkzeuge prüfen?
Wenn ich zum FOH fahr, macht mich das arm :(

Hades
23.03.2013, 19:36
Also das bei den Zylindern "Misfire detekted" steht sagt aus das er fehlzündungen hat.
Was allerdings komisch ist das er auch fehler anzeigt die mit der Zündung zu tun haben als auch mit der Ansaugluft also LMM.

Noch eine möglichkeit ist das er ein problem hat mit der Einspritzung hat da er ja auch im leerlauf nich höher dreht.

Ich schau mal ob ich da paar infos zu deinem Motor finden kann.

Mfg

Christoph83EIC
23.03.2013, 22:34
Wie sehen denn die Zündkerzen aus?

-Basti-
23.03.2013, 23:55
Hatte ich nicht wieder draussen. Aber wär ja ein Ansatz... Worauf kann ich da achten?

Gesendet von meinem Nexus 10 mit Tapatalk 2

Bub1980
24.03.2013, 07:24
Deine Log Datei hilft nicht weiter.

Der LMM vom X18XE1 und der vom Z18XE sind gleich. Du solltest aber eher einen Siemens VDO nehmen.
Tausch mal das Hauptrelais (K18 ) gegen das Kraftstoffpumpenrelais (K16) in der Relaisbox im Motorraum.

Ich vermute das das K18 evtl. einen Schaden hat.

Osirus
24.03.2013, 10:13
Was für Zündkerzen wurden verbaut?
Wie viele Kilometer hat der Kraftstofffilter gelaufen?
Könnte man auch mal auf blauen Dunst tauschen, kostet nicht viel.


Du meinst, der Kat könnte dicht sein?
Ist schon vorgekommen, kann man leicht ausschließen, sollte man desshalb nachschauen.

-Basti-
24.03.2013, 18:16
Zündkerzen sind von BERU.
Den Spritfilter habe ich noch nicht getauscht, seit ich den Wagen habe... werde ich morgen mal neu kaufen.

Relais habe ich getauscht, Auto läuft jetzt richtig scheiße... stottert richtig und bei 2000-3000rpm ist Ende.

Will aber nicht ausschliessen, dass eins der Relais oder beide beim Ausbau kaputtgingen, die fielen regelrecht auseinander und saßen dazu noch recht straff...

Sind das Standard-Relais? Was kostet so'n Teil?

Bub1980
24.03.2013, 18:45
Wenn sich der Motorlauf durch den Tausch der Relais geändert hat, könnte da wirklich ein Schaden vorliegen. Die Kontakte verbrennen mit der Zeit und leiten die Spannung nicht mehr richtig weiter.

Notfalls könnte man auch die Lastkontakte überbrücken und schauen ob er dann läuft.

Nimm einfach die Daten der originalen Relais und kauf bei Conrad oder so 2 neue Relais. Beim FOH liegen die bei um die 20 Euro pro Stück.

-Basti-
24.03.2013, 20:45
Gibts da 'ne allgemeine Bezeichnung für die Relais, dann kann ich mir die mit dem Spritfilter bestellen... kenn mich da null aus!

-Basti-
26.03.2013, 18:30
Moin,

hab die Relais nun getauscht und den Spritfilter, Motor läuft nach wie vor richtig beschissen...
Habe versucht zu fahren, komme kaum auf 50, also keine Chance...
nun is schon bei 2000-3000rpm Ende :(

Osirus
26.03.2013, 18:52
Von welchem Hersteller ist das Zündmodul? Oder anders gefragt: Billigscheiß?

-Basti-
26.03.2013, 19:00
Mittlere Preisklasse ausm Zubehör...

Bub1980
26.03.2013, 19:02
Hattest Du schonmal die Lambdasonde vorm KAT raus?
Du kannst auch das AGR (falls vorhanden) abschrauben und den Motor mal hochdrehen. Wenn dann mehr geht, könnte der KAT zu sein.

Du kannst auch mal das Prüfnippel für den Kraftstoffdruck an der Einspritzleiste drücken und schauen ob überhaupt Sprit am Motor ankommt. Da müßten 3,8 Bar anliegen.

-Basti-
26.03.2013, 19:07
Du schonmal die Lambdasonde vorm KAT raus?
Du kannst auch das AGR (falls vorhanden) abschrauben und den Motor mal hochdrehen. Wenn dann mehr geht, könnte der KAT zu sein.
Glaub AGR hab ich beim Z18XE nicht.

Du meinst, lambdasonde raus und dann gucken obs besser geht?

Die Lambdasonde wurde eigentlich vor nem Jahr mit dem gesamten Auspuff außer Kat neu gemacht... kann die schon wieder kaputt sein?


Du kannst auch mal das Prüfnippel für den Kraftstoffdruck an der Einspritzleiste drücken und schauen ob überhaupt Sprit am Motor ankommt. Da müßten 3,8 Bar anliegen.
Da musst du mir auf die Sprünge helfen... wenn ich dadrauf drücke, was passiert dann?

Hab jetzt mal den Verkäufer der Zündspule um Ersatz gebeten...

Bub1980
26.03.2013, 19:15
Die Lambdasonde vorm KAT sollst mal rausschrauben, damit die Abgase beim Hochdrehen durch das Loch raus können. Damit könnte man schon Rückschlüsse ziehen, ob der KAT dicht ist oder nicht. Du sollst so natürlich nicht rumfahren. Es könnte auch etwas lauter werden. :)
Die Werstätten schrauben in das Loch der Lambdasonde ein Druckprüfgerät ein und können anhand des Abgasgegendrucks sehen ob der KAT frei ist.

Wenn Du auf das Prüfnippel drückst, dann kommt da Benzin raus (also nicht direkt mit den Augen drüber gehen). Sollte da nur Tropfenweise was raus kommen, dann fehlt der Druck. Damit läuft er nicht richtig.

-Basti-
26.03.2013, 20:22
Achso, du meinst falls der Kat dicht ist, kann so das Abgas raus...

Naja, hoffe die Sonde geht ohne Akt raus... sitzt ja normalerweise sehr fest.

Naja, so nen Druckprüfer hab ich nicht und wenn ich die Karre ohne eingegrenzes Problem in die Werkstatt bring, dann wirds sehr teuer ^^


Zum Benzindruck:
Also bei laufendem Motor den Nippel drücken, wenns als Strahl spritzt, ists okay?
Dann könnte man die Spritzufuhr als Fehlerquelle ja schonmal ausschliessen...

Streuwagenfahrer
26.03.2013, 20:28
Schau mal nach dem KAT. - Meiner lief da auch eher schlecht als recht. Musste schon auf der Geraden zurück schalten. Allerdings hatte sich bei mir auch der KAT aufgelöst und so war hinten im Endrohr alles voll mit weißen Krümmeln.

Bub1980
26.03.2013, 20:29
Bei laufenden Motor oder wenn die Zündung an ist. Dann baut er auch schon Druck auf.


Gesendet von meinem GT-I9001 mit Tapatalk 2

-Basti-
26.03.2013, 20:56
Naja, werds ausprobieren... ist halt bei nem tiefergelegten Auto recht scheiße, da ranzukommen ^^

Bei nem originalen Kat mit 244tkm könnt das ja langsam sein, wobei ich vor nem Monat noch die AU problemlos bestanden habe...

Streuwagenfahrer
26.03.2013, 21:00
Nun ja. Der kann durchaus von jetzt auf gleich den Geist aufgeben...

Bub1980
27.03.2013, 06:22
Ist doch beim Z18XE kein Problem. Die Lambdasonde sitzt direkt im Krümmer, da kommst Du von oben dran.

-Basti-
27.03.2013, 07:09
Nun ja. Der kann durchaus von jetzt auf gleich den Geist aufgeben...
Okay, das ist heftig ^^


Ist doch beim Z18XE kein Problem. Die Lambdasonde sitzt direkt im Krümmer, da kommst Du von oben dran.
Ich dachte, die direkt vorm Kat? Da sitzt doch auch ne Sonde?

Beim Krümmer hab ich die Angst, dass das Ding reisst ^^

Frazer
27.03.2013, 07:29
Die SOnde oben vorm Kat ist auch gemeint. Die ist ja in den Krümmer geschraubt, das Krümmer und Kat ein Teil ist.

-Basti-
27.03.2013, 07:46
Dachte Krümmer wär das Guss-Teil direkt am Motorblock und das Hosenrohr mit Flexrohr ist mit dem Kat ein Teil?

(edit: Okay, habe ja beim Z18XE keinen Kat mehr unter'm Auto, der sitzt ja am Krümmer... mein Fehler!)

Ist das nicht problematisch, die Sonde rauszunehmen und den Motor anzumachen? Bei meinem alten Vectra mit C20NE kamen da richtig Flammen raus ^^

edit 2: Krieg ich die Sonde "einfach so" raus? Oder muss ich da was beachten (auch, dass mir der Krümmer nicht reisst...), zB. nur im Warmen Zustand oder so?t

edit 3: Habe grade gelesen, dass manche Z18XE doch noch ein AGR haben... mein Coupe ist BJ 2002/MJ 2003... woran sehe ich, ob der ein AGR hat bzw. wie sieht das Ding aus / wo sitzt das?

Bub1980
27.03.2013, 17:18
Beim MJ03 dürfte kein AGR mehr verbaut sein.
Du kannst ja trotzdem mal schauen. Im Bild ist ein X18XE1, das AGR Ventil sitzt an der gleichen Stelle.

http://imageshack.us/a/img845/3074/img0043me.jpg


Wenn die Lambdasonde sich nicht lösen läßt, dann bei laufenden Motor lösen, das geht meist ohne Probleme. Komplett rausschrauben aber erst wenn der Motor wieder aus ist.
Es könnte sein das aus dem Loch dann ein paar kleine Flammen rauskommen, da passiert aber nichts weil das Loch nach oben zeigt. Es ist auch nur um mal zu testen ob er dann besser hochdreht.

-Basti-
27.03.2013, 17:55
Okay, so'n Ding hab ich nicht...

Hab mir jetzt mal ne neue Lambdasonde für vorn bestellt, muss mir jetzt morgen noch nen Steckschlüssel besorgen, den ich aufflexen kann und WD40...

Dann kann ich auch mal mit der Kamera reingucken, wie der Kat aussieht...

-Basti-
30.03.2013, 15:05
Sodele... es gibt Neues...

Neue Zündbrücke kam nun, funktioniert genausowenig, liegt also nicht am Zündmodul.
Spritfilter und LMM waren ja getauscht, daran lags nicht.

Habe dann dank meines Nachbarn die Lambdasonde herausbekommen (nachdem ich sie abgeschnitten hatte^^)

Nun... ohne die Lambdasonde hab ich eben die gesamte Nachbarschaft aus der Osterruhe gerissen, der Wagen dreht fix auf seine 6500rpm... ohne Probleme.

Habe auch vorher den Stecker der Lambdasonde abgemacht, da gings auch nicht.

Kann also eigentlich nur der Kat im Eimer sein... die Zündkerzen waren übrigends arg rußig.

Dass MSD oder ESD dicht sind, kann man ja eigentlich ausschliessen, die sind ja keine 2 Jahre alt...

Werd mir jetzt wohl diesen Kat zulegen (müssen):
http://www.ebay.de/itm/KRUMMER-KATALYSATOR-KAT-OPEL-ASTRA-G-CC-1-8-16v-F48-F08-Z18XE-125-PS-00-02-/390362973732?pt=DE_Autoteile&hash=item5ae3724624

Osirus
30.03.2013, 17:02
Ob dahinter was dicht ist, kannst du ja auch leicht testen, einfach hinterm Kat trennen.
Halte ich allerdings auch für eher unwahrscheinlich.

Vorher also mal durchs Loch der Lamdasonde schauen.

Wenn du eine neue Lambdasonde einsetzt, dann mach das mit geeigneter Montagepaste.
Davon sollte dir jede Werkstatt deines Vertrauens ein bisschen was in nen Einmachglas geben können.

-Basti-
30.03.2013, 17:26
Habe gerade mal in den Kat geschaut, der ist innen auf der Oberfläche nicht eben, so wie ichs vermutet hätte, sondern als würde da eine Art "Berg" draufsitzen (rein von der Form her).

Sonst sieht man eben ne Wabenstruktur.

Hab mal 1,2 Videos gemacht, vielleicht erkennt man ja was über den Zustand.

Der Tipp mit der Montagepaste ist gut, hätte ich nicht daran gedacht... ist die zum Abdichten?

Viele Grüße

Sebastian

PS: Hab mal ne csv-Datei mit Werten angehängt... vielleicht bringts ja was :)

snoopy1
30.03.2013, 17:28
Hallo Jens,



Wenn du eine neue Lambdasonde einsetzt, dann mach das mit geeigneter Montagepaste.

Gibt es die auch im Zubehörhandel oder in der Bucht und wie heißt die Paste? Ich glaube bei Beru steht, dass schwarze Montagepaste genutzt werden soll?!

Gruß Hans.

Osirus
30.03.2013, 17:39
Die Paste dient dazu, das Fressen des Gewindes zu verhindern.
Wie sowas heisst weiss ich nicht, ich meine die sind auf keramischer Basis.

Hier mal ein intakter Kat:
http://www.trabiteile.de/images/Katalysator02.jpg
http://www.eurometall.net/images/katalysator.jpg

So sieht es defekt aus:
18360
http://www.acs-pro.de/Kat_SP6/KatSP6_Keramisch_defekt.jpg
Teilweise intakte Oberfläche, daneben "Schluchten".

Die Frage ist, ob der defekte Kat, wenn dem so ist, Ursache oder Folge ist.

-Basti-
30.03.2013, 19:26
Hier mal die Videos:


http://www.youtube.com/watch?v=2NdHNBbm2Vk


http://www.youtube.com/watch?v=7X3aF77XkxU

A (http://www.youtube.com/watch?v=2NdHNBbm2Vk)lso wirklich fit sieht das nicht aus, wenn die Oberfläche normalerweise eben sein soll, ist da doch schon einiges irgendwie zerfallen...

Streuwagenfahrer
30.03.2013, 19:37
Der hat es hinter sich. - Wenn du Kamera noch etwas zur Verfügung hast, schau auch noch den Rest durch. Nicht das im Auspuff noch Bruchstücke etwas verstopfen. Am besten hinterm Kat anfangen und einen Blick in MSD und ESD werfen.

ACE
30.03.2013, 19:44
Jo Basti der is im Oarsch !!!

-Basti-
30.03.2013, 19:50
Ok, kann ich dann den oben verlinkten Kat bedenkenlos bestellen? Muss ja keine 15 Jahre mehr halten und 2 Jahre sind 'eh Garantie drauf.

Das Endoskopkamera-Teil hab ich hier liegen, das is meins... ich wusste ich könnte das Teil irgendwann sinnvoll einsetzen! :D
http://www.ebay.de/itm/2-5-7-10-15m-Wasserfeste-USB-Endoskop-Rohr-Kamera-Schwanenhals-Inspektionskamera-/400416270735?pt=Mess_Pr%C3%BCftechnik&var=&hash=item5d3aab698f

H (http://www.ebay.de/itm/2-5-7-10-15m-Wasserfeste-USB-Endoskop-Rohr-Kamera-Schwanenhals-Inspektionskamera-/400416270735?pt=Mess_Pr%C3%BCftechnik&var=&hash=item5d3aab698f)ätte alles längst abgebaut, aber in nem Wohngebiet is das mit nem tiefergelegten Auto schwierig :D

Ich lass lieber auch selbst die Finger von den Muttern am Krümmer... die sehn garnicht mehr fit aus... glaube die sind eins geworden mit den Bolzen...

-Basti-
03.04.2013, 20:48
So, der alte Krümmer ist draussen... Problem bei der Sache:
Die Hälfte der Schraube ganz rechts unten kam mir entgegengefallen, bevor ich überhaupt die Nuss drauf hatte,
eine weitere Schraube fehlte wohl schon länger... sieht man auch an der alten Dichtung, da ists rechts und links außen ziemlich verrust.
Möchte den neuen Kat so aber nicht einbauen, morgen kommt jemand nachschauen, was man da machen kann :-/

Osirus
03.04.2013, 21:53
Solang die Schraube fehlt, alles halb so wild.
Wenn möglich tausch die Bolzen alle aus, aber nur die, die du ohne würgen raus bekommst.
Wieweit ist der defekte Bolzen ab?

-Basti-
03.04.2013, 22:01
Naja, 2 Bolzen sind abgebrochen, eine Bolzenhälfte kam mir entgegengerutscht (!), eine fehlte wohl schon länger, ergo stecken 2 Bolzenhälften drin,
sind so 3-5mm drin...

Osirus
03.04.2013, 22:03
Such dir nen Motorenbauer, die sollten Übung haben sowas auszubohren, ggf. muss der Kopf runter.
Vielleicht gehts auch eingebaut, ist der Vorteil, wenn der Krümmer vorne ist. Beim Z22SE wäre das Essig.

-Basti-
03.04.2013, 22:23
Jo, wir schauen mal... wird nur sicher wieder ne teure Sache... und ich muss halt am Ende überschlagen, wann hier Ende ist, deswegen kommt morgen 'nen Bekannter und wirft mal einen Blick drauf...

-Basti-
04.04.2013, 20:14
So, habe mich umgehört... Mit Winkelbohrer geht kein Motorenbauer in der Umgebung ran, ergo müsste der Kopf raus.
Ein Bekannter hat gesagt, wenn ers macht, nur auf meine Verantwortung, sollte er Wasserkanäle anbohren, hätte ich Pech.

Ergo:
Habe mir Dichtmasse besorgt , damit die Bereiche um die 2 Bolzen eingeschmiert, dann Krümmer dran.

Dicht ist soweit alles, Auto fährt sich auch wieder gut, werd ich jetzt mal beobachten.

Sogar der FOH meinte anhand der Laufleistung, ich solle es erstmal so versuchen, wenns nicht klappt, muss der Krümmer eben wieder ab und man muss sich was andres überlegen...

Jedenfalls zieht der Astra besser denn je, so flott war ich noch nie auf 200km/h :-)

Osirus
04.04.2013, 21:50
Das bekommt man eigentlich nur eingespannt gescheit gebohrt, freihand mit ner Winkelbohrmaschine wird das garantiert Grütze.

-Basti-
04.04.2013, 22:11
Jop. Aber läuft ja so 1A, mal beobachten!

Von unterwegs gesendet.

-Basti-
05.05.2013, 20:32
Nächstes Problem:
War heute in Luxemburg tanken.
Auf dem Rückweg hörte ich dann ein hochfrequentes Fiepsen aus Richtung Handschuhfach.
Hab auch Radio leiser/dann aus gemacht, um auszuschließen, dass es daher kommt, blieb aber.
Kurz darauf gabs ein leichtes Ruckeln (meine Erinnerung kann mir hier aber auch Streiche spielen) und der Astra zog nicht mehr.
Motor aus, wieder eingekuppelt... zog immer noch nix.
So wurde ich immer langsamer und landete letzten Endes auf dem Standstreifen mit Warnblinker.

Astra sprang garnicht mehr an, Anlasser drehte aber.

Hab dann den ADAC gerufen.
Während des Wartens (ca. ne Stunde) wurd ich von unzähligen Leuten angegafft, teilweise machte man sich auch lustig und hupte (Haha...:roll:).

Es piepste durchgehend auch weiterhin sicher 10-15 Minuten lang, wenn ich das Handschuhfach öffnete, hörte ichs auch stärker.
Nach einiger Zeit war dann Ruhe, Auto sprang nach wie vor aber nicht an.

ADAC kam dann, hat auch Startpilot in die Ansaugung gesprüht, er muckte kurz einmal mittendrin, sprang aber nicht an.
Wurde dann auf die Ladefläche verfrachtet.

Hab zuhause auch mal die Relais vorn getauscht und wieder eine der alten Zündbrücken testweise eingebaut - kein Erfolg.
Beim Druck auf den Spritprüfnimmel spritzte erst was raus, dann hörte es aber auf, nun kommt da nix mehr.
Egal ob Zündung an oder aus und ob ich vorher versucht hab zu starten... was kanns sein?
Der ADAC-Typ meinte Zündung...

baumschubser171
06.05.2013, 06:23
Denke ich nicht. Sobald Du die Zündung einschaltest, muß die Pumpe ja vorfördern, um den nötigen Systemdruck aufzubauen.

Zündung an und dann sofort vorn prüfen, ob Sprit an der Einspritzleiste ankommt. Wenn ja, kannst Du bei der Zündung weiter suchen. Wenn nicht... ^^

Ich fahre einen Diesel, daher weiß ich es nicht genau. Sorry also, wenn ich jetzt Bullshit erzähle, aber war da nicht mal was mit der Tankentlüftung und einem fiependen Geräusch?

-Basti-
06.05.2013, 06:26
Naja, das Fiepen kam ja aus Richtung Handschuhfach, im Motorraum war nix (!) zu hören!

Von unterwegs gesendet.

baumschubser171
06.05.2013, 06:47
Wie gesagt, ich fahr einen Diesel ;) Hatte da nur aus anderen Freds was in Erinnerung.

Geh doch mal die Basics durch: Kommt Sprit an? Notfalls mal die Pumpe überbrücken. Wenn ja, Zündung prüfen. Steuerzeiten passen?

Mir fällt so ehrlich gesagt nichts ein, was hinter dem HSF sitzt und da Auswirkungen drauf hat... *kopfkratz*

-Basti-
06.05.2013, 06:57
Geh doch mal die Basics durch: Kommt Sprit an?
Wie gesagt, beim Prüfnippel kam kurz Sprit rausgespritzt, danach lief noch ein bisschen was raus, danach nix mehr...


Notfalls mal die Pumpe überbrücken.
Wo mach ich das am Besten?


Wenn ja, Zündung prüfen. Steuerzeiten passen?
Zündmodul hab ich schon nen andres versucht... Kann höchstens mal die Kerzen rausnehmen... bin halt Laie :-(


Mir fällt so ehrlich gesagt nichts ein, was hinter dem HSF sitzt und da Auswirkungen drauf hat... *kopfkratz*
Mir eigentlich auch nicht...

-Basti-
06.05.2013, 17:20
Also Leute... die Karre verarscht mich!
Heimgekommen, alte Klamotten angezogen, Werkzeug zusammengesucht...
Dachte dann, setzt dich mal ins Auto und probierst mal... weniger ernsthaft.

DIE KARRE SPRINGT AN!!!

Kleine Runde gedreht, dabei auch Vollgas gegeben, alles kein Problem... keine MKL, nix.
Is ja schön und gut... aber was, wenn ich in 2 Tagen wieder da steh und den ADAC rufen darf...?

baumschubser171
06.05.2013, 19:07
Ich muß nachher mal in die Unterlagen schauen, was denn in dem Bereich sitzen kann. Du bist aber sicher, daß es aus dem Innenraum kam?

Und der Tod warf die Sense weg und stieg auf den Mähdrescher, denn es war Krieg.

-Basti-
06.05.2013, 19:27
Vom Motorraum aus hab ich null davon gehört, es war 100% im Innenraum im Bereich des HSF...

Mir wärs lieber die Karre lief nicht wieder und ich würde irgendeinen Fehler finden, als dass sie plötzlich einfach so wieder läuft... nur bis wann ist fraglich...

Christoph83EIC
06.05.2013, 19:31
bestell schonmal einen neue Kraftstoffpumpe und sprüh den Sicherungsring unter der Verschlusskappe unter der Rücksitzbank mit Rostlöser ein.

Kraftstoffpumpe ist im Motorraum mit dem violetten Relais abgesichert, da die beiden dicken Anschlüsse überbrücken, wenn sie nicht läuft. Wenn die Pumpe beim Überbrücken anläuft, ist das Relais defekt, wenn nichts passiert, ist die Pumpe defekt.
Die Benzinpumpe kostet im Internet ca. 100 bis 200€, je nachdem, ob du eine Bosch oder etwas günstigere haben willst. Beim FOH legst du für das Teil 440€ auf den Tisch ohne Einbau. Der Tausch an sich ist nicht schwer, wenn man den Sicherungsring vom Tank erstmal auf hat.

kc85
06.05.2013, 20:03
Auf die Pumpe bzw. deren Ansteuerung würde ich bei dem Fehlerbild auch tippen.

kc85

-Basti-
06.05.2013, 20:34
bestell schonmal einen neue Kraftstoffpumpe und sprüh den Sicherungsring unter der Verschlusskappe unter der Rücksitzbank mit Rostlöser ein.
Macht das was, wenn Rostlöser in den Tank kommt?
Oder ist da noch ein Deckel drunter?


Kraftstoffpumpe ist im Motorraum mit dem violetten Relais abgesichert, da die beiden dicken Anschlüsse überbrücken, wenn sie nicht läuft. Wenn die Pumpe beim Überbrücken anläuft, ist das Relais defekt, wenn nichts passiert, ist die Pumpe defekt.
Die beiden Relais sind eigentlich neu...
Die haben aber keine dicken Anschlüsse, die sind alle gleich groß... welche Kontakte sinds denn?
Überbrücken kann ich ja nich wenn ich allein bin...
Oder macht das nix, wenn die Pumpe läuft aber nix abläuft?


Die Benzinpumpe kostet im Internet ca. 100 bis 200€, je nachdem, ob du eine Bosch oder etwas günstigere haben willst.
So eine?
http://www.ebay.de/itm/KRAFTSTOFFPUMPE-OPEL-ASTRA-G-1-8-16V-98-09-815037-NEU-TOP-A733-/400440680513?pt=DE_Autoteile&hash=item5d3c1fe041
Ja, ist kein Markenteil, ich weiß. Aber mal logisch überlegt... die Kiste hat fast 250 tkm auf dem Buckel, selbst ne Billig-Pumpe überlebt wohl den Rest... ^^


Der Tausch an sich ist nicht schwer, wenn man den Sicherungsring vom Tank erstmal auf hat.
Geht das auch bei (fast) vollem Tank? Ich fahr eher selten mit leerem Tank rum, da ich jede Woche volltanken muss.
Ich hab absolut keine Ahnung wo die Pumpe sitzt und was zu tun ist...

Ich werd diese Woche sowieso nur zum Bahnhof fahren und zurück, so behalt ich das Ganze mal im Auge... werd den besagten Ring morgen aber vorsichtshalber schonmal mit Rostlöser einsprühen, schadet ja nix.

Aber wie kanns dann sein, dass die Pumpe heute wieder läuft, obwohl ich weder was daran gemacht noch den Wagen bewegt habe?

Christoph83EIC
06.05.2013, 22:09
der Rostlöser soll auf den Ring oben, der den Deckel mit dem Tank verschraubt, der gelangt nicht in den Tank und selbst wenn, das bisschen macht nichts.
Auf den Relais müsste eine Bezeichnung stehen, du musst Klemme 30 und 87 überbrücken. Wenn du das nicht Stundenlang machst, ist das auch nicht schlimm. Die Pumpe muss hörbar anlaufen und aus dem Serviceventil am Benzinverteilerrohr muss Kraftstoff mit 3,8bar ankommen.
Die Pumpe aus Ebay vergiss, bei dem Kram lohnt der Einbau nicht. Valeo, Delphi, Vemo, VDO, sowas sollte es schon sein, damit nicht nach 2 Monaten wieder Ende ist.
http://www.daparto.de/Kraftstoffpumpe/Opel-Astra-G-CC-F48F08/2-1469-561?kbaTypeId=1282&ref=catalog

Pumpentausch geht auch bei vollen Tank, randvoll sollte er aber nicht sein, da könnte etwas oben raus laufen, die Pumpe an sich ist aber an der höchsten Stelle im Tank verbaut. Warum sie wieder läuft, kann ich dir nicht genau sagen, vielleicht war sie warm geworden, aber bei der Laufleistung und dem aktuellen Fehlerbild ist das Ende der Pumpe wohl bald erreicht.
Vergiss nicht, auch einen Dichtring für den Tankdeckel zu besorgen, sollte bei der Laufleistung mit erneuert werden.

-Basti-
07.05.2013, 07:42
der Rostlöser soll auf den Ring oben, der den Deckel mit dem Tank verschraubt, der gelangt nicht in den Tank und selbst wenn, das bisschen macht nichts.
Okay, das beruhigt schonmal!


Auf den Relais müsste eine Bezeichnung stehen, du musst Klemme 30 und 87 überbrücken. Wenn du das nicht Stundenlang machst, ist das auch nicht schlimm. Die Pumpe muss hörbar anlaufen und aus dem Serviceventil am Benzinverteilerrohr muss Kraftstoff mit 3,8bar ankommen.
Danke.
Aber vorn hört man von der Pumpe doch nix, also braucht man schonmal zwei Leute :-)
Hab leider nix da, um den Druck zu messen...


Die Pumpe aus Ebay vergiss, bei dem Kram lohnt der Einbau nicht. Valeo, Delphi, Vemo, VDO, sowas sollte es schon sein, damit nicht nach 2 Monaten wieder Ende ist.
http://www.daparto.de/Kraftstoffpump...82&ref=catalog (http://www.daparto.de/Kraftstoffpumpe/Opel-Astra-G-CC-F48F08/2-1469-561?kbaTypeId=1282&ref=catalog)
Das muss ich mir überlegen, ob ich da jetzt auf Verdacht hin wieder 100€ in die Kiste stecke oder die Kiste zum nächsten Strassenhändler bring. Ich meine... was kommt als nächstes??


Pumpentausch geht auch bei vollen Tank, randvoll sollte er aber nicht sein, da könnte etwas oben raus laufen, die Pumpe an sich ist aber an der höchsten Stelle im Tank verbaut. Warum sie wieder läuft, kann ich dir nicht genau sagen, vielleicht war sie warm geworden, aber bei der Laufleistung und dem aktuellen Fehlerbild ist das Ende der Pumpe wohl bald erreicht.
Vergiss nicht, auch einen Dichtring für den Tankdeckel zu besorgen, sollte bei der Laufleistung mit erneuert werden.
Die ist also nur da reingesteckt oder wie kann ich mir das vorstellen?

baumschubser171
07.05.2013, 07:52
Die wird in den Tank "gehangen" und arretiert. Wenn der Ring los ist, dann ist der Tausch eine Sache von Minuten. Was den Druck am Verteilerrohr angeht, so kannst Du das auch ohne Druckmesser prüfen. Wenn der auch nur ansatzweise richtig aufgebaut wird, schießt der Sprit da regelrecht raus. Wenn es nur tröpfelt oder wie ein inkontinenter Wasserschlauch läuft, liegt zu wenig Druck an.

-Basti-
07.05.2013, 08:18
Okay :-)
Vielleicht wars ja nur ein einmaliger Hänger... :-/
Hoffen wirs!

baumschubser171
07.05.2013, 08:56
Denke ich nicht, die stirbt gerade einen schleichenden Tod. Das für sich ist nicht ungewöhnlich, und tiefer gelegte Fahrzeuge beschleunigen das bei diesen In-Tank-Pumpen nur noch. Sowohl im Golf von meinem Kumpel als auch im Corsa meiner Freundin haben die von jetzt auf gleich den Geist aufgegeben.

Schau sonst nötigenfalls nach einer gebrauchten, von einem gewerblichen hast Du ja wenigstens die Gewährleistung. Aber das halte ich immer noch für besser als eine billige Zubehörpumpe von irgendeinem Hersteller.

-Basti-
07.05.2013, 17:25
Leute, Leute, ich dreh durch.
Bin ja mit der Karre zum Bahnhof...hinweg war fein...keine Probleme
aufm Rückweg dann bin ich tausend Tode gestorben...
Erst ist die Karre nicht angesprungen... hab dann an den Relais rumgespielt, da ging sie wieder an.
500 Meter weiter auf der Hauptstrasse beim Einbiegen dasselbe Spiel nochmal (ging über nen Bahnübergang),
Motor ging aus, liess sich aber wieder starten.
Dann auf der größten Kreuzung der Stadt bleib ich stehen und die Kiste springt net an... nach 2 Minuten gings dann wieder (hat mich sicher 3 Tage meines Lebens gekostet, hinter mir 3 Linienbusse, links eine Schlange LKWs...).
Auf dem weiteren Weg ist die Karre noch weitere 3 Mal ausgegangen, sprang aber wieder an.
Meine Vermutung zog sich nun in Richtung Relais.
Daheim Motor laufen lassen und mal mit der flachen Hand gegen den Relaiskasten geschlagen. Gab ein kurzes Klacken und der Motor machte nur noch wie wenn man nen Staubsauger ausschaltet (nehme mal an, das war das Schwungrad),
dann aus...

Nehme an, das Relais oder der Relaissockel haben einen weg... gibts den Sockel extra? Ist der gesteckt? *hoff*

0ms0
07.05.2013, 18:25
Nehme an, das Relais oder der Relaissockel haben einen weg... gibts den Sockel extra? Ist der gesteckt? *hoff*

Gibt's alles einzeln - die Kontakte des Sockels mal sichtgeprüft? Korrosion?

-Basti-
07.05.2013, 19:12
Sobald man an dem Relaiskasten an den Kabeln rumdrückt, klackert es wie bekloppt und der Motor fängt an zu ruckeln und geht teils sogar aus.
Problem gefunden, die Sockel haben nen fiesen Wackler und müssen neu...
Die Kabel dorthin sind aber nicht austauschbar oder?

Osirus
07.05.2013, 19:26
Guck dir das Problem genauer an, was da wie defekt ist.
Da wirst du garantiert nicht alles umbauen müssen.

-Basti-
07.05.2013, 19:31
Es is der vordere Halter der beiden Sockelhalter, an einem Pin ist das Plastik auch bräunlich verfärbt...
Ich möcht aber ausschliessen, dass eines der Kabel am Ende noch nen Wackler hat...
Wenns das Kabel also einzeln gäbe und es nicht am Hauptkabelbaum hängt, würd ichs eher tauschen...

Unter welchem Namen find ich die Sockel? ebay ist hier wenig hilfreich... da find ich unter "Relaissockel Opel", "Relaissockel Astra" oder auch Relaishalter Opel/Astra nix...

Osirus
07.05.2013, 20:20
Die Sockel sind Teil des Kabelbaums.

-Basti-
07.05.2013, 21:19
Nun ist guter Rat teuer...

Osirus
07.05.2013, 21:32
Das Kunststoffteil aus nem Schlachter nehmen, die Kontakte wieder schön machen, oder nur den defekten tauschen.
Ein entsprechendes Werkzeug zum auspinnen wird natürlich benötigt.

-Basti-
07.05.2013, 21:37
Neu bekommt man die Kunststoffteile nicht?

Bekommt man so 'nen Auspinnwerkzeug im normalen Baumarkt?

Christoph83EIC
07.05.2013, 21:43
geh zum Schrotti und schneid dir da das Kabel raus, dass du bnötigst und löte es sauber bei dir ein oder schau im Teilemarkt bei den Schlachtfahrzeugen. Auspinwerkzeug bekommst du selten im Baumarkt und wenn, ist es unverschämt teuer. Und mach das Relais gleich mit neu!

Osirus
07.05.2013, 22:01
So ein Auspinnwerkzeug kann man sich manchmal in der Stammwerkstatt des Vertrauens ausleihen.

-Basti-
07.05.2013, 22:56
Bin nur eben recht selten Werkstattkunde... ^^
Löten würd ich ungern machen, bei meinem Geschick geht die Karre in Flammen auf...

Also als Neuteil gibts die Sockel nicht? Schade... Die Öffnungszeiten vom Schrotti kollidieren mit meinen Arbeitszeiten, kann also dauern :-/

Relais waren eigentlich nagelneu, aber wer weiss, was die wieder abbekommen haben...

0ms0
08.05.2013, 06:43
Also als Neuteil gibts die Sockel nicht? Schade...

http://www.autoteile-plauen.de/kfz_elektrik/kabelschuhe_steckverbindunge/relaissockel/

Ein bisschen googlen ;)

-Basti-
08.05.2013, 07:01
Ja, Standardteile hab ich auch gefunden, bin aber davon ausgegangen, dass da Opel wieder sein eigenes Ding macht wegen Halter und so...
So wie ich das lese, haben die alle unterschiedliche Halterungen... :-S

Von unterwegs gesendet.

Osirus
08.05.2013, 19:03
Wie gesagt wurde, auf zum Schrottplatz.

Christoph83EIC
08.05.2013, 22:40
Relais und Sicherungen sind genormt, da hat Opel höchstens eigene Farben verwendet. Und wenn sich da schon was braun verfärbt hat, sollte das Relais erneuert werden, das sind Spuren von überschlagenden Funken, warum auch immer, aber dabei brennen gern die Kontakte ab oder verschweißen sich auch mal und dann hast du dauerhaft Strom anliegen. Und so oft, wie du schon liegen geblieben bist, solltest das Problem recht zügig angehen.

-Basti-
08.05.2013, 23:23
Die Karre wird ja auch nich mehr genutzt seit gestern ^^
Ich riskier das nich nochmal. Hab den Fehler ja nu eingegrenzt, das war ja das Ziel.

Sind denn die Halter am Relaiskasten auch genormt? Also passen die zu den Standard-Sockeln? Sah mir auf den Bildern nicht so aus.

edit: ich sehe grade, du beziehst dich auf die Relais und Sicherungen... das ist natürlich was andres.
Relais kommen auf jeden Fall neu, Pfuschen versuche ich ja zu vermeiden ^^

Mir gehts vor allem um die blöden Sockel, die haben wohl ne Macke weg, zumindest einer...

Christoph83EIC
09.05.2013, 09:22
wenn das Relais genormt ist, muss es der Sockel auch sein, zumindest, was die Anschlüsse angeht ;)
Was den Kunststoff drumherum angeht, hat da jeder freie Gestaltungswahl, wird aber meist auf das wesentliche beschränkt. Mit den Sockeln aus dem Angebot weiter oben kannst also auch nichts verkehrt machen.

-Basti-
09.05.2013, 14:54
Ich möcht die Sockel aber an der originalen Stelle wieder einclipsen, oben verlinkte Sockel haben 'ne andre Befestigung.
Wenn der Sockel mit dem Relais "lose" im Kasten liegt, ists wohl nur eine Frage der Zeit, bis sowas wieder passiert...

Christoph83EIC
09.05.2013, 18:27
Nimm doppelseitiges Outdoor-Klebeband..
Mach doch aus der Kleinigkeit nicht so ein riesen Theater :roll:
Oder soll dir vielleicht noch jemand das Teil besorgen und einbauen?

-Basti-
10.05.2013, 20:13
Gibts ne Alternative zu dem Auspinnwerkzeug?
Hab bei 2 freien Werkstätten angefragt, die haben sowas nicht.
FOH und Bosch-Händler verleihen deren Werkzeug generell nicht... :(

Christoph83EIC
10.05.2013, 20:29
Entweder mit einer feinen Nadel versuchen, ist aber fummelig, oder den Sockel zerbrechen.

Osirus
10.05.2013, 20:38
Mit so Uhrmacherschraubendrehern geht das manchmal auch ganz gut.
Man muss halt die Raste zum Ausklinken bringen.

-Basti-
10.05.2013, 21:05
habs jetzt probiert, die Pins sind ziemlich kaputt...

Ich fahr morgen mal zum Schrotti und hol mir vllt. nen Sockel mit Kabel, verlöte das Ganze und mach Schrumpfschlauch drüber...sollte dann halten!

-Basti-
11.05.2013, 14:42
So... Radikal den Sockel abgeschnitten... ^^
Habe mir nen Neuen vom Schrottplatz besorgt (gleich auchn neues Relais) und habs heut morgen drangelötet.
Hoffe nur, die Lötstellen halten... hab dann noch mit Schrumpfschlauch drumrum das ganze fixiert und die 5 Kabel mit Kabelbindern zusammengebunden.

Hab auch grade 2 x 30km Überland hinter mir... keine Probleme!

-Basti-
16.06.2013, 19:34
Neverending Story... :D

Es geht weiter!

Hab mir gestern noch gedacht, die Karre läuft ja nun wieder einwandfrei, kann ich mir mit dem Nachfolger etwas Zeit lassen... hah, nicht mit dem Astra!

War heute zu einem Bekannten in der Pfalz, war spät dran und hab Gas gegeben... keine Probleme, zog auch wie immer einwandfrei.
Kurz vor dem Ziel bin ich dann an eine Tankstelle im Ort, beim Starten dann ziemliches Geruckel, ging aus, beim zweiten Mal ruckelte er wieder aber sprang an.
Schon beim ersten Versuch erschien das "tolle" ESP-Lämpchen zusätzlich zur MKL, bis 4000rpm wars normal, ab 4000 is Ende, da zieht nix mehr.
Nun gut, bin dann die restlichen Kilometer gefahren und hab das Auto dort abgestellt.
Hab auch unterwegs Zündung aus - Zündung neu an - Problem blieb.
Vor Ort auch mal ausgemacht und neu gestartet, selbes Ergebnis.

Dann war ich 2-3 Stunden bei dem Bekannten, als ich heimfahren wollte - einwandfrei!
Die gesamte 130km Strecke verlief trotz zeitweiser Geschwindigkeiten jenseits der 200km/h absolut problemlos!

Dann kam ich heim, stellte das Auto ab und es stand erstmal 1-2h.

Dann gings zum Tanken nach Luxemburg, auch keine Probleme, Lämpchen blieben aus.
Auf dem Rückweg (Standzeit 10 Minuten oder so^^) wieder Lämpchen an, bei 4000rpm war Ende (140km/h, Notlauf?).

Torque sagt folgendes:
P0141: O2 Sensor Heater Circuit (Bank 1 Sensor 2)
P0036: HO2S Heater Control Circuit (Bank 1 Sensor 2)
P0325: Knock Sensor 1 Circuit (Bank 1 or Single Sensor)
P0340: Camshaft Position Sensor "A" Circuit (Bank 1 or Single Sensor)

Die ersten beiden begleiten mich (trotz neuer Lambda-Sonden!) schon einige Zeit, es gab aber beim Fahren keine Probleme...

Fehlercodes Löschen hilft da aber nicht viel, hab vor Ort in der Pfalz bei der Ankunft schon Fehler wieder gelöscht, Lämpchen ging beim Starten direkt wieder an, bei der Abfahrt war Ruhe...

Was kann das sein?

edit:
Scheint mir:
Kaltstart - Problemlos
Warmstart - Fehler

-Basti-
17.06.2013, 16:15
Ich muss mich korrigieren...
der Wagen stand heute während der Arbeit auf nem Parkplatz, nach den ersten 2 Metern Heimweg direkt wieder: Lämpchen-Attacke, beim Anlassen wars erst aus.

Bei 4000rpm hat ein Begrenzer rein, das merkt man recht deutlich...

Osirus
17.06.2013, 16:23
Mal auf blauen Dunst:
Hat das Motorsteuergerät einen weg?
Im ABS-Steuergerät sind keine Fehler gespeichert?
Masseverbindung Motorsteuergerät ok?

-Basti-
17.06.2013, 16:37
Hat das Motorsteuergerät einen weg?
Ich habe keine Ahnung, kenne leider auch niemanden mit 'nem Z18XE :(


Im ABS-Steuergerät sind keine Fehler gespeichert?
Ich dachte, das würde mit Torque auch über OBD ausgelesen...


Masseverbindung Motorsteuergerät ok?
Wo finde ich die?
Hab nur vorne am Motor ein Masseband, das abgerissen ist, mir wurde aber gesagt, das wäre eher für Radio und sowas... lief ja auch die ganze Zeit so...

0ms0
17.06.2013, 16:49
Also abgerissene Massebänder sind nie wirklich prall oder?

Mein Torque kann nur ECU Fehler auslesen...

-Basti-
17.06.2013, 16:59
Also abgerissene Massebänder sind nie wirklich prall oder?
Naja, ist aber sicher schon 'nen Jahr so...


Mein Torque kann nur ECU Fehler auslesen...
Als die Radnabe kaputt war, stands auch drin...mhh

Osirus
17.06.2013, 17:00
to do:

Masseband reparieren
!richtig! Fehler auslesen

-Basti-
17.06.2013, 17:04
Masseband reparieren

Das is schonmal das erste Problem, so'n blödes Masseband hat weder ATU noch der Baumarkt ^^
Egal, ich probiers mal, Fehler auslesen mach ich auch noch mit OpCom

Osirus
17.06.2013, 17:07
Naja, ich kauf Schuhe auch nicht beim Bauern am Kartoffelstand oder Käse beim Autoverwerter...

Einfach mal ein Fachgeschäft aufsuchen oder einen entsprechenden Onlineshop, diese Dinger gibt es als Universalteil in allen beliebigen Größen im gut sortierten Fachhandel.
ATU und Baumarkt zähle ich nicht dazu.

http://www.gelbeseiten.de/autoteile/merzig

-Basti-
17.06.2013, 17:18
Ja, aber das wird heut und morgen nix mehr... (heute alles zu, morgen wegen Arbeitszeiten<>Öffnungszeiten).

Ist es denn schädlich, wenn ich im Notprogramm die 60km zur Arbeit und zurück fahre?

Osirus
17.06.2013, 17:36
Denke nicht, scheint ja kein größeres "mechanisches" Problem vorzuliegen.

Die meisten freien Werkstätten können dir so ein Teil sonst bestimmt auch besorgen, ein guter FOH ebenfalls.

-Basti-
30.06.2013, 22:39
Okay,
Masseband ist nun endlich drin,
habe auch die Steuergeräte mit OP-COM ausgelesen.

Die Theorie mit warmem oder kalten Motor scheint sich nicht zu bestätigen, mittlerweile ist der Motor dauerhaft im Notlauf, die Lämpchen also immer an.
Manchmal springt er beim ersten Mal an, muckt und geht wieder aus, manchmal springt er direkt 1A an.
Zeitweise ruckts auch beim Gasgeben und er nimmt das Gas nicht richtig an, da hilft dann nur ruckartig Vollgas, damit da wieder was passiert...

Hier mal die Ergebnisse von Op-Com:
Beim ersten Auslesen, Zündung an, Motor aus (ohne Codes vorher zu löschen), die nicht aufgeführten Steuergeräte wiesen zum Auslesezeitpunkt keine Fehler auf (ausgenommen TID wegen Radio):

Motorsteuergerät:
Total number of fault codes: 5
P0141 - O2 Sensor Heater Circuit Open (Bank 1 Sensor 2) (04) - Not present
P0036 - O2 Sensor Heater Circuit Range/Performance (Bank 1 Sensor 2) (08) - PresentP0340 - Camshaft Position Sensor Circuit No Signal (04) - Not presentP0100 - Mass Or Volume Air Flow Circuit Low Input (02) - Not presentP0170 - Lean Exhaust (02) - Not present
ABS-Steuergerät:
Total number of fault codes: 1
C0256 - Engine Torque Reduction Malfunction (00) - Not present

Dann alle Fehlercodes gelöscht, Motor gestartet und bei laufendem Motor ausgelesen:

Motorsteuergerät:
Total number of fault codes: 1
P0340 - Camshaft Position Sensor Circuit No Signal (04) - Present

ABS-Steuergerät:
Total number of fault codes: 1
C0256 - Engine Torque Reduction Malfunction (00) - Present
ESP-Steuergerät:
Total number of fault codes: 1
C0256 - Engine Torque Reduction Malfunction (00) - Present

Dann Motor aus, nochmal alle Fehler gelöscht, wieder gestartet:

Motorsteuergerät:
Total number of fault codes: 2
P0141 - O2 Sensor Heater Circuit Open (Bank 1 Sensor 2) (04) - Not present
P0340 - Camshaft Position Sensor Circuit No Signal (04) - Present

ABS-Steuergerät:
Total number of fault codes: 1
C0256 - Engine Torque Reduction Malfunction (00) - Present

ESP-Steuergerät:
Total number of fault codes: 1
C0256 - Engine Torque Reduction Malfunction (00) - Present

Nun ist die Frage... was kanns sein? :(

snk
30.06.2013, 23:17
Ich hatte mal ein ähnliches Problem, schlechter Start nach kurzer Standzeit: Motor hat georgelt, sprang nicht an, MKL blieb an. Dann im Notlauf zum FOH, Fehler auslesen. Ursache: Kurbelwellensensor verabschiedet sich langsam. Neuen rein und gut war.
Durch die Wärme dehnt sich da wohl irgendwas aus und es kommt nur sporadisch zum Fehler.
Bei dir sieht das wohl eher nach Nockenwellensensor aus.

-Basti-
01.07.2013, 00:17
Wie gesagt, mittlerweile is der Fehler immer, mehr als 4000rpm is nich mehr, ab und an ruckts.
Die Begrenzung ist zwar gut für den Geldbeutel (Verbrauch), aber kanns ja dauerhaft nich sein :)

-Basti-
01.07.2013, 14:51
So, hab mir eben einen neuen Sensor aus dem Zubehör geholt.
Kostet immerhin 77€ das Teil.
Hoffe nur, das wars dann auch...

-Basti-
01.07.2013, 16:27
Nochenwellensensorstecker abgezogen - selbes Verhalten wie vorher.
Okay, neuen Nockenwellensensor eingebaut... selber Mist... ich verzweifle!

CaravanSport
01.07.2013, 16:52
Hatte dasselbe Problem,bei mir war es der Kurbelwellensensor!Kostet 30 Euro und einbau innerhalb von 5 minuten erledigt

-Basti-
01.07.2013, 16:57
Kurbelwellensensor?
Wo sitzt der denn?
30 Euro würd ich ja noch auf Verdacht hin investieren...

Hattest du auch die Fehlermeldung bezüglich Nockenwellensensor?

Ich hätte sonst jetzt in Richtung Gaspedal gedacht...

CaravanSport
01.07.2013, 18:23
Der Sitzt unten am Motor in der Nähe vom Öl Filter ist nur eine torx schraube.ich hatte Fehler Nr p0335 und ist heut den ganzen Tag mit dem scheiß Not Start gefahren. Nach der Arbeit dann kurz den neuen kws eingebaut und gut ist. Kannst ja probieren und wenn es nicht klappen sollte kannst den ja wieder umtauschen.

Dbilas
01.07.2013, 18:30
Oh hab mich im Motor geirrt. Der Z18XE hat ihn ja im Block sitzen.

-Basti-
02.07.2013, 02:21
Also kanns wirklich der KWS sein, obwohl der Fehlercode NWS sagt? Meine grösste Sorge ist, dass am Steuergerät was ist... das würde sich nicht mehr lohnen...

Gesendet von meinem Nexus 10 mit Tapatalk 4 Beta

snk
02.07.2013, 12:23
siehe: http://www.astra-g.de/showthread.php/64172-Nockenwellensensor-selbst-wechseln?p=1233890&viewfull=1#post1233890


War er wirklich kaputt? Bin mit dem defekten Sensor liegen geblieben. ADAC hat ausgelesen, gewechselt.

2 Tage gut, wieder liegen geblieben.

Opel ließt aus, nichts, gefahren (mit Tech2), liegen geblieben, Fehler NWS, (der neue)

FOH gefragt: Kann auch der KWS sein, da der Motor mit "2" Nockenwellensensoren arbeitet - aber einer davon der KSW ist und nicht vom MSG einzeln erkannt wird.:roll:

-Basti-
02.07.2013, 15:16
Okay, KWS ist bestellt, soll morgen da sein,
dann weiß ich mehr.
Kommt man da gut ran von oben? Hab ja keine Bühne nix da...?

1a2b3c
02.07.2013, 15:27
Von oben wird es schlecht werden, von unten ist besser.

CaravanSport
02.07.2013, 16:18
Jo von unten musste ran. Geht auch mit Wagenheber musst nur gut absichern

-Basti-
06.07.2013, 10:28
So, KWS is endlich da... ^^
Wo muss ich da etwa suchen am Motor?

CaravanSport
06.07.2013, 10:46
Der ist in der nähe vom Öl Filter,also von unten suchen ;-)

snk
06.07.2013, 11:36
Ich habs auch vorne mittig, von unten in Erinnerung. auch mit Wagenheber+Absicherung selbst ausgewechselt.

-Basti-
06.07.2013, 19:25
Weiß jemand auf Anhieb, was das für ne Schraube is?
Brauch ichn Bit oder ne Nuss?
Da is alles so verdreckt, ich sehe null und kann auch nix erstasten wirklich ^^

edit:
habs hinbekommen.
Hat allerdings nix geholfen, Lämpchen sind immernoch an und er begrenzt bei 4000rpm.
Hab jetzt mal die Batterie abgeklemmt und hänge gleich mal OpCom wieder dran

edit2:

Die Fehlercodes sind unverändert. immernoch der blöde P0340 und C0256

-Basti-
08.07.2013, 09:19
Was kanns jetzt noch sein?
Heute morgen war erstmal "nur" die MKL an, kein Begrenzer bei 4000rpm.
Nach 10km ging dann doch das ESP-Lämpchen an, aber immernoch ohne Begrenzer.

Habe auch den Eindruck, dass der Motor irgendwie nicht so ruhig läuft, eher "rau"...
Kann natürlich auch täuschen...

Christoph83EIC
08.07.2013, 17:31
Stimmen die Steuerzeiten und sind die Inkrementenräder für die Geber auch in Ordnung? Kontrollier das mal.

-Basti-
08.07.2013, 17:43
Stimmen die Steuerzeiten und sind die Inkrementenräder für die Geber auch in Ordnung? Kontrollier das mal.
ich hab davon absolut keine Ahnung... wie geht das?

Was ich sagen kann:
Heute morgen das Auto angemacht, ESP-Leuchte seit Tagen wieder mal aus, MKL aber an.
Kein Begrenzer, wie schon geschrieben, konnte auch über 4000rpm, nach 10km ging dann ESP-Leuchte an, immer noch kein Begrenzer.

Dachte mir, aufm heimweg wirds schon wiederkommen...
Soweit so gut, Feierabend gemacht (Auto stand "schön" in der Sonne),
MKL und ESP-Lampe wieder an, aber kein Begrenzer.

Auf der Autobahn dann drauf ankommen lassen, Tacho 215 war drin... :lol:

Ich traue der Ruhe und den Lämpchen aber nicht über den Weg,
da ich mir dieses Jahr 'nen Diesel zulegen will und das QP verkauft werden soll, sollten natürlich die Fehler weg, sonst krieg ich (dazukommend der KM-Stand) ja nur noch einen Schrottpreis...

Zuhause nochmal mit Torque Fehler ausgelesen, waren einige...:


Fehlerspeicher-Report generiert von Torque für Android
=================================================


Fahrzeug VIN:W0L0TGF073B002915
FahrzeugherstellerUnbekannt
Fahrzeugkalibrierungs-ID:M2HD101A


Aktuelle Fehleraufzeichnungen
------------------
P0100: Mass or Volume Air Flow Circuit
P0141: O2 Sensor Heater Circuit (Bank 1 Sensor 2)
P0036: HO2S Heater Control Circuit (Bank 1 Sensor 2)


Unerledigte Fehleraufzeichnungen(n)------------------
P0170: Fuel Trim (Bank 1)
P1555: [Chrysler] Electronic Variable Orifice Output
[Dodge] Electronic Variable Orifice Output
[Jeep] Electronic Variable Orifice Output
[Seat/Audi/Volkswagen] Charge Pressure Upper Limit exceeded




Fehler, aus der Vergangenheit
------------------
ECU berichtet, dass keine früheren Fehlercodes vorhanden sind
Andere entdeckte Fehlercodes
(eventuell noch nicht bearbeitet, aktuell oder Herstellerspezifisch)
----------------------------------------------------
P0340: Camshaft Position Sensor "A" Circuit (Bank 1 or Single Sensor)
P0325: Knock Sensor 1 Circuit (Bank 1 or Single Sensor)




Ende des Reports.


Fehler gelöscht, bei weiter laufendem Motor nochmal ausgelesen:


Fehlerspeicher-Report generiert von Torque für Android
=================================================


Fahrzeug VIN:W0L0TGF073B002915
FahrzeugherstellerUnbekannt
Fahrzeugkalibrierungs-ID:M2HD101A


Aktuelle Fehleraufzeichnungen
------------------
ECU meldet momentan keine Fehler


Unerledigte Fehleraufzeichnungen(n)------------------
P0141: O2 Sensor Heater Circuit (Bank 1 Sensor 2)
P0170: Fuel Trim (Bank 1)


Fehler, aus der Vergangenheit
------------------
ECU berichtet, dass keine früheren Fehlercodes vorhanden sind
Andere entdeckte Fehlercodes
(eventuell noch nicht bearbeitet, aktuell oder Herstellerspezifisch)
----------------------------------------------------
Lt. ECU keine Fehler gespeichert




Ende des Reports.

1a2b3c
08.07.2013, 19:19
Mal kurz angemerkt, hast du auch mal den Fehlercode beim ESP ausgelesen?

-Basti-
08.07.2013, 19:41
Heute noch nicht, aber in den letzten Tagen schon, zB. #104

-Basti-
15.07.2013, 08:20
Noch jemand eine Idee?
Zwischendurch gings mal, 210 war wieder drin, mal fährt er "halbwegs" normal und es ist schlicht bei 4000rpm Ende,
mal ruckelts ohne Ende, dass es schon peinlich ist. Wenns so ruckelt, dann kommt selbst bei Vollgas nix mehr, wenn ich dann wieder ruckartig aufs Gas trete, tut sich wieder was...

-Basti-
17.07.2013, 20:42
Hat keiner eine Idee?

Hab auch ab und an das Problem, dass sich die Lautstärke der Musik ändert, wobei das Radio KEINE Lautstärkeänderung anzeigt... der Lautstärkelevel im Radio bleibt...

Ich bin manchmal kurz davor, auf den Standstreifen zu fahren und die Karre stehen zu lassen...

Osirus
17.07.2013, 21:59
Was wurde bisher gemacht, liste mal bitte auf.

Wenn du alles ausgeschöpft hast, würde ich mal nen anderes MSG besorgen.

-Basti-
17.07.2013, 22:34
Jetzt akut den Nockenwellensensor und Drosselklappensensor.

Kurz zuvor im Verlauf dieses Threads die Zündbrücke, den Luftmengenmesser, Drosselklappe gereinigt, Benzinfilter, Zündkerzen, Katalysator samt Lambdasonde...

Wenns das Steuergerät ist, werde ich da nicht mehr hunderte Euro reinstecken, wenn ich das Auto behalten wollte ja, aber ich bin unbedingt auf der Suche nach 'nem Diesel... das Geld krieg ich nicht mehr raus... leider

-Basti-
20.07.2013, 16:14
Keiner mehr eine Ahnung?
Dann werd ich wohl mal schauen, was ich so noch für die Karre bekomme, lieber fahr ich mit der Bahn, als mich über die Autobahn zu ruckeln :(

-Basti-
21.07.2013, 17:02
Ich hab mehr und mehr den Verdacht, dass es doch mit den Temperaturen (im Motorraum) zu tun hat.
Fahr ich morgens sehr früh los und es ist noch (vergleichsweise) kühl, hab ich mit hoher Wahrscheinlichkeit keine Probleme.
Fahr ich mittags nach der Arbeit los, spinnt die ganze Karre.
Musste gerade eben zwangsläufig in der Sonne parken, die Karre kam nicht vom Fleck danach. Ein paar km flotter gefahren, gings schon etwas besser...

Osirus
21.07.2013, 18:28
Ich glaub beim MSG vom Z18XE gibt es ein Problem, das temperaturabhängig ist, irgendwas habe ich da mal gelesen.

-Basti-
21.07.2013, 19:12
Also der einzige Weg hierbei ist dann ein neues MSG bzw. die Reparatur meines?

Ich weiß nicht, ob ich nun bereit bin, auf Verdacht hin deutlich > 300€ zu investieren... :|

tuner2511
22.07.2013, 05:42
Ich würde mir mal ne Dose Eisspray aus der Apotheke holen und bei warmen Motor mal damit das SG kühlen. Vielleicht lässt sich der Verdacht damit bestätigen ;)

Osirus
22.07.2013, 17:29
^^z.B. oder mit Eiswasser kühlen.

-Basti-
22.07.2013, 19:37
Hab das Spray aus der Apotheke, aber allzu kalt is des ja nicht ^^
Is zu warm draussen, das STG is noch richtig heiss, obwohl mittlerweile ne Dose Kühlspray draufging...
Brauch wohl eher sowas: http://www.conrad.de/ce/de/product/820575/Cramolin-1461611-KAeLTE-BR-400-ml-50-C
^^

Was würde eher Sinn machen, schlachten oder so verkaufen? Falls es nun wirklich des STG ist...
Is halt schade, is sonst eigentlich immer angesprungen und gut gelaufen, auch bei den fiesesten Minusgraden... und is halt optisch auch noch wirklich ok, grade weil die Front (inkl. Haube) erst im Januar lackiert wurde..